2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

DRK rät: Autofahrten nicht ohne Getränk!

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Aus aktuellem Anlass, rät das Deutsche Rote Kreuz Autofahrten nicht ohne Getränk anzugehen. Momentan ist eine Schnelleinsatzgruppe Betreuung des DRK Kreisverbandes Döbeln-Hainichen e.V. in einem langen Stau auf der A4 im Bereich Chemnitz-Ost und Frankenberg unterwegs und versorgt die Autofahrer mit Getränken.

    Kreisbereitschaftsleiter Rene Illig erklärt: „Bereits ein Stau von ein bis zwei Stunden kann bei diesen tropischen Temperaturen zu Tortur werden. Besonders kritisch wird es bei Kindern, Senioren oder Schwangeren. Besonders bei diesen Personengruppen kann der Gesundheitszustand bei großer Hitze und anhaltendem Durst schnell bedrohlich werden. Wir helfen natürlich, wo es geht, doch besser wäre, wenn jeder Autofahrer sich ein Getränk nicht nur für den Notfall bereithält!“

    Das DRK rät bereits bei kurzen Fahrten, z. B. Pendelfahrten zur Arbeit, Getränke einzupacken. Empfehlenswert sind hierbei pures Wasser, nur leicht gesüßte Tees oder Saftschorlen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige