-1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. März 2019

Antifa-Demonstration in Eisenach: Händler wollen Geschäfte schließen

Weil am Samstag, den 16. März, hunderte Antifaschisten aus ganz Deutschland in Eisenach demonstrieren wollen, haben mehrere Händler angekündigt, ihre Geschäfte zu schließen. Sie befürchten Ausschreitungen und sorgen sich um den „guten Ruf“ ihrer Stadt. Das Antifa-Bündnis hat für die Aufregung kein Verständnis.

Der Stadtrat tagte: Masterplan für Freiladebahnhof trotz Verkauf beschlossen + Video

Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat am Mittwoch, den 13. März, dem Masterplan für den Eutritzscher Freiladebahnhof zugestimmt. Das war nicht selbstverständlich: Wenige Tage zuvor war der Verkauf des Grundstücks an einen anderen noch unbekannten Investor bekannt geworden. Mehrere Stadträte und Oberbürgermeister Burkhard Jung kritisierten dieses Verhalten. Bevor das Verfahren fortgeführt werden soll, sind nun zahlreiche Punkte zu prüfen.

Spielplan veröffentlicht: Oper Leipzig startet mit Donizettis „Liebestrank“ in die Saison 2019/20

Es ist das Leipziger Opernhighlight des Jahres. Startenor Rolando Villazon wird im Spätsommer Donizettis „Liebestrank“ inszenieren. Premiere ist am 14. September. Opernfans dürfen sich außerdem auf Neuproduktionen von Wagners Liebesdrama „Tristan und Isolde“ und Mozarts „Zauberflöte“ freuen.

Polizeibericht, 14. März: „Autoknacker“ in Haft, Einbrecher verursachen Wasserschaden, „Enkeltrick“-Versuche

In der Endersstraße wurden drei Männer beim Werkeln an einem weißen Mercedes beobachtet. Die hinzugerufene Polizei konnte die Männer im Henriettenpark stellen und für alle drei klickten die Handschellen +++ In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Einbrecher in Lausen-Grünau nicht nur Diebesgut erbeutet, sondern auch einen Wasserschaden angerichtet +++ Vermeintliche Angehörige versuchten am Telefon an Geld zu kommen.

Klag doch oder steig mir aufs Dach (2): Ein Gespräch mit der „Reisegruppe Digger“ über den radikalen Kampf gegen die Braunkohle

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 64In den letzten Wochen stiegen junge Aktivisten den Kohleunternehmen wortwörtlich aufs Dach. In mehreren Aktionen besetzten sie als „Ende Gelände“ oder „Reisegruppe Digger“ in den Tagebauen vor Schleenhain und in der Nochten Kohleförderanlagen und legten so für Stunden den Betrieb lahm. Was die jungen Menschen dabei antreibt und welche persönlichen Risiken sie dabei eingehen, haben wir in einem Interview mit der „Reisegruppe Digger“ herausgefunden.

Wie die CDU den Kampf gegen Schwarzfahrer und Ladendiebe zur Rettung des Rechtsstaats erklärt

Es wird ja nicht wirklich diskutiert – jedenfalls nicht bei der sächsischen CDU. Seit ein paar Jahren steht sie unter Druck, weil rechts von ihr eine neue Partei immer schrillere Töne zu Ausländern, Intensivtätern und Kriminalitätsentwicklung anstimmt. Eigentlich ein Widerhall der jahrelangen Ordnungspolitik der CDU. Da hätte man sich einfach mal hinsetzen und diskutieren können: War das eigentlich die richtige Politik? Stattdessen stimmt CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer nun selbst schrille Töne an.

Zukunftswerkstätten in Borna, Grimma und Wurzen

Seit fast 10 Jahren ist das Kreisentwicklungskonzept (KEK) ein wichtiges Planungsinstrument und eine Orientierungshilfe mit einer Vielzahl von Handlungsempfehlungen für den Landkreis. Die Zeit steht nicht still, dynamisch entwickelt sich der Landkreis Leipzig als familien-, gast- und unternehmerfreundliche Region.

Daniel Terzenbach neues Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit

Heute tritt Daniel Terzenbach sein Amt als neues Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA) an. Er wurde im Oktober 2018 vom Verwaltungsrat der BA einstimmig zum Nachfolger des scheidenden Vorstands Regionen, Raimund Becker, bestimmt. Die Bundesregierung ist diesem Vorschlag des Verwaltungsrates gefolgt. Die reguläre Amtszeit eines Vorstandsmitglieds der BA beträgt fünf Jahre.

Franziska Neubert zeigt in der Charter-Projektgalerie, was man mit Druckgrafik alles anstellen kann

L-IZ-Leser kennen Fanziska Neuberts Handschrift schon von den Illustrationen zu Arthur Millers Roman „Fokus“, wo sie die bedrohliche Stimmung des amerikanischen Vororts, in dem die „Bürger“ auf einmal beginnen, komisch aussehende Fremde zu beargwöhnen und zu drangsalieren, beeindruckend eingefangen hat. Ab Freitag, 15. März, stellt sie jetzt in der Charter-Projektgalerie in der Merseburger Straße 37 aus.

Fotowettbewerb zu Lieblingsorten in Gohlis, Möckern und Wahren

Zum Tag der Städtebauförderung am Samstag, den 11. Mai, lobt das Magistralenmanagement GeorgSchumann-Straße einen Fotowettbewerb aus. Gesucht werden Fotos von Lieblingsorten der Leipziger entlang der Georg-Schumann-Straße und in deren weiterem Umfeld. Das können Wohn- und Aufenthaltsorte, Parks, Plätze, unentdeckte Winkel und vieles anderes sein. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss für die Fotos ist der 30. April.

