-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Streik bei Amazon in Leipzig

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Freitagvormittag rief ver.di die Beschäftigten beim Onlinehändler Amazon in Leipzig aus der Frühschicht zum Streik auf. Der Streik soll bis zum Ende der Spätschicht fortgesetzt werden. Die Streikenden der Frühschicht werden die Leipziger Buchmesse besuchen um die Besucher über die Arbeitsbedingungen und die fehlende Tarifbindung bei Amazon zu informieren.

    Zu den Streikenden wird u.a. Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Bundesgeschäftsführer des Verbandes deutscher Schriftsteller in ver.di, sprechen.

    „Amazon präsentiert sich bei der Leipziger Buchmesse als modernes und innovatives Unternehmen. Betriebsbesuche und Lesewettbewerbe werden angeboten. Doch bei den Arbeitsbedingungen und bei Tarifverträgen will Amazon die Zeit zurückdrehen. Bezahlt wird nach einseitigen Regeln, eine Verhandlung zum Abschluss eines Tarifvertrages und die Bezahlung nach Tarifverträgen wird abgelehnt“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago.

    „Die Beschäftigten bei Amazon verlangen die verbindliche Absicherung durch einen Tarifvertrag sowie eine höhere Entlohnung und bessere Arbeitsbedingungen. Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld müssten eine Selbstverständlichkeit sein, ebenso wie eine Verhandlung von Entgelterhöhungen“, so Lauenroth-Mago.

    Nach dem Tarifabschluss im Versandhandel müsste das Einstiegsgehalt bei Amazon 11,21 Euro betragen, für die eingearbeiteten Mitarbeiter/Innen fordern wir 11,98 Euro, das sind die branchenüblichen Löhne. Zusätzlich Urlaubs- und Weihnachtsgeld in Höhe eines halben Monatslohns“, so Jörg Lauenroth-Mago.

    Die KollegInnen der Nachmittagsschicht werden ab 15:00 Uhr vor dem Amazon-Gebäude in Leipzig, Amazonstr.1 streiken.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige