7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 15. April 2021

Nadja Tennstedt verantwortet von nun an den Branchenbereich DOK Industry

Nadja Tennstedt wird von nun an die Branchenangebote von DOK Leipzig gestalten. Sie folgt damit auf die langjährige Leiterin Brigid O’Shea. Seit vielen Jahren im Filmbereich tätig, bildete Nadja Tennstedt zunehmend einen Schwerpunkt auf den Dokumentarfilm und den unabhängigen Film.

SC DHfK Leipzig vs. Balingen-Weilstetten 26:18 – Der richtige Gegner zur richtigen Zeit

In einer torarmen Startphase stellten die Leipziger am Donnerstagabend in der Arena die bessere Abwehr und nutzten Mitte der ersten Halbzeit ihre Torchancen effizienter. Zu Beginn der zweiten Hälfte profitierten die Schwaben von einer Überzahl und verkürzten, doch die Männer von André Haber stellten den Abstand schnell wieder her und ließen im letzten Spieldrittel nichts anbrennen. Von der Spielanlage schien Balingen-Weilstetten den Sachsen zu liegen.

NABU Sachsen veranstaltet Online-Tagung zum Gewässerrandstreifen

Der Gewässerrandstreifen ist Schnittstelle und Pufferzone zwischen Wasser und Land, wichtiger Teil des Biotopverbunds, Lebensraum und Rückzugsort für Tiere und zeichnet sich durch seine unscheinbare Randlage aus. Besondere Bedeutung kommt ihm zudem in der Landwirtschaft zu, wo er auch dem Schutz des Gewässers vor übermäßigem Nährstoff- und Pestizideintrag dient.

Neue Webanwendung auf leipzig.de zeigt passgenau Verkehrseinschränkungen auf

Mit einer neuen Webanwendung können sich Leipzigerinnen und Leipziger jetzt besser um jede Baustelle herum navigieren: Die bisher nur als Tabelle im PDF-Format vorliegende Liste mit einer Auswahl aller Baustellen, Sperrungen und Verkehrsraumeinschränkungen im Stadtgebiet wird ab sofort auf www.leipzig.de/baustellen nutzerfreundlich als interaktive Karte sowie Tabelle ausgegeben. Die Angaben umfassen zudem jetzt sämtliche Verkehrsraumeinschränkungen Leipzigs.

Warnstreiks im Bezirk werden am Freitag, 16. April abgesagt

Die für Freitag angekündigten Warnstreiks wurden von der IG Metall abgesagt. Hintergrund ist eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Leipzig vom heutigen Tage. Die schriftliche Begründung des Gerichts steht noch aus.

Bundespolizei löst Jugendtreff auf

Gestern Nachmittag löste die Bundespolizei Leipzig ein Treffen von mehreren Jugendlichen (13- 15 Jahre) in Leipzig - Großzschocher auf. Sie hatten sich auf der Eisenbahnbrücke an der Küchenholzallee getroffen.

Den Ursachen auf den Grund gehen: Universitätsklinikum gründet Venenzentrum

Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist ein Venenzentrum etabliert worden. Gefäßerkrankungen aller Art können ab sofort noch umfassender diagnostiziert und behandelt werden. Mit Hilfe modernster Verfahren gehen die UKL-Experten den Ursachen zum Teil langwieriger Erkrankungen auf den Grund und behandeln diese nach den neuesten Standards. Ein weiterer Fokus liegt zudem auf einer optimalen Nachsorge für die Betroffenen.

Bewegung für Änderungen der Schuldenbremse? Wir sind bereit, wenn auf Augenhöhe verhandelt wird

Offenbar kommt Bewegung in die Verhandlungen über Änderungen der Landesverfassung, wenn es um die „Schuldenbremse“ geht. Dazu sagt Nico Brünler, Sprecher der Linksfraktion für Haushalts- und Finanzpolitik: „Es wäre gut, wenn es endlich voranginge, schon damit die Kommunen Planungssicherheit bekommen. Wir sind bereit zu Verhandlungen auf Augenhöhe und erwarten, fair einbezogen zu werden.“

Soko Argus beeinflusst Kriminalitätslage entlang der sächsisch-polnischen Grenze positiv

Im November 2019 gründete die Polizeidirektion Görlitz die Soko Argus mit dem Ziel, die Kriminalitätsbelastung durch Eigentumsdelikte im grenznahen Raum nachhaltig zu senken und zugleich das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung weiter zu stärken. Nach nunmehr 16 Monaten haben Ministerpräsident Michael Kretschmer und Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller eine positive Bilanz der Arbeit der Soko Argus gezogen.

Leipzig gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie

Unter dem Motto „Zeit zur Klage, Raum für Hoffnung“ steht eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Leipzig, der Kirchen und Religionsgemeinschaften im Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie am 18. April. Die Veranstaltung in der Nikolaikirche wird ab 17 Uhr live auf www.leipzig.de und www.Kirche-Leipzig.de übertragen.

