9.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neue Webanwendung auf leipzig.de zeigt passgenau Verkehrseinschränkungen auf

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit einer neuen Webanwendung können sich Leipzigerinnen und Leipziger jetzt besser um jede Baustelle herum navigieren: Die bisher nur als Tabelle im PDF-Format vorliegende Liste mit einer Auswahl aller Baustellen, Sperrungen und Verkehrsraumeinschränkungen im Stadtgebiet wird ab sofort auf www.leipzig.de/baustellen nutzerfreundlich als interaktive Karte sowie Tabelle ausgegeben. Die Angaben umfassen zudem jetzt sämtliche Verkehrsraumeinschränkungen Leipzigs.

    In der neuen Stadtplanansicht sind die aktuellen Baustellen grafisch dargestellt, die entsprechenden Detailinformationen können mit einem Klick abgerufen werden. Dazu gehören Fragen wie: Was ist der Grund für die Arbeiten? Wie lange dauert die Sperrung? Für besonders relevante Baumaßnahmen gibt es zudem Informationen zu Umleitungsstrecken.

    In der Tabellenansicht sind ebenfalls alle Sperrungen des Stadtgebiets vollumfänglich einsehbar, verschiedene Filter zum Durchsuchen sind möglich, so dass etwa alle Baumaßnahmen eines Stadtbezirks angegeben werden können. Mit der Anwendung wird die bereits vorhandene Karte mit Verkehrsinformationen ergänzt – diese enthielt bisher wichtige Baustellen im Hauptstraßennetz sowie die Standorte von Mobilitätsstationen, Parkhäusern sowie Park + Ride-Plätze.

    Die Angaben zu den Verkehrsraumeinschränkungen haben Service-Charakter, sind jedoch ohne Anspruch auf verkehrsrechtliche Verbindlichkeit: Möglich ist beispielsweise ein leichter zeitlicher Versatz zwischen dem Aufstellen und Erfassen von Sperrungen und anderen Maßnahmen. Die vor Ort aufgestellten Verkehrszeichen sind verbindlich.

    Die Daten zum aktuellen Baustellengeschehen fließen künftig auch über den sogenannten Mobilitätsdatenmarktplatz in die Anwendungen verschiedener Navigationsdienste ein. Sodass sich auch hier die Verkehrsführung durch die Stadt besser steuern lässt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige