Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Buchkinder Leipzig e.V. auf der Leipziger Buchmesse 2019

Messeauftritt der Buchkinder rückt Deutschlands einzigen BuchKindergarten in den Blickpunkt

Mit einem neuen Standkonzept stellt der Buchkinder Leipzig e.V. Deutschlands ersten und bislang einzigen BuchKindergarten in den Mittelpunkt seines Buchmesse-Auftritts. Seit 2013 stehen hier das Kind mit seinen eigenen Fragen und Ausdrucksmöglichkeiten im Mittelpunkt. Lese- und Kreativitätsförderung sind ebenso Schwerpunkte wie alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Pädagogik.

Das Konzept des Kindergartens fußt auf den langjährigen kulturpädagogischen Erfahrungen der Buchkinderarbeit. Aktuell werden 119 Kinder im Alter von 1,5 bis 7 Jahren betreut.

Der Leipziger BuchKindergarten ist auch Schauplatz der Lesung „Keine Angst kleiner Hase“ am Messefreitag. Mit dem Autor Stefan Gemmel geht es in den Wald Tohuwabohu zu dem sehr großen und überaus freundlichen Drachen Bodo. Dieser liebt es, Blumen zu pflücken, zu tanzen und zu singen. Doch eines Morgens trifft Bodo auf einen kleinen Hasen, der glaubt zu wissen, wie sich ein Drache verhalten muss… (10.30 Uhr, Veranstalter: Carl-Auer Verlag)

Die fünf Hackbratenfreunde und weitere großartige Geschichten
„Zeigt Euch was ihr gemacht habt“ lautet ein Buchkindergrundsatz Und die Leipziger Buchlinder nehmen das beim Wort: Mit rekordverdächtigen 19 Veranstaltungen präsentieren sich der Verein und seine jungen AutorInnen mittlerweile zum 18. Mal auf der Leipziger Buchmesse.

Zahlreiche Lesungen der jüngsten Autoren laden kleine und erwachsene Messegäste ein, in die Ideenwelt der Kinder und Jugendlichen einzutauchen und das eine oder andere Buchkinderbuch käuflich zu erwerben. Eine mobile Druckwerkstatt am Buchkinderstand (Halle 2, Stand K201) lädt jeden Messebesucher ein, täglich von 10 bis 18 Uhr selbst aktiv zu werden.

Filmpremiere
Am 16. November 2018 begeisterte unter dem Titel IRDISCHES UND AUSSERIRDISCHES in der Schaubühne Lindenfels ein Benefiz-Abend zugunsten des Buchkinder Leipzig e.V. das zahlreiche Publikum. Schauspielerin Sandra Hüller und Schriftsteller Clemens Mayer lasen eigene Texte sowie irdische und außerirdische Texte aus der Feder der jungen Buchkinder-Autoren. Zu hören und zu erleben waren Geschichten über Bommelmonster, streitende Bürgermeister oder Menschengärtner. Auf der Buchmesse gibt es den Film des Filmemachers Robert Beske dazu, die Live-Aufzeichnung ist täglich zu sehen.

Podium jüngster Autoren
An den vier Messetagen lesen rund 70 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren im Podium Jüngster Autoren (Halle 2, Stand K107). Neben dem Vortragen ihrer eigenen Geschichten werden die Kinder auch aktiv in den Buchmessebetrieb eingebunden, indem sie kleine Aufgaben am Messestand übernehmen. Somit erleben die Kinder hautnah, wie ihre eigenen Bücher Teil der riesigen Buch- und Medienwelt sind. Hier werden auch die „Nasch-Geschichten“ aus der Schulkooperation mit der Leipziger Nachbarschaftsschule präsentiert, ebenso wie die Buchkinder-Hörbuch-Geschichten aus dem Vorlesewettbewerb 2018.

In der traditionellen PingPong-Lesung lesen die Buchkinder und die Kinder des „Bleilaus-Verlag“ aus ihren Geschichten und diskutieren mit der freien Lektorin Silvia Wendrock über die Entstehung eigener Bücher.

