Tag: 26. Mai 2021

Der Tag

Mittwoch, der 26. Mai 2021: „Normaler“ Schulalltag in Leipzig ab Montag wahrscheinlich und DHfK darf wieder vor Publikum spielen

Die Inzidenzwerte sowohl für Sachsen als auch für die Bundesrepublik sanken heute erstmals seit Herbst unter den Schwellenwert 50. Außerdem hat das Kabinett in Dresden die neue Corona-Schutzverordnung beschlossen, auf Grundlage derer sich Leipzig sehr wahrscheinlich ab Montag weitere Lockerungen erhoffen kann, beispielsweise die Rückkehr des Regelbetriebs in Kitas und Schulen. Die LZ fasst zusammen, was am Mittwoch, dem 26. Mai 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Die sächsiche Ministerin Petra Köpping.
Politik·Sachsen

Sachsen möchte Kontaktbeschränkungen im Juni vollständig aufheben

Die sächsische Landesregierung hat am Mittwoch, dem 26. Mai, die Eckpunkte der nächsten Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Dabei sind zahlreiche Lockerungen geplant: Der gesamte Einzelhandel kann wieder normal öffnen, private Kontaktbeschränkungen könnten bald ganz entfallen und auch für Sportanlagen, Freibäder, Vergnügungsparks und Messen soll es bald eine Perspektive geben. Eine Besonderheit: Die Schutzverordnung soll nur für zwei Wochen gelten und bereits am 14. Juni aktualisiert werden.

Breitbandversorgung in Sachsen. Karte: BMVI, Breitbandatlas
Politik·Sachsen

Keine Fördermittel fürs „Graue-Flecken“-Programm: Interview mit dem Finanzminister sorgt endgültig für Ärger mit Koalitionspartner SPD

Schon am 19. Mai wunderte sich der Landtagsabgeordnete der Linken über den „peinlichen Koalitionsstreit“, der schon damals öffentlich ausgetragen wurde. Denn während die SPD darauf drängte, dass Sachsen gerade in den Jahren 2021/2022 auch genug Geld für die Co-Finanzierung der vom Bund bereitgestellten Breitband-Ausbaumittel in den Haushalt einstellte, stellte sich Koalitionspartner CDU quer und verhinderte bei Haushaltsbeschluss endgültig, dass die nötigen Gelder zur Verfügung gestellt wurden.

Ohne Bootsverkehr schön ruhig: Wohnbebauung an der Weißen Elster. Foto: Ralf Julke
Politik·Brennpunkt

Lärm auf der Weißen Elster: Verwaltung vertröstet auf eine geplante Umweltverträglichkeitsprüfung zum WTNK

Wasservergnügen ist was Feines. Und Wohnen am Wasser ist auch ganz schön. Wenn es nur nicht so laut wäre. Dass der Lärm auf Leipziger Gewässern mal ein Thema für den Stadtrat werden würde, war zu erwarten. Am 19. Mai schaffte es zumindest eine Petition dazu in die Ratsversammlung, auch wenn das Thema die Stadtverwaltung erst einmal auf dem falschen Fuß erwischte. Denn wirklich geprüft hat man es noch nicht.

Erster Halt der antifaschistischen Fahrrad-Demo am 9. Mai: die Kamenzer Straße 12. Foto: LZ
Politik·Brennpunkt

Der Stadtrat tagte: Ehemaliges KZ-Außenlager – Linksfraktion fordert die Umsetzung des Stadtratsbeschlusses zur Kamenzer Straße 10/12 + Video

So ein wenig hat man sich schon gewundert, dass es in der Ratsversammlung am 19. Mai keine Nachfragen gab, nachdem Baubürgermeister Thomas Dienberg kurz die Anfrage der Linksfraktion zum Umgang mit der Erinnerung an das ehemalige Außenlager des KZ Buchenwald in der Kamenzer Straße 10/12 beantwortet hatte. Denn eigentlich stand auch die Frage im Raum: Wie kann die Stadt die Nutzung des Objekts durch Rechtsradikale unterbinden?

Wolfgang David: Im Aufwind der Macht. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Im Aufwind der Macht: Ein mitreißender Roman über den berühmtesten sächsischen General der Napoleonzeit

Der Titel ist ein wenig irreführend, denn nichts strebte Johann Adolf von Thielmann weniger an als Macht. Er ist der Held dieses Romans, in dem der Dresdner Autor Wolfgang David ihn durch jene beiden Jahre begleitet, in denen er erst den Russlandfeldzug Napoleons mitmacht und die sächsischen Truppen bei Borodino befehligt, bevor er im Frühjahr 1813 die Seiten wechselt. Und dabei galt er nach 1806 als größter Unterstützer Napoleons in Sachsen.

