Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Buchkinder Leipzig e.V. auf der Leipziger Buchmesse 2019

Messeauftritt der Buchkinder rückt Deutschlands einzigen BuchKindergarten in den Blickpunkt

Mit einem neuen Standkonzept stellt der Buchkinder Leipzig e.V. Deutschlands ersten und bislang einzigen BuchKindergarten in den Mittelpunkt seines Buchmesse-Auftritts. Seit 2013 stehen hier das Kind mit seinen eigenen Fragen und Ausdrucksmöglichkeiten im Mittelpunkt. Lese- und Kreativitätsförderung sind ebenso Schwerpunkte wie alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Pädagogik.

Das Konzept des Kindergartens fußt auf den langjährigen kulturpädagogischen Erfahrungen der Buchkinderarbeit. Aktuell werden 119 Kinder im Alter von 1,5 bis 7 Jahren betreut.

Der Leipziger BuchKindergarten ist auch Schauplatz der Lesung „Keine Angst kleiner Hase“ am Messefreitag. Mit dem Autor Stefan Gemmel geht es in den Wald Tohuwabohu zu dem sehr großen und überaus freundlichen Drachen Bodo. Dieser liebt es, Blumen zu pflücken, zu tanzen und zu singen. Doch eines Morgens trifft Bodo auf einen kleinen Hasen, der glaubt zu wissen, wie sich ein Drache verhalten muss… (10.30 Uhr, Veranstalter: Carl-Auer Verlag)

Die fünf Hackbratenfreunde und weitere großartige Geschichten
„Zeigt Euch was ihr gemacht habt“ lautet ein Buchkindergrundsatz Und die Leipziger Buchlinder nehmen das beim Wort: Mit rekordverdächtigen 19 Veranstaltungen präsentieren sich der Verein und seine jungen AutorInnen mittlerweile zum 18. Mal auf der Leipziger Buchmesse.

Zahlreiche Lesungen der jüngsten Autoren laden kleine und erwachsene Messegäste ein, in die Ideenwelt der Kinder und Jugendlichen einzutauchen und das eine oder andere Buchkinderbuch käuflich zu erwerben. Eine mobile Druckwerkstatt am Buchkinderstand (Halle 2, Stand K201) lädt jeden Messebesucher ein, täglich von 10 bis 18 Uhr selbst aktiv zu werden.

Filmpremiere
Am 16. November 2018 begeisterte unter dem Titel IRDISCHES UND AUSSERIRDISCHES in der Schaubühne Lindenfels ein Benefiz-Abend zugunsten des Buchkinder Leipzig e.V. das zahlreiche Publikum. Schauspielerin Sandra Hüller und Schriftsteller Clemens Mayer lasen eigene Texte sowie irdische und außerirdische Texte aus der Feder der jungen Buchkinder-Autoren. Zu hören und zu erleben waren Geschichten über Bommelmonster, streitende Bürgermeister oder Menschengärtner. Auf der Buchmesse gibt es den Film des Filmemachers Robert Beske dazu, die Live-Aufzeichnung ist täglich zu sehen.

Podium jüngster Autoren
An den vier Messetagen lesen rund 70 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren im Podium Jüngster Autoren (Halle 2, Stand K107). Neben dem Vortragen ihrer eigenen Geschichten werden die Kinder auch aktiv in den Buchmessebetrieb eingebunden, indem sie kleine Aufgaben am Messestand übernehmen. Somit erleben die Kinder hautnah, wie ihre eigenen Bücher Teil der riesigen Buch- und Medienwelt sind. Hier werden auch die „Nasch-Geschichten“ aus der Schulkooperation mit der Leipziger Nachbarschaftsschule präsentiert, ebenso wie die Buchkinder-Hörbuch-Geschichten aus dem Vorlesewettbewerb 2018.

In der traditionellen PingPong-Lesung lesen die Buchkinder und die Kinder des „Bleilaus-Verlag“ aus ihren Geschichten und diskutieren mit der freien Lektorin Silvia Wendrock über die Entstehung eigener Bücher.

Leseort Alte Post
In der Lindenauer Werkstatt der Leipziger Buchinder finden am 22. März gleich zwei wunderbare Veranstaltungen statt. Ab 13 Uhr lädt das tschechische Kulturministerium zu einem Dichterworkshop mit Radek Malý ein. Maly ist ein mehrfach ausgezeichneter Dichter, Übersetzer und Publizist. Für Kinder schrieb er das moderne Kunstmärchen „František z kaštanu, Anežka ze slunečnic“ sowie Gedichtsammlungen.