Markkleeberg: „Versteckte Talente“ – Online-Kulturabend des Gymnasiums

Unter dem Titel „Die versteckten Talente der Jahrgangsstufe 12“ lädt das Markkleeberger Gymnasium „Rudolf Hildebrand Schule“ zum Online-Kulturabend ein. Bis Ende April zeigen Schülerinnen und Schüler der Stufe ihr Können. Sie präsentieren Musik, Lyrik und Epik.

René Hobusch (FDP) zum Mietendeckelurteil: Verfassungswidrig mit Ansage

Als „verfassungswidrig mit Ansage“ bezeichnet der Leipziger FDP-Bundestagskandidat René Hobusch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Mietendeckel. Die Richter in Karlsruhe hatten entschieden, dass das durch den Senat aus SPD, Grünen und Linke in der Hauptstadt erlassene Gesetz nicht in die Zuständigkeit des Landes Berlin fällt und daher verfassungswidrig ist.

Online-Vorträge zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Wer eine sorgsam erstellte Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung hat, ist für den Ernstfall gut gewappnet. In zwei Online-Vorträgen widmet sich Sabine Weiß, Rechtsberaterin bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, diesen beiden wichtigen Dokumenten zur Vorsorge. Teilnehmer/-innen erfahren, wie sie für Situationen vorsorgen, in denen sie Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln können.

Donnerstag, der 15. April 2021: Angestellte an allgemein- und berufsbildenden Schulen jetzt impfberechtigt, Bundesnotbremse teils rechtswidrig

Hausärzte können in Sachsen seit dieser Woche nur noch BioNTech-Impfstoff in Kombination mit AstraZeneca bestellen, was für eine Verzögerung der Impfkampagne sorgt. Derweil wurde die Priorisierungsgruppe 2 um Beschäftigte an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen erweitert. Außerdem: Kritik an der Priorisierung und der Bundesnotbremse und Kriminelle versuchen die Coronakrise für neue Betrugsmasche zu nutzen. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 15. April 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Gastkommentar von Christian Wolff: Leben abseits von Lockdown und Lockerungen

Die Infektionszahlen steigen, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auch. Vor allem: Die Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben und klinisch behandelt werden müssen, teilweise auch auf den Intensivstationen, werden immer mehr. Es ist absehbar, dass die Krankenhäuser an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit geraten. Das ist mehr als beunruhigend – vor allem deswegen, weil es sich in einer seit November 2020 andauernden sogenannten Lockdown-Situation ereignet.

Landeskriminalamt und Zollfahndungsamt stoppen Drogentransport

In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Leipzig, welches durch die GER Westsachsen bearbeitet wird, wurde bei operativen Maßnahmen am Abend des 13. April 2021 in Leipzig eine Betäubungsmittelübergabe beobachtet.

Juliane Nagel (Linke): Mietpreisbremse in Dresden und Leipzig ist gut, reicht aber nicht

Juliane Nagel, Sprecherin der Linksfraktion für Wohnungspolitik, sagt zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Berliner Mietendeckel sowie zur Entscheidung der sächsischen Regierungskoalition, die Mietpreisbremse in Leipzig und Dresden ins Werk setzen zu wollen: „Ich zolle der Berliner Linken Respekt für ihr mutiges Vorgehen. CDU und FDP haben erfolgreich für die Fortsetzung des Mietenwahns gekämpft.“

Coronavirus Landkreis Leipzig: 12.698 bestätigte Fälle (Stand 15. April 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 12.698 (+ 89 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Mittlerweile erfolgen die Neuinfektionen überwiegend aufgrund der Britischen Virausvariante, so dass diese künftig nicht mehr gesondert aufgeführt werden. In Quarantäne befinden sich derzeit 1.475 Personen, dies sind Infizierte sowie Kontaktpersonen der Kategorie I.

Konrad Riedel (CDU): Außenbereiche des Zoos öffnen

Die Außenbereiche des Leipziger Zoos sollen für Besucher geöffnet werden. Hierzu fordert die CDU-Fraktion im Stadtrat Oberbürgermeister Jung auf, die nötigen Schritte einzuleiten und damit dem Vorbild anderer Städte in Mitteldeutschland zu folgen.  

Agrarindustrie stoppen – Umbau der Tierhaltung anpacken

Eine der größten Zuchtschweineanlagen Europas ist am 30. März abgebrannt. Mehr als 50.000 Schweine sind unter großen Qualen verbrannt und heute findet eine Anhörung im Schweriner Landtag dazu statt. Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. kritisiert, dass bislang offensichtlich niemand die Verantwortung übernehmen will, weder der Betreiberkonzern LFD, noch der Eigentümer Terra Grundwerte AG, noch die Landesregierung. Die AbL prüft derzeit rechtliche Schritte.

Aktuell auf LZ