Melder vom 26.5.2021

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Wortmelder

Auferstehungskirche Möckern: Orgelmusik des 18. Jahrhunderts

Zur Orgelvesper wird am Sonnabend, dem 29. Mai 2021, 17 Uhr, in die Auferstehungskirche Möckern, Georg-Schumann-Str. 184, eingeladen. Anlass für diese musikalische Stunde ist der 300. Geburtstag von Johann Christian Immanuel Schweinefleisch. Kantor Daniel Vogt spielt Orgelmusik aus dem 18. Jahrhundert. Der Eintritt ist frei. 

Wortmelder

Artensterben, Klimawandel, Pandemien – Animal Rebellion Leipzig protestiert vor den Studios des Senders MDR

Seit 18:20 Uhr am heutigen Mittwoch protestieren Aktivist/-innen der Klimagerechtigkeitsbewegung Animal Rebellion* vor den Gebäuden des MDR in Leipzig. Wie bereits Extinction Rebellion Leipzig in ihrem offenen Brief an den MDR, fordern sie mehr Aufklärung in den Medien über den Zusammenhang zwischen der Tierindustrie, der Klimakrise, dem Artensterben und der Entstehung von Pandemien.

Das gierige deutsche Wappentier ... Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Von Wahrsagerinnen und Zauberstäben: Wenn Rechnungen aus dem Hut gezaubert werden

Bei der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) häufen sich Beschwerden von Verbraucher/-innen, die ungerechtfertigte Rechnungen oder Anwaltsschreiben für die vermeintliche Nutzung der Dienste einer Wahrsagerin erhalten. Die VZB rät Betroffenen, nicht vorschnell zu bezahlen. Auch Fake-Shops, etwa mit Zauberzubehör, sorgen aktuell für Ärger statt für magische Illusionen.

Wortmelder

Nach Brand im Stall in Alt Tellin: Bündnis stellt Strafanzeige

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Greenpeace und der Deutsche Tierschutzbund haben wegen des qualvollen Todes von über 56.000 Schweinen durch den Brand der Schweinezuchtanlage in Alt Tellin am 30. März 2021 eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Stralsund erstattet und einen Strafantrag gestellt.

Foto: LZ
Polizeimelder

Tinte auf dem Haftbefehl war keine 24 Stunden alt

Der Haftbefehl des Amtsgerichts Leipzig für einen 36-jährigen Tunesier war noch keinen Tag alt, als im Hauptbahnhof Chemnitz die Handschellen klickten. Der polizeibekannte 36- Jährige hatte am 12. Mai mehrere Körperverletzungen im und am Leipziger Hauptbahnhof begangen.

Wortmelder

Mut machen für ein ganz normales Leben dank Hörhilfen

Eine Kindheit mit Hörschädigung ist nicht automatisch eine Kindheit voller Beschränkungen. Das möchten die Audiologen des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) ihren kleinen Patienten und deren Eltern derzeit auch mit Hilfe einer Fotoausstellung vermitteln. Diese zeigt Kinder mit verschiedenen Hörhilfen in ihrem ganz normalen Alltag. Zwei von ihnen sind Pauline und Mattis Krüger. Ihre Geschichte zeigt, was möglich ist und macht allen Betroffenen Mut für ein Leben mit Hörhilfen.

Hier geht's zur Arbeitsagentur Leipzig. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Sächsische Schau rein! Woche der offenen Unternehmen: Anmeldung ab sofort möglich

Für Sachsens größte Berufsorientierungsinitiative „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“, die vom 21. bis zum 25. Juni pandemiebedingt erstmals im Internet angeboten wird, können sich Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse jetzt registrieren. Alle Angebote sind mit entsprechender Anmeldemöglichkeit auf der Website www.schau-rein-sachsen.de aufgelistet.

Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch. Foto: Christian Hüller
Wortmelder

Tourismusministerin begrüßt Öffnungsperspektive für Hotels und touristische Reisen ab dem 14. Juni

„Ich freue mich, dass wir uns mit den heute im Kabinett besprochen Eckpunkten klar darauf geeinigt haben, dass Übernachtungen in Hotels und Pensionen sowie touristische Busreisen ab dem 14. Juni bei einer Inzidenz von unter 100 wieder möglich werden. Diese Entscheidung gibt der Hotellerie und den Busunternehmen eine bessere Planungssicherheit und ist für die Branche im Vorfeld der Sommerferien enorm wichtig“, sagte die Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch heute im Anschluss an die Kabinettsitzung.

Staatsminister Thomas Schmidt. Foto: Foto-Atelier-Klemm
Wortmelder

Staatspreis Ländliches Bauen ausgelobt

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (26. Mai 2021) den neuen Staatspreis Ländliches Bauen ausgelobt. Der Staatspreis führt den erfolgreichen Landeswettbewerb für das Bauen im ländlichen Raum weiter, der bereits 17-mal durchgeführt wurde. Bis zum 12. Juli 2021 können sich private Bauherren einschließlich Unternehmen und Vereinen, Kommunen, Architekten und Planer in vier Kategorien bewerben. Die Preisträger erhalten eine Prämie in Höhe von jeweils 5 000 Euro.

