12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jusos Leipzig laden zur Lesung „WelcomeHome“ mit Patricia Hofmann

Mehr zum Thema

Mehr

    Patricia Hofmann aus Fulda liest autobiografische Texte über das Kennenlernen ihrer fremden, anderen Herkunft - Liberia. Die 1976 in Deutschland geborene Autorin ist Tochter einer deutschen Mutter und eines liberianischen Vaters. Aufwachsen ist Hofmann in Deutschland mit afrikanischen Wurzeln - und doch ohne eine Spur von Afrika. Erst als Jugendliche, später als junge Frau unternimmt sie die ersten, abschreckenden Versuche einer Annäherung an die Heimat des Vaters. Aus einer Spurensuche wird im Jahr 2012 vielfältiges Finden. Aus der Fremde eine weitere Heimat.

    Und so verändert das Gefühl willkommen zu sein, nicht nur die Autorin sondern auch die, denen sie begegnet. In Liberia und in Deutschland. WelcomeHome. Begleitet wird die Lesung von Bildern der Kölner Fotografin, Grafikerin und Künstlerin Rendel Freude.

    Lesung – „WelcomeHome“
    Erich- Zeigner Haus e.V.
    Zschochersche Straße 21, 04229 Leipzig
    Donnerstag, den 24.09.2015 19:00 Uhr

    Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei.

    Die Jusos Leipzig sind die größte politische Jugendorganisation Leipzigs und für alle Interessierten, auch ohne Mitgliedschaft, offen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