7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 10. Mai 2021

Zukunftsentscheidungen für die Semperoper und Sächsische Staatskapelle getroffen

Der Vertrag des Intendanten der Semperoper, Peter Theiler (64), wird bis zum Ende der Spielzeit 2023/2024 verlängert. Damit wird Peter Theiler dann insgesamt sechs Jahre die Semperoper leiten. Der Vertrag mit dem Chefdirigenten Christian Thielemann läuft zum Ende der Spielzeit 2023/2024 aus und wird nicht verlängert.

Staatsminister Schmidt besucht Lausitzer Revier

Staatsminister Thomas Schmidt war heute (10. Mai 2021) zu Gesprächen im Lausitzer Revier. Dabei erörterte er mit Kommunalpolitikern und Wirtschaftsvertretern aktuelle Fragen des Strukturwandels und der Entwicklung der Region.

Der HC Leipzig geht mit Torhüter- Duo in die neue Saison

Nachdem in den letzten Jahren stets drei Torhüterinnen im Kader der ersten Mannschaft spielberechtigt waren, soll dieses System zur neuen Saison angepasst werden. Nachdem Annabell Krüger (18) für zwei weitere Jahre verlängert hat, wurde auch Anna Kröber (19) für ein weiteres Jahr gebunden. Anja Kreitczick (21) wird den Verein zum Saisonende verlassen.

Metall-Tarifkonflikt 2021: Tarifverhandlung mit dem Arbeitgeberverband VME ohne Ergebnis unterbrochen

Die 7. Tarifverhandlung mit dem Berlin-Brandenburger Arbeitgeberverband VME wurde heute ohne Ergebnis unterbrochen. Nach mehreren Verhandlungsstunden hat der VME am Montagnachmittag den Kompromissvorschlag der IG Metall zur Lösung der Angleichungsfrage zurückgewiesen.

2. Polizeibericht 10. Mai: Sachbeschädigungen an Parteibüro, Einbruch, Räuberischer Diebstahl

Unbekannte brachten mittels schwarzer Sprayfarbe an der Tür eines Parteibüros einen politischen Schriftzug an+++Am Freitag führten Beamtinnen und Beamte des Polizeireviers Leipzig-Zentrum in ihrem Zuständigkeitsbereich gemeinsam mit Bediensteten des Ordnungsamtes Leipzig mehrere Verkehrskontrollen durch+++Vergangene Nacht brachen Unbekannte in einen Spätverkauf ein.

Montag, der 10. Mai 2021: Sachsens neue Schutzverordnung, Linke Spitzenkandidat/-innen und erneuter Angriff auf Laden in der Eisenbahnstraße

In Sachsen tritt mit dem heutigen Montag die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Außerdem: Die Linke hat ihre Spitzenkandidat/-innen für die anstehende Bundestagswahl gewählt und Gesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für die Freigabe des Impfstoffs von Johnson & Johnson für Über-60-Jährige aus. Des Weiteren gab es erneut einen Angriff auf einen Laden in der Eisenbahnstraße. Das Geschäft war schon vor wenigen Wochen zur Zielscheibe geworden. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 10.05.2021, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Antisemitischer Angriff auf Ladengeschäft in der Eisenbahnstraße

Das gesellschaftliche Klima wird immer rauer und die Bedrohungslage für einzelne Menschen gefährlicher: Ein Laden an der Eisenbahnstraße, der seine Kundschaft auf die Einhaltung gängiger COVID-19-Schutzmaßnahmen hinweist, wurde bereits zum zweiten Mal Ziel einer hinterhältigen Attacke mit antisemitischem Bezug. Der Betroffene hat bereits eine konkrete Reaktion angekündigt.

Kein Picasso oder Klimt – Provenienzforschung am Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig

Ludwig Geyer ging als Stiefvater des Komponisten Richard Wagner in die Musikgeschichte ein. Er zeigte dem späteren Ausnahmemusiker die Welt des Schauspiels und der Harmonien. Weniger bekannt hingegen ist die Malerkarriere Geyers. 1816 brachte er das einflussreiche Leipziger Ehepaar Reichenbach auf Leinwand. Deren Nachfahren siedelten 1977 in die BRD über und mussten die zwei Gemälde des Ehepaares in der DDR zurücklassen – im Stadtgeschichtlichen Museum zu Leipzig. Eine Leihgabe, wie es in den Museumsunterlagen heißt.

Am 22. Juni im Horns Erben: Theateraufführung Adolf Südknecht macht rüber!

Das Theater ADOLF SÜDKNECHT stellt mit ADOLF SÜDKNECHT MACHT RÜBER! vor dem Hintergrund der heraufziehenden deutsch-deutschen Teilung seine Titelfigur vor die Zerreißprobe „Flucht versus Zukunftslosigkeit“.