770 erfolgreiche Ausbildungsabsolventen erhalten IHK-Zeugnisse

Fachkräftenachwuchs für die Betriebe der Region: Im IHK-Bezirk Leipzig (Stadt Leipzig sowie Landkreise Nordsachsen und Leipzig) haben in diesem Winter 770 Auszubildende in 40 kaufmännischen und 44 gewerblich-technischen Berufen ihre IHK-Abschlussprüfung erfolgreich absolviert. Am heutigen Abend erhalten die frischgebackenen Jungfacharbeiterinnen und Jungfacharbeiter von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig ihre Abschlusszeugnisse.

Therapiehund besucht Patienten auf UKL-Palliativstation

Seit einigen Wochen ist auf der Palliativstation des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) hin und wieder ein neuer Mitarbeiter tätig. Er heißt Sunny, hat vier Pfoten, weiches Fell und ist ausgebildeter Therapiehund. Gemeinsam mit seiner Besitzerin Daniela Trambowsky besucht er ein bis zwei Mal im Monat die Patienten auf Station und sorgt für Momente der Leichtigkeit und Freude.

Pflegende Angehörige – offenes Kompaktseminar für alle, die Angehörige pflegen

Die Familie ist der größte Pflegedienst. Rund 70 Prozent aller Pflegebedürftigen in Sachsen, das entspricht rund 150.000 pflegebedürftige Menschen, leben zuhause und werden mehrheitlich von pflegenden Angehörigen umsorgt. Doch eine dauerhafte Bereitschaft und ein hoher Verantwortungsdruck hinterlassen Spuren. Sie schlagen sich auf die Gesundheit der Pflegenden.

Bislang über 10.000 Besucher bei „Giganten der Renaissance“ im Kunstkraftwerk Leipzig

Seit dem 19. Januar 2019 ist die multimediale Show „LEONARDO DA VINCI – RAFFAEL – MICHELANGELO. Giganten der Renaissance “ anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci im Kunstkraftwerk Leipzig zu sehen. Bereits über 10.000 Besucher ließen sich seitdem von den raumfüllend digital und interaktiv erlebbaren Meisterwerken der weltberühmten Künstler faszinieren.

Recycling2go: BUND Leipzig veranstaltet runden Tisch für Cafés im Osten

Der BUND Leipzig lädt am 28.03.2019 alle Cafés im Leipziger Osten im Rahmen von Recycling2go zum „Runden Kaffeetisch im Osten“ im „Espresso Zack Zack“ ein. Ziel ist es, das nachhaltige Pfandbechersystem von RECUP gemeinsam mit den Cafébetreiber*innen auch im Osten der Messestadt flächendeckend verfügbar zu machen.

Messeauftritt der Buchkinder rückt Deutschlands einzigen BuchKindergarten in den Blickpunkt

Mit einem neuen Standkonzept stellt der Buchkinder Leipzig e.V. Deutschlands ersten und bislang einzigen BuchKindergarten in den Mittelpunkt seines Buchmesse-Auftritts. Seit 2013 stehen hier das Kind mit seinen eigenen Fragen und Ausdrucksmöglichkeiten im Mittelpunkt. Lese- und Kreativitätsförderung sind ebenso Schwerpunkte wie alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Pädagogik.

Achtung, fertig, Baustelle – Berufsinformationstag Bau am 23. März

Für alle Schülerinnen und Schüler der Oberschulen und Gymnasien, die noch keine Lehrstelle haben, praktisch veranlagt sind und ihre berufliche Zukunft nicht nur am Schreibtisch verbringen wollen ist eine Lehrstelle oder ein Studium im Bau die richtige Zukunftsentscheidung.

Fahrraddiebstahl ging 2018 in Leipzig spürbar zurück, aber sichere Abstellanlagen fehlen trotzdem

Als die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat im September 2018 anfragte, war das Entsetzen in Leipzig noch frisch: 2017 waren in der Stadt so viele Fahrräder als gestohlen gemeldet worden wie noch nie zuvor. Leipzig schien auf dem direkten Weg zur Fahrraddiebstahls-Hauptstadt zu sein. Die Antwort aus dem Planungsdezernat gab es jetzt fast ein halbes Jahr später. Immerhin ging es auch um die brennende Frage nach sicheren Abstellanlagen.

Landtag lehnt Vergabegesetz-Vorschläge ab und verschenkt große Chance

Der DGB Sachsen bedauert sehr die Ablehnung von Gesetzentwürfen zur nachhaltigen Vergabe öffentlicher Aufträge, die am Mittwoch im Sächsischen Landtag zur Abstimmung standen. Die Fraktionen „Die Linke“ und Bündnis90/Die Grünen hatten vorgeschlagen, die Auftragsvergabe der öffentlichen Hand künftig stärker an Tarifverträge und vergabespezifische Mindestlöhne, an die Gleichstellung von Leiharbeitskräften und die Berücksichtigung umweltbezogener Aspekte zu knüpfen. „Das hätte dazu beigetragen, Steuergelder verantwortungsbewusst und nachhaltig einzusetzen“, sagte Sachsens DGB-Vize Anne Neuendorf.

Holger Zastrow: “Sachsen sollte bisherigen Grundsteuer-Vorschlag des Bundesfinanzministers ablehnen”

Auf der heutigen Runde der Finanzminister der Länder soll der Vorschlag zur Neuregelung der Grundsteuer von Bundesfinanzminister Olaf Scholz diskutiert werden. Die Grundsteuer-Reform ist aufgrund eines Urteils des Bundesverfassungsgerichtes notwendig, welches die rechtlichen Grundlagen zur Erhebung nicht mehr als gegeben sah.

Aktuell auf LZ