12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

MINT für Mädchen: am 28. April ist wieder Girls‘Day

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Wie kommt die Farbe auf mein T-Shirt oder den Kugelschreiber? Warum stürzen Brücken nicht ein? Wie kann ich Wikipedia optimal nutzen? Was genau macht eigentlich eine Architektin? Ein spannendes Programm mit Antworten auf diese und viele andere Fragen erwartet Schülerinnen der 8. bis 11. Klassen zum deutschlandweiten Girls’Day am Donnerstag, den 28. April 2016 auch in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Sechs Fakultäten stellen ihre Studiengänge vor, um junge Frauen für Berufe zu begeistern, in denen sie immer noch eher selten vertreten sind.

    Das sind vor allem solche im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich. Dort fehlt den Unternehmen qualifizierter Nachwuchs – vor allem junge Frauen schöpfen diese Berufsmöglichkeiten noch nicht voll aus. „Deswegen können Mädchen beim Girls’Day an der HTWK Leipzig genau diese Bereiche kennen lernen, Labore unter fachkundiger Anleitung anschauen und sich ausprobieren“, sagt Anne Hermann von der Studienberatung der HTWK Leipzig.

    Eröffnet wird der Girls’Day  für alle um 9:45 Uhr im Foyer des Nieper-Baus (Karl-Liebknecht-Straße 134, 04277 Leipzig) – lediglich die Veranstaltung der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) beginnt um 10 Uhr direkt im Wiener-Bau in der Wächterstraße 13 (Innenstadt). Mit einer Führung zu den Lehr- und Forschungsrichtungen Medizintechnik/medizinische Messtechnik, Gewinnung und Nutzung regenerativer Energien sowie Automatisierungstechnik/Robotertechnik lockt die Fakultät EIT den weiblichen Nachwuchs.
    Neben dieser Fakultät haben auch die Fakultäten Bauwesen, Medien, IMN (Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften), FME (Maschinenbau und Energietechnik) und (FAS) Architektur und Sozialwissenschaften ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

    So bietet die Fakultät Bauwesen unter anderem die Vorführung von Strömungsversuchen im Wasserbaulabor an. In der Fakultät Medien können Schülerinnen bei der Schnuppervorlesung „Was ist drucken – Wie entsteht ein Buch?“ das Medienzentrum entdecken. Der Workshop der Fakultät IMN bietet Einblicke in die Datenpräsentation der bekannten Wikipedia-Enzyklopädie. Welche Aufgaben eine Architektin meistern muss und wie Architekturmodelle gebaut werden erfahren die Besucherinnen beim Hineinschnuppern bei den Architekten. Eine Führung „zum Anfassen“  mit den Schwerpunkten „Die Energiewende im Alltag“ und „Messtechnik und Energieeffizienz“ hält die Fakultät Maschinenbau und Energietechnik bereit.

    Interessierte Schülerinnen der Klassenstufen 8 bis 11 sind herzlich eingeladen! Sie können sich einfach auf www.girls-day.de anmelden und dort direkt das Angebot der jeweiligen Fakultäten auswählen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