Bayerischer Bahnhof und Eutritzscher Freiladebahnhof: Null-Emission ist vertraglich nicht vorgesehen

Wie mutig und klimaverträglich kann und sollte man eigentliche neue Wohnquartiere in Leipzig planen? Das ist eine Frage, die ein Petent aufwarf, als er einfach mal beantragte, die beiden neuen Baugebiete Eutritzscher Freiladebahnhof und Bayerischer Bahnhof als „Null-Emissions-Gebiete“ auszuweisen. Aber dem mag der Petitionsausschuss des Leipziger Stadtrats nicht folgen.

Landesdirektion Sachsen bestätigt Doppelhaushalt 2021/2022 des Landkreises Meißen

Die Landesdirektion Sachsen hat mit Bescheid vom 7. Mai 2021 die vom Kreistag des Landkreises Meißen am 25. März 2021 beschlossene Doppelhaushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 zum Vollzug freigegeben.

Unterrichtsqualität in der Grundschule: DFG bewilligt neues Graduiertenkolleg der Universitäten Halle und Kassel

Erfolg für die Erziehungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Universität Kassel: Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Antrag auf das gemeinsame Graduiertenkolleg (GRK) 2731 „Fachlichkeit und Interaktionspraxis im Grundschulunterricht“ bewilligt.

Polizeibericht 10. Mai: Auseinandersetzungen, Wohnungsbrand, Zeugenaufruf

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Wohnungsbrand+++Gestern Abend wurden zwei Fußgänger beim Zusammenstoß mit einem Pkw Opel verletzt+++Im angegebenen Zeitraum kam es im Bereich der Eisenbahnstraße zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen unterschiedlichen Personengruppen.

Vogtland und Nordsachsen: Schulen und Kitas dürfen wieder öffnen

In den Landkreisen Vogtland und Nordsachsen dürfen am Mittwoch (12. Mai) die Schulen wieder im Wechselunterricht und die Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen.

Leipziger Bundespolizei schnappt am Wochenende mehrere minderjährige „Ausreißer“

Immer wieder stellt die Leipziger Bundespolizei Kinder und Jugendliche, die in den Bahnhöfen und Zügen allein unterwegs sind, fest. Dabei sind die Gründe recht vielfältig. Zum einen ist es einfach nur pure Abenteuerlust und Langeweile, zum anderen sind es soziale Gründe. Für die Bundespolizei zählt aber immer der Schutz der Kinder und Jugendlichen.

Tag der Pflege – Jetzt reden wir!

Übermorgen ist der internationale „Tag der Pflege“. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: „Für eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft“. Die Linke Leipzig organisiert zusammen mit dem SDS Leipzig, dem KritMed Netzwerk Leipzig, dem Feministischen Streikbündnis, verdi Leipzig sowie anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen an diesem Tag eine Kundgebung mit dem Titel „Tag der Pflege – jetzt reden wir!“. Sie findet am Mittwoch, dem 12. Mai 2021, ab 16:30 Uhr auf dem Kleinen Wilhelm-Leuschner-Platz statt.

Operative Korrektur von Fehlstellungen des Kiefers und der Zähne dank digitaler Technik nun noch besser planbar

Zeigen Kiefer und Zähne eines Menschen eine ausgeprägte Fehlstellung, steht also einer der Kiefer zu weit nach vorn oder nach hinten und beißen die Zähne nicht korrekt aufeinander, sprechen Experten von einer Dysgnathie. Betroffene leiden nicht nur unter ästhetischen, sondern auch unter funktionellen Einschränkungen wie Artikulationsproblemen.

Parkstadt Dösen: Städtebaulicher Vertrag, Artenschutz und Straßenbenennungen

Drei Vorlagen für den Leipziger Stadtrat beschäftigen sich aktuell mit der künftigen „Parkstadt Dösen“. Immerhin soll das ja ein komplettes neues Stadtquartier werden, zu dem auch öffentliche Straßen gehören. Die brauchen dann auch offizielle Namen, dazu natürlich auch Beleuchtung und die jährliche Straßeninstandhaltung. Und die „Artenschutzmaßnahmen für die geplanten Vorhaben auf dem Flurstück 52/7 der Gemarkung Dösen“ stecken auch mit im städtebaulichen Vertrag.

Corona-Testzentrum im Chocolate bietet ab sofort kostenlose Bürgertests an

Bereits seit Ende 2020 bietet das Testzentrum im Chocolate in der Leipziger Innenstadt Corona-Testungen an. Nun hat das Unternehmen sein Angebot erweitert.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 14.170 bestätigte Fälle (Stand 10. Mai 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 14.170 (+ 8 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. In Quarantäne befinden sich derzeit 1.294 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen.

Aktuell auf LZ