Artikel zum Schlagwort Buchmesse

Neu: Schwerpunkt #Weltentdecker und das Forum #Selberdenken

Leseförderung, Digitalisierung und politische Bildung im Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse

Logo Leipziger Buchmesse

Neue PISA-Studie, DigitalPakt Schule oder Informations- und Wahlverhalten: Deutschland diskutiert über die Verbesserung der Bildungslandschaft. „Die Steigerung der Lesekompetenz, also des verstehenden Lesens, ist die Grundlage für den Erwerb von Medienkompetenz, einem vertieften Verständnis der gesellschaftlichen Zusammenhänge sowie der Teilhabe an politischen Prozessen“, erklärt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. Genau hier setzt der Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse als Deutschlands größte Leseförderungs- und Medienbildungsmesse vom 12. bis 15. März an. Weiterlesen

„Common Ground“

Zehn Länder aus Südosteuropa präsentieren ihre Literatur erstmals gemeinsam auf der Leipziger Buchmesse 2020

Foto: Leipziger Messe/ Grubitzsch

„Common Ground“ bedeutet Gemeinsamkeit. Unter diesem Motto stellen ab 2020 zehn Länder Südosteuropas erstmals gemeinsam auf der Leipziger Buchmesse ihre Literatur und ihre Autor*innen vor. So unterschiedlich die Länder, ihre Völker, Sprachen, Religionen und Geschichten auch sein mögen – im Projekt „Common Ground“ wollen alle Partner das Verbindende in den Vordergrund stellen. Weiterlesen

#Weltentdecker: Leseförderung im Fokus der Leipziger Buchmesse 2020

Logo Leipziger Buchmesse

Laut aktueller PISA-Studie haben knapp 21 Prozent der 15-Jährigen in Deutschland Schwierigkeiten beim Lesen. Mit ihrem neuen Schwerpunkt #Weltentdecker rückt die Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März 2020 die Leseförderung in den Fokus. Passend dazu setzt sich die Leipziger Buchmesse als jüngstes Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen für eine ganzjährige Leseförderung ein. Weiterlesen

Literatur als sensible Zeitzeugin der Gegenwart und Seismographin der Zukunft

Leipziger Buchmesse: 286.000 Mal Begeisterung für das Buch

Logo Leipziger Buchmesse

Dem Sog der Worte folgten vom 21. bis 24. März 286.000 Besucher zur Leipziger Buchmesse (2018: 271.000) und dem Lesefest Leipzig liest. Sie entdeckten die Neuerscheinungen der 2.547 Aussteller aus 46 Ländern, tauschten sich mit Branchenexperten aus und ließen sich vom geschriebenen und gesprochenen Wort faszinieren. Letzteres war vor allem bei Europas größtem Lesefest Leipzig liest zu erleben: Auf dem Messegelände und in der ganzen Stadt wurden in 3.400 Veranstaltungen die Novitäten des Frühjahrs vorgestellt und ließen damit einmal mehr ein lebendiges Fest für die Literatur erklingen. Weiterlesen

Leipzig liest weltoffen

Video zur Buchmesse-Debatte: Lehrerpranger oder Wie weiter in der politischen Bildung an Schulen?

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserVideoIm Oktober 2018 machte eine AfD-Idee die Runde, welche so krude war, dass sie selbst bei der rechtsradikalen Partei interne Kontroversen auslöste. Es sollten Onlineplattformen entstehen, auf welchen Schüler ihre Lehrer „verpfeifen“ sollten – „Mein Lehrer hetzt“, war auf einer kurzzeitig existenten Seite zu lesen. Nun, gut vier Monate danach, ist die Denunziationsidee mausetot, scheint die Debatte abgeebbt und die AfD hatte mal wieder einen Mediencoup. Doch so einfach ist es nicht und zudem gibt es weit mehr Anlass, sich mal über politische Bildung an Schulen zu unterhalten. Auf der gerade geendeten Buchmesse 2019 war Weiterlesen

Friedlicher Protest

Buchmesse Leipzig: Wo man singt, da lass Dich nieder …

Foto: Tim Wagner

Für alle LeserVideoEigentlich eine harmlose und zudem friedliche Geste des Protestes, als sich der überwiegend weiblich besetzte und in den Grenzen Leipzigs nur ein Jahr nach Gründung bereits weltberühmte „Singeclub Leipzig“ am 23. März 2019 am Buchmessestand des „Compact“ Magazins aufbaut. Um ein Liedchen darzubieten. Um genau zu sein drei, darunter „No going back“, ein Lied der britischen Bergarbeiterfrauen während der Streiks Mitte der Achtziger, erklingen überraschend gegen 16 Uhr. Doch während sich zunehmend Publikum ansammelt, um zu lauschen, reagiert eine Gruppe „Identitäre“ am Stand des „Compact“-Magazins deutlich gereizt. Weiterlesen

Was gerade geschieht: Buchmesse erteilt „Volkslehrer“ Hausverbot + Update

Foto: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Für alle LeserSeit dem Start der Buchmesse Leipzig ist der Youtuber Nikolai Nerling auf der Messe unterwegs. Erst gemeinsam mit NPD-Deutschland-Chef Frank Franz bei der Eröffnung im Gewandhaus, dann auf dem Messegelände. Immer dabei, seine Kamera und seine fast überfallartigen Fragen auch an oft unbekannte Standmitarbeiter der Verlage. Anfangs besaß er dafür nicht einmal eine Presseakkreditierung, später schon. Nun erteilt ihm die Messeleitung aufgrund vermehrter Beschwerden Hausverbot. Weiterlesen