Leseort Alte Post
In der Lindenauer Werkstatt der Leipziger Buchinder finden am 22. März gleich zwei wunderbare Veranstaltungen statt. Ab 13 Uhr lädt das tschechische Kulturministerium zu einem Dichterworkshop mit Radek Malý ein. Maly ist ein mehrfach ausgezeichneter Dichter, Übersetzer und Publizist. Für Kinder schrieb er das moderne Kunstmärchen „František z kaštanu, Anežka ze slunečnic“ sowie Gedichtsammlungen.

Um 19 Uhr stellen Svenja Flaßpöhler und Florian Werner ihr Buch „Zur Welt kommen“ (Blessing Verlag) vor. Die Philosophin und der Literaturwissenschaftler möchten mit dem Publikum über „Elternschaft als philosophisches Abenteuer“ ins Gespräch kommen.

Buchkinder Leipzig e.V. – Programm zur Leipziger Buchmesse 2019

Donnerstag, 21. März 2019

10:30 – 12:00 Uhr
Kunterbuntes aus dem Kindergarten
Der BuchKindergarten öffnet wieder seine Schatzkiste mit spannenden Geschichten.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Buchteens stellen sich vor
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

14:30 – 16:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buchkinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfels.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Freitag, 22. März 2019

10:30–12:00 Uhr
Nasch-Geschichten
Es gibt wieder süße Geschichten von unseren Kindern aus der Nachbarschaftsschule Leipzig!
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

10:30–11:30 Uhr
Lesung – Keine Angst, kleiner Hase!
Mit dem Autor Stefan Gemmel geht es in den Wald Tohuwabohu zu dem sehr großen und überaus freundlichen Drachen Bodo. Dieser liebt es, Blumen zu pflücken, zu tanzen und zu singen. Doch eines Morgens trifft Bodo auf einen kleinen Hasen, der glaubt zu wissen, wie sich ein Drache verhalten muss.
Ort: BuchKindergarten, Josephstraße 9, 04177 Leipzig

ab 13:00 Uhr
Dichterworkshop mit Radek Malý (Gastland Tschechien)
Radek Malý ist ein mehrfach ausgezeichneter Dichter, Übersetzer.
und Publizist.
Veranstalter: The Ministry of Culture of the Czech Republic
Ort: Buchkinder Leipzig e.V., Alte Post, Endersstr. 3, 04177 Leipzig

13:30 – 15:00 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb 2018erzählt. Großartiger Hörspaß garantiert!
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

15:30 – 16:30 Uhr
Einhorn-Gemüse-Pizza
Kommt und lauscht den leckeren Geschichten aus 1.000 und einem Kinderkopf.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

16:30 Uhr
StandFest
Auch in diesem Jahr möchten wir euch gerne an unserem Standempfangen. Kommt vorbei und genießt mit uns ein Glas Sekt. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen oder ein Wiedersehen!
Ort: Leipziger Buchmesse, Stand Buchkinder Leipzig e.V., Halle 2, K201

16:30 – 18:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buchkinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

ab 19:00 Uhr
Jedes Kind kann schlafen lernen.
Aber was können Eltern von ihren Kindern lernen?
Mit dem Buch »Zur Welt kommen« stellen Svenja Flaßpöhler und Florian Werner eine Philosophie für Mütter und Väter vor, die jene existenzielle Dimension ausleuchtet, die in dem einfachen Satz steckt: Ein Mensch kommt zur Welt. Ein ebenso persönliches wie tiefsinniges, kurzweiliges wie erhellendes Buch für Menschen, die, indem sie Kinder bekommen, ebenfalls neu geboren werden. (Veranstalter: Blessing Verlag)
Ort: Buchkinder Leipzig e.V., Alte Post, Endersstr. 3, 04177 Leipzig

Samstag, 23. März 2019

11:00 – 11:30 Uhr
Leipziger Verlage stellen sich vor
Was machen eigentlich die Buchkinder dieses Jahr? Lauscht Anekdoten und brandneuen Geschichten aus Leipzigs Verlag für Kinder-Ideen.
Ort: Buchhandlung Hugendubel, Petersstraße 12-14, 04109 Leipzig