Um 19 Uhr stellen Svenja Flaßpöhler und Florian Werner ihr Buch „Zur Welt kommen“ (Blessing Verlag) vor. Die Philosophin und der Literaturwissenschaftler möchten mit dem Publikum über „Elternschaft als philosophisches Abenteuer“ ins Gespräch kommen.

Buchkinder Leipzig e.V. – Programm zur Leipziger Buchmesse 2019

Donnerstag, 21. März 2019

10:30 – 12:00 Uhr
Kunterbuntes aus dem Kindergarten
Der BuchKindergarten öffnet wieder seine Schatzkiste mit spannenden Geschichten.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Buchteens stellen sich vor
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

14:30 – 16:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buchkinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfels.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Freitag, 22. März 2019

10:30–12:00 Uhr
Nasch-Geschichten
Es gibt wieder süße Geschichten von unseren Kindern aus der Nachbarschaftsschule Leipzig!
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

10:30–11:30 Uhr
Lesung – Keine Angst, kleiner Hase!
Mit dem Autor Stefan Gemmel geht es in den Wald Tohuwabohu zu dem sehr großen und überaus freundlichen Drachen Bodo. Dieser liebt es, Blumen zu pflücken, zu tanzen und zu singen. Doch eines Morgens trifft Bodo auf einen kleinen Hasen, der glaubt zu wissen, wie sich ein Drache verhalten muss.
Ort: BuchKindergarten, Josephstraße 9, 04177 Leipzig

ab 13:00 Uhr
Dichterworkshop mit Radek Malý (Gastland Tschechien)
Radek Malý ist ein mehrfach ausgezeichneter Dichter, Übersetzer.
und Publizist.
Veranstalter: The Ministry of Culture of the Czech Republic
Ort: Buchkinder Leipzig e.V., Alte Post, Endersstr. 3, 04177 Leipzig

13:30 – 15:00 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb 2018erzählt. Großartiger Hörspaß garantiert!
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

15:30 – 16:30 Uhr
Einhorn-Gemüse-Pizza
Kommt und lauscht den leckeren Geschichten aus 1.000 und einem Kinderkopf.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

16:30 Uhr
StandFest
Auch in diesem Jahr möchten wir euch gerne an unserem Standempfangen. Kommt vorbei und genießt mit uns ein Glas Sekt. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen oder ein Wiedersehen!
Ort: Leipziger Buchmesse, Stand Buchkinder Leipzig e.V., Halle 2, K201

16:30 – 18:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buchkinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

ab 19:00 Uhr
Jedes Kind kann schlafen lernen.
Aber was können Eltern von ihren Kindern lernen?
Mit dem Buch »Zur Welt kommen« stellen Svenja Flaßpöhler und Florian Werner eine Philosophie für Mütter und Väter vor, die jene existenzielle Dimension ausleuchtet, die in dem einfachen Satz steckt: Ein Mensch kommt zur Welt. Ein ebenso persönliches wie tiefsinniges, kurzweiliges wie erhellendes Buch für Menschen, die, indem sie Kinder bekommen, ebenfalls neu geboren werden. (Veranstalter: Blessing Verlag)
Ort: Buchkinder Leipzig e.V., Alte Post, Endersstr. 3, 04177 Leipzig

Samstag, 23. März 2019

11:00 – 11:30 Uhr
Leipziger Verlage stellen sich vor
Was machen eigentlich die Buchkinder dieses Jahr? Lauscht Anekdoten und brandneuen Geschichten aus Leipzigs Verlag für Kinder-Ideen.
Ort: Buchhandlung Hugendubel, Petersstraße 12-14, 04109 Leipzig

11:30 – 12:30 Uhr
Die große Entdeckung
Kennt ihr schon den Kalender über Drachen und habt ihr schon Minecraft 2 gelesen? Nein? Dann kommt vorbei!
Ort: Buchhandlung Hugendubel, Petersstr. 12–14, 04109 Leipzig

12:30 – 13:15 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Rätselhaftigkeit
Geheimnisumwitternde Geschichten vom Buch, wo man seine Fantasie sehen kann und von der Verwandlung.
Um Anmeldung unter info@buchkinder.de wird gebeten!
Veranstalter: Peter Hammer Verlag
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