„Schäfchen im Trockenen“

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange überreicht Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse 2019

Foto: Martin Förster, SMWK

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange hat gestern den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 in der Kategorie Belletristik vergeben. Ministerin Stange sagte: „Ich gratuliere allen drei Preisträgern sehr herzlich. Den Preis in der Kategorie Belletristik überreiche ich gern an Anke Stelling für ihr im Verbrecher Verlag erschienenes Werk ,Schäfchen im Trockenen'." Weiterlesen

Leipzig liest weltoffen ist gestartet

Kundgebung gegen rechte Verlage auf der Leipziger Buchmesse

Foto: Marco Arenas

Für alle LeserDie Leipziger Buchmesse startete am Donnerstag, den 21. März, in die nächste Runde. Bereits am Abend zuvor fand auf dem Augustusplatz erneut eine antirassistische Kundgebung gegen die Präsenz rechter Verlage statt. Das Bündnis „Leipzig liest weltoffen“ hatte dazu aufgerufen und wird auch während der Buchmesse mit einem Stand sowie mehreren Lesungen und Podiumsdebatten präsent sein. Weiterlesen

Rechte Verlage und „Leipzig liest weltoffen“

Leipziger Buchmesse 2019: Neonazi-Kundgebung statt Kubitschek-Show?

Foto: Tim Wagner

Für alle LeserSowohl in Frankfurt als auch in Leipzig dominierte der rechte Verleger Götz Kubitschek in den vergangenen Jahren die Buchmesse-Berichterstattung. Das wird diesmal wohl anders sein: Kubitscheks „Antaios“-Verlag ist nicht angemeldet. Stattdessen plant die Neonazipartei „Die Rechte“ eine Kundgebung, um sie nach ersten Informationen heute wieder abzusagen. Auch viele eher unbekannte rechte Verlage werden mit Ständen vertreten sein. Bereits am heutigen Mittwoch, den 20. März, findet ab 18 Uhr auf dem Augustusplatz eine antirassistische Kundgebung des Bündnisses „Leipzig liest weltoffen“ statt. Weiterlesen

Buchmesselesung mit Petra Köpping am 22. März 2018 im Tapetenwerk Leipzig

Quelle: SPD Leipzig-Alt-West

In ihrem Buch "Integriert doch erstmal uns!" fordert Petra Köpping eine gesamtdeutsche Aufarbeitung der Nachwendezeit. Am Freitag, den 22. März 18 Uhr stellt sie im Tapetenwerk Leipzig Halle C01 (Lützner Straße 91, 04177 Leipzig) ihr Buch vor und ist im Gespräch mit Stadtrat Christian Schulze. Es moderiert Irena Rudolph-Kokot (Personalrätin, Gewerkschafterin Ver.di). Es eröffnet Benjamin Göhler, Vorsitzender der SPD Leipzig-Alt-West. Weiterlesen

Zehn Jahre Musik und Noten auf der Leipziger Buchmesse

Foto: René Loch

Zum 10-jährigen Jubiläum des Musikbereichs auf der Leipziger Buchmesse präsentieren MDR KLASSIK, das Gastland Tschechien und weitere Aussteller besondere Veranstaltungen: Ein romantisches Konzert erwartet die Musikliebhaber im Paulinum und Musiklehrer führen zur Eröffnung des Musiklehrertages ein musikalisches Experiment durch. Experimentell geht es auch bei einigen Ausstellern zu, die Kinder- und Jugendliche zum Mitmachen – vom Musizieren über Inklusion bis hin zur musikalischen Völkerverständigung – einladen. Weiterlesen

Die HTWK Leipzig auf der Buchmesse

„Die drei ???“-Sprecher Andreas Fröhlich zu Gast bei „Studium rund ums Buch“

Foto: Ecaterina Sporis/ HTWK Leipzig

Der Messestand „Studium rund ums Buch“ (Halle 5, Stand D501/E500) auf der Leipziger Buchmesse hält in diesem Jahr ein besonderes Highlight bereit: Hörbuchsprecher Andreas Fröhlich, bekannt als Stimme von Detektiv Bob Andrews und von Gollum aus „Herr der Ringe“, wird am Messefreitag um 15 Uhr zu Gast sein und aus Walter Moers‘ „Weihnachten auf der Lindwurmfeste“ lesen. Weiterlesen

Buchkinder Leipzig e.V. auf der Leipziger Buchmesse 2019

Messeauftritt der Buchkinder rückt Deutschlands einzigen BuchKindergarten in den Blickpunkt

Foto: Patrick Kulow

Mit einem neuen Standkonzept stellt der Buchkinder Leipzig e.V. Deutschlands ersten und bislang einzigen BuchKindergarten in den Mittelpunkt seines Buchmesse-Auftritts. Seit 2013 stehen hier das Kind mit seinen eigenen Fragen und Ausdrucksmöglichkeiten im Mittelpunkt. Lese- und Kreativitätsförderung sind ebenso Schwerpunkte wie alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Pädagogik. Weiterlesen