12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Die HTWK Leipzig auf der Leipziger Buchmesse

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März 2016) ist die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wieder mit verschiedenen Aktionen und Projekten dabei. So hat der Gemeinschaftsstand „Studium rund ums Buch“ (Halle 5, Stand E510), der von Studierenden organisiert und betreut wird, jede Menge interessante Programmpunkte zu bieten. Von Autorenlesungen über Poetry Slam bis hin zur Studiengangs- und Projektvorstellung – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei!

    Einen Veranstaltungshöhepunkt bei „Studium rund ums Buch“ stellt das Gespräch mit dem Fantasy-Erfolgsautor Wolfgang Hohlbein dar. Hohlbein liest am Messesamstag um 16 Uhr aus seinem neuen Roman „Mörderhotel“. Gespannt sein darf man auch auf den Poetry-Slam in der Autorenarena (Halle 5, D600), auf Mark-Stefan Tietze, Redakteur der Satire-Zeitschrift „Titanic“, der am Messefreitag aus seinem aktuellen Buch „Allein unter Veganern“ liest, und auf die Prämierung der besten studentischen Buchlayouts, die in Zusammenarbeit mit dem Carl Hanser Verlag zum geplanten Buchtitel To all the Boys I’ve loved before entwickelt wurden. Studieninteressierte können sich in den Studiengangs- und Projektvorstellungen ausführlich über die buchbezogenen Studiengänge der HTWK Leipzig informieren und mit Studierenden ins Gespräch kommen. Es wird zudem am Stand ein Gewinnspiel geben, bei dem man ein blind date with a book gewinnen kann.

    Organisiert wird der Gemeinschaftsstand von Studierenden der Fakultät Medien, insbesondere des Studiengangs Buchhandel/Verlagswirtschaft. Das Projektteam Messe plant und betreut den Auftritt der HTWK Leipzig und den anderer deutscher Buch- und Medienstudiengänge. „Hierunter fallen die Entwick¬lung eines Standkonzepts und dessen Umsetzung, wofür wir Unterstützung des Studiengangs Buch- und Medienproduktion erhalten. Die Studierenden konzipieren den Stand, gestalten ihn mithilfe unterschied¬licher Medien und betreuen ihn während des Messebetriebs“, informiert der Projektbetreuer Prof. Ernst-Peter Biesalski. Zudem sei die Suche nach geeigneten Sponsoren Aufgabe des studentischen Teams.

    Neu in diesem Jahr: Zum ersten Mal finden zwei Veranstaltungen des Lesefestivals „Leipzig liest“ in der Hochschulbibliothek der HTWK Leipzig (Foyer) statt. Am Donnerstag, den 17. März um 20 Uhr erinnert sich der Kölner Verleger Reinhold Neven DuMont an 32 spannende Jahre bei „Kiepenheuer & Witsch“. In seinem Buch „Mit Büchern und Autoren“ erzählt er Geschichten und gestattet einen Blick hinter die Kulissen – an diesem Abend live und vor Publikum im Gespräch mit Autorin Katja Lange-Müller.

    Am Freitag, den 18. März (ebenfalls 20 Uhr im Foyer) liest Christian Adam aus seinem Buch „Der Traum vom Jahre Null“. Darin hat er die Buchbranche nach 1945 untersucht und ist dabei auf spannende Details gestoßen.

    Das ganze Programm am Gemeinschaftsstand unter: http://www.htwk-leipzig.de/de/hochschule/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltungen-details/details/fakultaet-medien-auf-der-leipziger-buchmesse-2016/

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