11:30 – 12:30 Uhr
Die große Entdeckung
Kennt ihr schon den Kalender über Drachen und habt ihr schon Minecraft 2 gelesen? Nein? Dann kommt vorbei!
Ort: Buchhandlung Hugendubel, Petersstr. 12–14, 04109 Leipzig

12:30 – 13:15 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Rätselhaftigkeit
Geheimnisumwitternde Geschichten vom Buch, wo man seine Fantasie sehen kann und von der Verwandlung.
Um Anmeldung unter info@buchkinder.de wird gebeten!
Veranstalter: Peter Hammer Verlag
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

16:15 – 18:00 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buch-kinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Sonntag, 24. März 2019

11:30 – 12:30 Uhr
Robinsonade
Abenteuerliches von einem Roboter, der eine Schatzkarte findet, Lena und dem Wackelzahn und den 3 Pünktchen.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
Buchkinder-Geschichten – Hörbuch von Kindern für Kinder
Rapunzel und der Frisörtermin, die Nacht und das Nichts, die fünf Hackbratenfreunde und viele weitere Geschichten werden von vier charmanten Vorleserinnen aus dem Vorlesewettbewerb
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

13:30 – 14:30 Uhr
PingPong – Lesung
Surprise! Die Buchkinder und die Kinder des „Bleilaus-Verlag“
lesen aus ihren Geschichten und werden durch die Lesungen von
Lektorin Silvia Wendrock begleitet.
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

14:45 – 16:45 Uhr
Film: Irdische Lesung!
Schauspielerin Sandra Hüller und Autor Clemens Meyer nehmen euch in diesem Film mit auf eine Reise in die Weltsicht der Buch-kinder! Es handelt sich um die Live- Aufzeichnung eines zauberhaften Abends mit Text- und Bildzitaten von den Buchkindern, vorgetragen von der Schauspielerin Sandra Hüller in der Schaubühne Lindenfelds
Ort: Leipziger Buchmesse, Podium Jüngster Autoren, Halle 2, K107

Links:
www.buchkinder.de
www.buchkindergarten.de

MelderBuchmesseBuchkinderBuchKindergarten
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder--> Tag der offenen Tür in der Justizvollzugsanstalt Dresden
Ein Dorf geht auf Zeitreise
7,6 Millionen Euro des Bundes für moderne Technologien im ländlichen Raum
Kritik an Plänen für »Bachelor Professional« und »Master Professional«
Jazztage Dresden starten im Herzen Dresdens in die neue Festivalsaison
Leipziger Schüler mit Geschicklichkeitsspiel für den Deutschen Multimediapreis nominiert
Leipzig: 37 Prozent mehr Rentner auf Stütze vom Amt angewiesen
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Ein Dorf geht auf Zeitreise
Schadensbegehung. © LiebDorf1813

© LiebDorf1813

Vom 18. Oktober bis 20. Oktober 2019 werden auf dem historischen Marktplatz von Liebertwolkwitz, in den angrenzenden Gehöften und rund um die Kirche wieder Ortsgeschichte und -geschichten aus der Zeit um 1800 dargestellt.
ADFC ruft auf zur Fahrraddemo am 29. Oktober in der Inneren Jahnallee und um den Promenadenring
Gelunges Beispiel für „shared space“: Die Schlösserstraße in Erfurt. Foto: ADFC Leipzig

Foto: ADFC Leipzig

Für alle LeserIn Leipzigs Verkehrspolitik dauern wichtige Weichenstellungen mittlerweile erstaunlich lange. Erst 2021 soll eine beschlussfähige Vision für die Gestaltung des Innenstadtrings vorliegen. Erst 2020 sollen die ersten Teilstücke des Rings für den Radverkehr freigegeben werden. Bei so einem Tempo wird man als Radfahrer alt und grau, bevor sich wirklich etwas ändert und das Radfahren am Ring kein Gefahrenparcours mehr ist. Zeit für eine Demo, findet der ADFC.
Ab 22. Oktober im Alten Rathaus zu sehen: Briefe und Postkarten von Max Schwimmer
Max Schwimmer: Brief an Wilhelm Geyger, 20.7.1940 (Ausschnitt). Foto SGM

