7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Verkehrsbetriebe erneuern Gleiskurve am Hauptbahnhof

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Goethestraße erneuern die Leipziger Verkehrsbetriebe vom 22. März bis zum 2. Mai 2021 die Gleise von der Richard-Wagner-Straße bis zum Willy-Brandt-Platz sowie an der Haltestelle Hauptbahnhof die Gleise an den Steigen C und D. Für den Straßenbahnverkehr kommt es vom 22. März bis 25. April 2021 zu Änderungen für die Linien 3, 4, 7, 10, 11, 12, 14, 15, 16 und N17 sowie für die Buslinien 89 und 131 und die Nachtbusse. Auch für den Kfz-Verkehr kommt es zu Einschränkungen.

    Weiterhin mit Bus und Bahn mobil

    Straßenbahnlinie 3/3E verkehrt zwischen den Haltestellen Waldplatz und Hofmeisterstraße über Westplatz; Wilhelm-Leuschner-Platz; Augustusplatz und Hauptbahnhof, Wintergartenstraße.

    Die Linien 4/4E, 7, 12, 15 und die Nachtstraßenbahnlinie N17 verkehren zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof (Steig A bzw. B) und Augustusplatz mit Umleitung über Georgiring. In Richtung Hauptbahnhof wird die Ersatzhaltestelle im Grimmaischen Steinweg bedient.

    Die Linien 10, 11 und 16 verkehren zwischen den Haltestellen Wilhelm-Liebknecht-Platz und Münzgasse, LVZ mit Umleitung über den westlichen Innenstadtring.

    Linie 14 verkehrt an der Haltestelle Hauptbahnhof über Steig B.

    Buslinie 89 verkehrt bis 2. Mai verkürzt zwischen den Haltestellen Connewitzer Kreuz und Neues Rathaus sowie weiter bis/ab Ersatzendstelle Wilhelm-Leuschner-Platz.

    Einschränkungen für den Autoverkehr

    Auch für den Autoverkehr kommt es vom 22. März bis zum 2. Mai zu Einschränkungen: Die Goethestraße wird in Richtung Hauptbahnhof ab Richard-Wagner-Straße gesperrt. Der Kreuzungsbereich auf dem Innenstadtring, Willy-Brandt-Platz/Goethestraße, ist gesperrt.
    Vom Innenstadtring/Willy-Brandt-Platz von Gerberstraße und Tröndlinring kommend ist nur das Abbiegen nach rechts in die Goethestraße möglich.

    Vom Tröndlinring kommend (Brühl) ist die Fahrt zum Georgiring/Brandenburger Straße ab Gerberstraße nicht möglich, beide Fahrspuren geradeaus sind gesperrt. Von der Gerberstraße kommend ist das Abbiegen nach links zum Willy-Brandt-Platz nur auf einer Spur möglich, die dann über die Goethestraße weitergeführt wird. Eine Umleitung erfolgt über Jahnallee, Dittrichring, Martin-Luther-Ring bzw. Tröndlinring, Gerberstraße und Berliner Straße.

    Investitionen in die Leistungsfähigkeit

    Die Leipziger Verkehrsbetriebe investieren mit 39 Millionen Euro auf weiterhin hohem Niveau in Ihr Gleisnetz. Im Fokus steht die Erhöhung der Leistungsfähigkeit für die Kunden der Verkehrsbetriebe. Insgesamt investieren die LVB in diesem Jahr 138 Millionen Euro in die Stadt.

    So werden für Kunden weitere XL-Straßenbahnen in Betrieb genommen sowie neue Busse beschafft: Damit steigen die Verkehrsbetriebe schrittweise in die EBus-Technologie ein, um die Lebensqualität weiter zu verbessern und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