16:15 – 18:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buch-kinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Sonntag, 24. März 2019

11:30 – 12:30 Uhr
Robinsonade
Abenteuerliches von einem Roboter, der eine Schatzkarte findet, Lena und dem Wackelzahn und den 3 Pünktchen.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
PingPong – Lesung
Surprise! Die Buchkinder und die Kinder des „Bleilaus-Verlag“
lesen aus ihren Geschichten und werden durch die Lesungen von
Lektorin Silvia Wendrock begleitet.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

14:45 – 16:45 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buch-kinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Links:
www.buchkinder.de
www.buchkindergarten.de

MelderBuchmesseBuchkinderBuchKindergarten
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder--> Violinkonzert A-Moll von Alexander Glazunov und die 4. Symphonie von Anton Bruckner in der Peterskirche
Am 24. Januar im Zeitgeschichtlichen Forum: »Die Wende im Gespräch – Geschichtswissenschaft vor Ort«
Lernen durch Engagement – Anlaufstelle für Schulen eröffnet
Vorstandswahl bei den Freien Wählern
Erfolgreicher Protest gegen AfD – linksjugend Leipzig kritisiert Einsatz der Polizei
Einladung zum Pinguin-Aktionstag
Erfolgreiches Trainingslager – Sonntag Formtest in Dessau
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Warum wird jetzt das alte Gehwegpflaster in der Spinnereistraße ausgetauscht?
Neue Betonplatten (rechts) ersetzen die alten Granitpflastersteine (links) in der Spinnereistraße. Foto: Denzel Pfeiffer

Foto: Denzel Pfeiffer

Für alle LeserEigentlich ist das vor 100 Jahren in Leipzig verlegte Kleinpflaster robust, praktisch unzerstörbar, wenn es nicht Rabauken herausreißen und als Wurfgeschoss benutzen. Aber seit Dezember werden in der Spinnereistraße die alten Pflastersteine entfernt. Eine Baufirma ersetzt das robuste Pflaster, über das jahrzehntelang tausende Arbeiterinnen und Arbeiter der Baumwollspinnerei strömten, durch Betonplatten. Aber die sind doch gar nicht so haltbar? Was ist da los?
Auch von „Im Zauberwald, Teil 2“ hat Andreas Rietschel wieder 800 Exemplare verschenkt
Andreas Rietschel. Foto: privat

Foto: privat

Für alle LeserWährend draußen, in den enthemmten Netzwerken, die Trolle und Zombies Hass, Wut und Beleidigungen verbreiten, hat sich der Leipziger Andreas Rietschel schon vor Jahren geschworen, dass er alles tun wird, um Liebe und Zuversicht in der Welt zu verbreiten. Mit Märchen zum Beispiel, die er mit Märchenerzählerstimme einspricht und dann auf CD pressen lässt. Und etliche dieser CDs hat er auch zum jüngsten Weihnachtsfest wieder an Leipziger Kinder und soziale Einrichtungen verschenkt.
Die Woche: Klassenerhalt für ATV-Hockeyfrauen, EM-Halbfinale für Handballer futsch
Die ATV-Frauen feiern ihren Klassenerhalt. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserRiesiger Jubel beim ATV Leipzig. Die Frauen sicherten sich am Samstag mit einem Last-Minute-Tor den Verbleib in der Hallenhockey-Bundesliga. Durchwachsen lief es für die DHB-Handballer, die in dieser Woche gleich drei EM-Spiele zu absolvieren hatten. Für Rasenballsport hat die Fußball-Bundesliga wieder begonnen, während die Regionalligisten Lok und Chemie jeweils noch zwei Testspiele absolvierten.
Tiny Houses sind ganz bestimmt keine Lösung für die Probleme der Wohnungslosen in Leipzig
Wohnadresse: Parkhäuschen. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit einiger Zeit machen ja Medienberichte zu Tiny Houses in Leipzig Schlagzeilen. Und die Reporter werden nicht müde zu erklären, wie toll die Idee ist, um auch Obdachlosen ein billiges Heim anbieten zu können. Wäre da nicht die grundlegende Frage: Wo stellt man diese Mini-Häuser eigentlich hin? Und wer bezahlt die ganzen Anschlusskosten? Das Leipziger Sozialdezernat hat noch ganz andere Probleme mit diesem Versuch, das Wohnungsproblem ausgerechnet mit Tiny Houses lösen zu wollen.
Grüne übernehmen Kritik des Stadtbezirksbeirates: Die Grünfläche vorm Seniorenheim gehört in städtischen Besitz
Der Neubau des Pflegeheims mit der von Containern besetzten Grünfläche davor. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie weiter mit jener 500 Quadratmeter großen Grünfläche gegenüber dem Leutzscher Rathaus, die die Stadt unbedingt an den Eigentümer des dort entstehenden neuen Seniorenheims verkaufen will? Die Grünen-Fraktion im Stadtrat macht sich jetzt die Position des Stadtbezirksbeirats Altwest zu eigen: Die Fläche muss in städtischer Hand bleiben.
Leipzigs Verkehrsplaner sollen noch 2020 eine Lösung für die Radverbindung Lindenau-City vorlegen
SPD-Vorschlag aus dem Frühjahr 2019: eine Radbrücke parallel zur Jahnallee. Foto: Henrik Fischer, Orf3us Wikimedia