Foto SGM

Für alle LeserIm Ausstellungsabteil „Neu im Museum“ im zweiten Obergeschoss des Alten Rathauses zeigt das Stadtgeschichtliche Museum regelmäßig Neuzugänge aus seiner Sammlung. Diesmal gibt es mit den Postsendungen eines Leipziger Künstlers einen ganz besonderen Augenschmaus. Zuvor in Privatbesitz, wird ab dem 22. Oktober ein wertvolles Konvolut von Autographen des Leipziger Künstlers Max Schwimmer erstmals öffentlich gezeigt.
Nicht schon wieder Äcker opfern: Dohna will aus IPO-Zweckverband aussteigen
Heute Natur, morgen Beton: Von den IPO-Plänen betroffene Landschaft bei Pirna. Foto: B. Borchers

Foto: B. Borchers

Für alle LeserDohna liegt ziemlich weit im Osten Sachsens, 15 Kilometer östlich von Dresden an der Müglitz. Und der Stadtrat von Dohna hat jetzt etwas getan, was in Sachsen Einmaligkeitswert besitzt: Er hat sich gegen die weitere Versiegelung der Landschaft ausgesprochen und Dohna soll deshalb aus dem Zweckverband Industriepark Oberelbe (IPO) aussteigen.
Noch zehn Jahre bis zur kompletten LED-Beleuchtung in Leipzig
Nachtbeleuchtung am Wintergartenhochhaus. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserAb und an überarbeitet die Stadt Leipzig ihre Lichtkonzeption. Die letzte Konzeption stammt noch aus den 1990er Jahren. Da wurde die gesamte noch aus DDR-Zeiten stammende Beleuchtung durch damals moderne Natriumhochdrucklampen ersetzt. Doch mittlerweile ist ein ganz anderes Leuchtenzeitalter angebrochen. LED-Lampen lösen die alten Stromfresser ab. Aber mittlerweile spielt auch das Thema Lichtverschmutzung eine Rolle.
Zwischenzeiten: Michael Kerstgens Fotos aus dem Mühlhausen des Jahres 1990
Michael Kerstgens: Zwischenzeiten. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIrgendetwas ist da passiert, das die Menschen in Ostdeutschland völlig verändert hat seit jenem Jahr des Aufbruchs 1990, als sie die Tristesse eines erstarrten Landes hinter sich ließen, um mit einer erstaunlichen Grimmigkeit aufzubrechen in blühende Landschaften. Auch in der thüringischen Stadt Mühlhausen, die der aus Hessen stammende Fotograf Michael Kerstgen im Frühjahr 1990 besuchte und festhielt in eindrucksvollen Fotos.
Konzert zum 172. Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy im Paulinum
Paulinum der Universität Leipzig. Foto: René Loch

Foto: René Loch

Als Felix Mendelssohn Bartholdy am 4. November 1847 starb, war die Trauer unendlich groß. Während der Trauerfeier am 7. November in der Paulinerkirche nahmen zahlreiche Freunde, Weggefährten, aber auch Leipziger Bürgerinnen und Bürger („ganz Leipzig“, heißt es in einer zeitgenössischen Quelle) vom Ehrendoktor der Universität Leipzig Abschied.
Eine verwirrende Tafel zum Gründungsort des Verlags mit dem Bären im Signet
Die neue Gedenktafel für Breitkopf & Härtel an der Ecke Kupfergasse. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Dienstag, 15. Oktober, wurde ein kleiner Stadtratsbeschluss von 2018 umgesetzt. Anlässlich des 300. Gründungsjubiläums des Verlages Breitkopf & Härtel wurde am Haus Universitätsstraße 18, Ecke Kupfergasse, eine Gedenktafel enthüllt. Der Verlag gilt als der älteste Musikverlag der Welt. Der eigentliche Standort des Verlages war das Haus „Goldener Bär“ Nr. 11, heute die Ostseite der Universitätsstraße mit der Mensa am Park.
Linksfraktion will mit einer Gesetzesinitiative die SLM demokratischer machen
Sitz der SLM in der Lassallestraße. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIm Juni hatte schon die SPD ihr Unbehagen am sächsischen Privatrundfunkgesetz geäußert und die veralteten Strukturen der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) kritisiert. Aber jetzt, da CDU, SPD und Grüne über eine mögliche Regierungskoalition verhandeln wollen, befürchtet Die Linke, dass die Demokratisierung der Strukturen bei der SLM wieder auf der Strecke bleibt.
Umweltbürgermeister nimmt am Donnerstag im Stadtbüro Stellung zum Projekt Lebendige Luppe
Heute ein Standgewässer: Die Alte Luppe. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit mittlerweile sieben Jahren beschäftigt sich das Projekt „Lebendige Luppe“ mit der Revitalisierung der Leipziger Nordwestaue. Wäre es nach den Plänen von 2012 gegangen, würden schon längst die Bagger neue Wasserläufe durchs Gehölz schlagen und einen künstlichen kleinen Fluss anlegen. Aber seit 2017 sind die alten Pläne Makulatur. Das wird ein Thema bei der Bürgermeistersprechstunde von Heiko Rosenthal am 17. Oktober im Stadtbüro.
Zahl der Berufspendler nach Leipzig strebt der 100.000er-Marke entgegen
Pendlerfrust im Stau. Foto: IG BAU

