Zur Förderung von Sanierung und Umbau der Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei mit 7,5 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost“ erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: „Die Fördermittelvergabe für die Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei ist eine entscheidende Voraussetzung für den Umbau der einstigen Industriebrache zu einem Theaterhaus.“

„Das Kunstministerium hat die Pläne des Leipziger Off-Theaters LOFFT, das vom SMWK institutionell gefördert wird, des Tanztheaters und des Theaters der jungen Welt von Anfang an begrüßt und unterstützt. Ich bin dem Initiator Dirk Förster vom LOFFT und auch Spinnerei-Geschäftsführer Bertram Schultze sehr dankbar, dass sie dieses Projekt so hartnäckig verfolgt und kreativ geplant haben. Die Realisierung dieses Theaterhauses wird die freie Kunstszene in Leipzig beflügeln. Die Spinnerei wird sich mit ihrem Mix aus Ateliers, Händlern, Kino, Gastronomie, Werkstätten und freier Kunst nun durch die Theater noch weiter zu einem einzigartigen Ort künstlerischer und kultureller Vielfalt entwickeln.“

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar