11.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

DAMF und DRK: Sprachunterricht für Flüchtlinge

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Initiative "DAMF - Deutschkurse Asyl Migration und Flucht" bietet seit dem 16. Februar kostenlose Deutschkurse für Asylsuchende in den Lehrräumen des DRK Bildungswerk Sachsen an. Das Bildungswerk stellt der Initiative dafür Lehrräume kostenlos zur Verfügung. Bis auf weiteres können die Asylsuchenden nun in vier Kursen an vier Nachmittagen in der Woche in einem geeigneten Lehr- und Lernumfeld die deutsche Sprache lernen.

    Am 25. August dankte Ralf Loges, Leiter der Abteilung Aus-, Fort- und Weiterbildung des Bildungswerks, der Initiative DAMF für ihr großartiges gesellschaftliches Engagement. Er betonte die sehr gute Zusammenarbeit seit nunmehr einem halben Jahr. Ralf Loges hieß die Kursteilnehmer willkommen und unterstrich, die Bedeutung des Spracherwerbs. „Als Bildungseinrichtung des Deutschen Roten Kreuzes, sind wir dem Grundsatz der Menschlichkeit verpflichtet. Wir freuen uns an dieser Stelle unkompliziert helfen zu können. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg, beim Erlernen unserer Sprache, welche eine Kernkompetenz im Zuge einer angestrebten Integration in unsere Gesellschaft darstellt.“, so Loges. Als kleine Anerkennung überreichte er den Teilnehmern praktische kleine Erste-Hilfe-Sets.

    DAMF ist eine ehrenamtliche Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Asylsuchenden, unmittelbar nach der Ankunft in Deutschland, die deutsche Sprache zu vermitteln. Zwar ist die Teilnahme an einem berufsbezogenen ESF-BAMF-Kurs nach 9 Monaten des Aufenthalts in Deutschland unter Umständen möglich. Doch besteht bereits zu Anfang die Notwendigkeit, sich z.B. mit Behördenvertretern oder Ärzten verständigen zu können. DAMF sucht für den Sprachunterricht ehrenamtliche Dozenten und Organisatoren, kostenlose Räume sowie Sach- und Geldspenden.

    Mehr Infos unter: http://www.damf.blogsport.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