Foto: Henrik Fischer, Orf3us Wikimedia

Für alle LeserSeit September diskutieren Ausschüsse und Stadtbezirksbeiräte über einen Antrag der SPD-Fraktion zu einer besseren Radwegeverbindung zwischen Alt-West /Lindenau und der Innenstadt. Darin hatte die Fraktion eine Idee aus dem März aufgegriffen, als die SPD-Kandidat/-innen zur Stadtratswahl sich auch einmal ein paar ausgefallene Ideen zur Lösung des Radwegeproblems in der Jahnallee ausgedacht haben.
Sportforschung: Mit Hightech Bewegungen analysieren und die Rolle des Gehirns beim Sport untersuchen
Im neuen Labor des Instituts für Allgemeine Bewegungs- und Trainingswissenschaft werden Bewegungen mit Hightech analysiert. Foto: Annika Schindelarz/ Universität Leipzig

Foto: Annika Schindelarz/ Universität Leipzig

Für alle LeserSelbst Freizeitsportler wissen, dass das Entscheidende am Sport gar nicht Muskeln und Lungenkapazität sind, sondern die Gedanken, die man sich macht. Meist schon, bevor man sich überhaupt erst in Bewegung setzt. Motivation geht durch den Kopf, genauso, wie das Abrufen hoher Leistungen und das gezielte Training auf einen Leistungssprung mit mentaler Fitness zu tun haben. Wer im Kopf bereit ist, Höchstleistungen zu bringen, der hat auch Erfolg. Aber so ganz erforscht ist das noch nicht.
Studierende der Kunstgeschichte zeigen in der Alten Nikolaischule, was aus Leipzigs Stadtbild alles verschwunden ist
Alte Nikolaischule am Nikolaikirchhof. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserFast hätte auch die Alte Nikolaischule zu den Gebäuden gehört, die ab dem 4. Februar in der Ausstellung „Das verschwundene Leipzig. Das Prinzip Abriss und Neubau in drei Jahrhunderten Stadtentwicklung“ in der Alten Nikolaischule gezeigt werden. Die Ausstellung macht den Besuchern bewusst, wie radikal sich die Stadt in den vergangenen Jahrhunderten verändert hat. Und damit verschwanden auch jede Menge einst stadtbildprägender Gebäude.
Auch zur Oberbürgermeisterwahl meldet das Amt für Statistik und Wahlen eine hohe Beteiligung bei der Briefwahl
Stand der Briefwahlbeteiligung zur OBM-Wahl 2020. Grafik: Stadt Leipzig

Grafik: Stadt Leipzig

Für alle LeserEs klang so, als wären Leipzigs Statistiker überrascht gewesen, als sie am Freitag, 17. Januar, meldeten: Seit dem 6. Januar hat die Briefwahlstelle im Neuen Rathaus geöffnet und bietet die Möglichkeit, Briefwahl direkt vor Ort durchzuführen. Knapp zwei Wochen vor der Oberbürgermeisterwahl lässt sich bereits ein hohes Briefwahlaufkommen feststellen. Der Trend, dass immer mehr Wählerinnen und Wähler per Briefwahl wählen, setzt sich somit auch bei der diesjährigen Oberbürgermeisterwahl fort. Und das hat nicht unbedingt mit der Spannung zur OBM-Wahl zu tun.
Wolfram Günther lädt eine Delegation der Bauern schon mal ins Umweltministerium ein
Nicht allen sächsischen Kühen geht es so gut und sie kommen - wie diese hier - auch mal ins Grüne. Foto: Matthias Weidemann