Foto: IG BAU

Für alle LeserWenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler in Leipzig hat einen neuen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr kamen rund 96.000 Menschen zum Arbeiten regelmäßig von außerhalb in die Stadt – das sind 26 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. Damals zählte Leipzig noch rund 76.000 sogenannte Einpendler, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die Zahl der sogenannten Auspendler ist in diesem Zeitraum sogar um 82 Prozent auf rund 64.000 gestiegen.
Grüne bündeln ihre Forderungen zum Fernwärmeausstieg, zum Forstwirtschaftsplan und zum Abgasausstoß des Flughafens
Der Auenwald braucht eine ökologische Waldpflege. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 30. Oktober kann der Leipziger Stadtrat über die Erklärung des Klimanotstands in Leipzig beschließen. Jetzt kommt aus dem Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen eine Forderung, die deutlich über die Vorstellungen der Stadtverwaltung hinausgeht: Für die Grünen gehören zu einer echten Klimapolitik in Leipzig auch Einschränkungen am Flughafen Leipzig/Halle.
Das alte Leipzig in Farbe: Das noch unzerstörte Leipzig in den Farbfotografien des frühen 20. Jahrhunderts
Henning Jost: Das alte Leipzig in Farbe. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNatürlich ist das Buch vergriffen: „Leipzig in Farbe. Frühe Farbfotografien 1937–1947“. Erschienen 2014 im Lehmstedt Verlag. Das erste Buch, das Leipzig in farbigen Fotoaufnahmen aus Privatarchiven in dieser Zeit zeigt, als der Farbfilm erstmals auch für Amateure erschwinglich war. Ein kleiner Ersatz ist jetzt im Wartberg Verlag erschienen. Der Sammeleifer von Henning Jost macht ihn möglich.
Kleines Figurentheaterfestival für Kinder und Erwachsene im Budde-Haus
Quelle: Budde-Haus

Quelle: Budde-Haus

Um die Vielfalt des Genres Figurentheater und Puppenspiel aufzuzeigen, veranstaltet das Budde-Haus (Lützowstraße 19, Leipzig-Gohlis) vom 18. bis zum 20. Oktober erstmals das kleine Figurentheaterfestival KON-FIGUR-ATION mit jeweils zwei Aufführungen für Kinder und für Erwachsene.
Wenn eine konservative Zeitung einen Leipziger Bio-Streit kommentiert
Biomare in der KarLi. Foto;: Ralf Julke

Foto;: Ralf Julke

Für alle LeserSeit ein paar Wochen tobt ein veritabler Streit. Zuerst listete der Leipziger Lebensmiteilfachhändler Biomare die Produkte der Spreewälder Hirsemühle aus – nicht weil sie den ökologische Standards des Unternehmens nicht genügten, sondern weil der Inhaber der Spreewälder Hirsemühle ein bekannter AfD-Mann ist. Und Biomare begründete die Auslistung auch öffentlich. Erstaunlicherweise bringt es jetzt gerade die wirtschaftsnahe F.A.Z. fertig, ihm dabei indirekt Scheinheiligkeit zu unterstellen.