Staatsminister Wolfram Günther im Auwald Leipzig © SMEKUL-Tom Schulze
Wortmelder

Auftakt zur vierten Bundeswaldinventur in Sachsen

Forstminister Wolfram Günther hat heute (26.5.) im „Hochweitzschener Wald“ (Forstbezirk Leipzig) gemeinsam mit Landesforstpräsident Utz Hempfling den Startschuss zur vierten Bundeswaldinventur (BWI4) in Sachsen gegeben. Speziell geschulte Förster von vier forstlichen Sachverständigenbüros werden bis Ende 2022 stichprobenweise an mehr als 5.000 Aufnahmepunkten jeweils rund 150 Einzeldaten der Waldbestände im Freistaat erheben.

Lene-Voigt-Park bei seiner Eröffnung 2004. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Weltspieltag am 28. Mai und Rallye im Lene-Voigt-Park

Am Freitag, dem 28.05., veranstaltet das Leipziger Kinder- und Jugendbüro im Rahmen des Weltspieltages eine Rallye im Lene-Voigt-Park. Motto in diesem Jahr ist: „Lasst uns (was) bewegen!“. Zum 14. Mal wird der Weltspieltag am 28.05. zelebriert. Dieser Aktionstag soll an das in den Kinderrechten verankerte Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung Heranwachsender erinnern.

Foto: Marko Hofmann
Wortmelder

Normaler Schul- und Kitabetrieb unterhalb 50er Inzidenz möglich

Unterhalb einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von 50 ist wieder Regelbetrieb in Schulen und Kindertageseinrichtungen möglich. Das sieht die neue Corona-Schutz-Verordnung vor, die heute vom Kabinett verabschiedet worden ist und ab 31. Mai gelten wird. Der Schwellenwert muss im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten sein. Dann gilt Regelbetrieb am übernächsten Tag.

Staatsministerin Petra Köpping. Foto: Kerstin Pötzsch
Wortmelder

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum sichern

Die Sächsische Staatsregierung bringt das Gesetz zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in ländlichen und anderen Bedarfsgebieten im Freistaat Sachsen in den Landtag ein. Darauf hat sich das Kabinett heute verständigt. Ziel des Gesetzes ist die Einführung einer sog. Landarztquote. Mit dieser soll künftig im Freistaat Sachsen ein Sonderkontingent von jährlich bis zu 50 Studienplätzen für Humanmedizin bereitgestellt werden.

Montage. L-IZ.de
Verkehrsmelder

Haltestelle „Messeverwaltung“ wird barrierefrei ausgebaut

Ab Montag, 31. Mai, werden die beiden Haltepunkte „Messeverwaltung“ auf der Alten Dübener Landstraße in Wiederitzsch barrierefrei ausgebaut. Der Verkehr in beiden Richtungen wird mit eingeschränkter Fahrbahnbreite jeweils an der Baustelle vorbeigeführt. Während des Baus der westlichen Haltestelle werden Radfahrerinnen und Radfahrer durch den angrenzenden Park umgeleitet.

Abendlicht im Ranstädter Steinweg. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Stadt stellt Verkehrsspiegel am Ranstädter Steinweg auf

Um die Sichtbarkeit des Radverkehrs zu erhöhen, hat das Verkehrs- und Tiefbauamt jetzt im Ranstädter Steinweg in der stadtauswärtigen Zufahrt der Jacobstraße einen Verkehrsspiegel installiert. Dieser soll helfen, dass Radfahrerinnen und Radfahrer auf dem an dieser Stelle weit abgesetzt geführten Radweg für Rechtsabbieger besser erkennbar und so sicherer unterwegs sind.

Juliane Nagel (Linke) . Foto: LZ
Wortmelder

Juliane Nagel (Linke): Regierung sollte handeln, bevor Gerichte sie zwingen

Das heute veröffentlichte Rechtsgutachten des Juristen Martin Wiesmann thematisiert rechtswidrige Grundrechtseingriffe in den sächsischen Aufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete. Bei einer Pressekonferenz von Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V., Sächsischem Flüchtlingsrat e.V. und Leipziger Initiativkreis: Menschen.Würdig. stellte Wiesmann zentrale Punkte seines Gutachtens vor.

Delitzsch ist ein lebenswertes Stück Sachsen. © Christian Maurer, Stadt Delitzsch
Wortmelder

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht: Die Stadt Delitzsch sucht stets für Wahlen engagierte und zuverlässige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Diese können in allgemeinen Wahlvorständen (in einem Wahllokal) oder in Briefwahlvorständen (in der Briefwahlauszählstelle im Stadtzentrum) mitarbeiten.

Scroll Up