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserAm Freitag, 17. Februar, brachen auch sächsische Bauern mit ihren Traktoren zur Sternfahrt nach Berlin auf. Um sie zu verabschieden, hatte der sächsische Staatsministers für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther zwar keinen Termin mehr frei. Aber sein Grußwort verlas dafür Dr. Gerd Lippold, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft. Und das hat es in sich. Denn im Umgang der Staatsregierung mit den Bauern wird sich jetzt etwas ändern.
Umweltschutz ist nicht mit allen Leipziger OBM-Kandidat/-innen zu haben + Video
Wahlpodium des BUND Leipzig im Zeitgeschichtlichen Forum. Foto: BUND Leipzig

Foto: BUND Leipzig

Für alle LeserAm Donnerstag, 17. Januar, fand das Wahlpodium des BUND Leipzig mit den OBM-Kandidat/-innen im Zeitgenössischen Forum statt. Parallel veröffentlichte der BUND jetzt seine Wahlprüfsteine zur OBM-Wahl am 2. Februar. Die Wahlprüfsteine fragen die Positionen der Kandidat/-innen zu den Themen Stadtgrün, Mobilität, Gewässertourismus, Müllvermeidung, Klimaschutz und Flugverkehr ab.
Grüne: Leipzigs Wärmewende macht Weiterbetrieb von Lippendorf wohl schon 2023 obsolet
Braunkohle-Kraftwerk Lippendorf bei Böhlen. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserRecht seltsam fand die Grünen-Fraktion im Leipziger Stadtrat die Meldung, dass der nun zwischen Bund und Kohleländern vereinbarte Ausstiegspfad einen Betrieb des Kohlekraftwerks Lippendorf im Leipziger Südraum bis 2035 vorsieht. „Die Ankündigung, das Braunkohlekraftwerk am Rande Leipzigs bis 2035 am Netz zu lassen, vermittelt den Eindruck, als würden die Lippendorfer Schlote manchem die Sinne vernebeln“, erklärt die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Katharina Krefft.
Wenn die Vorurteile einer Zeitung gleich mal zu Suggestivfragen für ahnungslose Senioren werden
Leipzig, Silvester 2019. Connewitzer Kreuz. Foto: Jan Kaefer

Leipzig, Silvester 2019. Connewitzer Kreuz. Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserEs gibt längst genug kritische Artikel über Umfragen und ihre zuweilen manipulativen Wirkungen auf die Öffentlichkeit. Es gibt auch Kritik an den viel zu vielen Wahlumfragen, die oft gerade erst die Stimmung schaffen, die dann über Wählerpräferenzen entscheidet. Aber was die LVZ am Mittwoch, 15. Januar unter der Überschrift „Umfrage: Die meisten Leipziger haben Connewitz-Krawalle satt“ veröffentlichte, hat mit einer seriösen Umfrage nichts mehr zu tun.
Der vierte und letzte Band der großen Leipziger Stadtgeschichte zum Jubiläum der Ersterwähnung
Ulrich von Hehl (Hrsg.): Geschichte der Stadt Leipzig. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserOb das 20. Jahrhundert tatsächlich DAS Zeitalter der Extreme war, als das es der britische Historiker Eric Hobsbawm in seinem 1994 erschienenen Buch „Age of Extremes. The short twentieth century 1914–1991“ bezeichnete, werden noch Generationen von Historikern diskutieren. Ulrich von Hehl jedenfalls, der die Einleitung in den nun vierten Band der Leipziger Stadtgeschichte schrieb, fand den Begriff sehr praktikabel. Auch für die Leipziger Geschichte. Und für diesen vierten Band.
Der Tag: Burkhard Jung liegt in einer Umfrage zur Oberbürgermeisterwahl klar vorn
Burkhard Jung (SPD). Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserOberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) darf sich freuen: Laut einer repräsentativen LVZ-Umfrage würde er aktuell 34 Prozent der Stimmen erhalten. Sein härtester Konkurrent Sebastian Gemkow (CDU) käme nur auf 20 Prozent. Nicht freuen durfte sich AfD-Kandidat Christoph Neumann. Er hatte Alexander Gauland zum Wahlkampf eingeladen, doch der stand im Stau. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 17. Januar 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.