12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grüne Fraktionsfahrradtour: Abfall, Abfallvermeidung, Abfallverwertung

Mehr zum Thema

Mehr

    Wir stellen bei dieser Fahrradtour Initiativen und Geschäfte vor, die dem Müllberg begegnen und der Wegwerfgesellschaft Alternativen anbieten. Es ist uns wichtig aufzuzeigen, warum Recycling von Müll wichtig ist und wie aus Abfällen neue Produkte werden. Das Geschäft mit Secondhandwaren hat sich positiv etabliert. Neue Impulse gehen noch weiter: Dem Willen auf verpackte Waren zu verzichten, soweit das wegen Hygienevorschriften und Lebensmittelrecht gehen kann, wird nun auch in Leipzig ein Angebot entgegen gebracht. Sind das Projekte, die das Denken und Handeln im großen Maßstab verändern können? Wir fahren hin und diskutieren dies.

    Vom Neuen Rathaus aus fahren wir verschiedene Stationen an, die zum Thema Abfall, Abfallvermeidung, Abfallverwertung passen. Wir werden im Laden Echt unverpackt in der Könneritzstraße 88 erwartet. Hier wird Verpackungen konsequent kritisch begegnet und damit gezeigt, wie Verpackungsabfall komplett vermieden werden kann.

    Die zweite Station wird uns zum KrimsKrams des KunZstoffe e. V. in der Georg-Schwarz-Straße führen. Der Laden sammelt Materialien, die üblicherweise als Abfall gesehen und weggeworfen werden und hält diese zur kreativen Weiterverwendung gegen Spenden bereit.

    Als dritte Station fahren wir zu Hilde tanzt – den neuen Secondhand-Laden in der Georg-Schwarz-Straße. Die Zweitnutzung von Textilien und Schuhen erfreuen sich seit längerem großer Beliebtheit. Hier bei Hilde tanzt gibt es auch noch öfters ein Kunsterlebnis dazu, dies fördert die Wahrnehmung des Viertels positiv.

    Zur 4. Station fahren wir zum Café Kaputt, dem mit dem Agenda-Preis ausgezeichneten Reparatur und Bildungsprojekt zur Rettung von technischen Geräten, in der Merseburger Straße. Hier wird geschraubt.

    Anschließend ist geplant im A Petisqueira  Merseburger Strasse 51, (Tapasbar, Bar, Cafe, Cafebar, Sportcafe – Portugiesisch) oder im süss und salzig,  Merseburger Straße 44, Ecke Karl Heine Str. die Tour gemütlich zu beenden.

    6. Juli, 16 Uhr Abfahrt am Haupteingang Neues Rathaus mit dem Fahrrad! Ende ca. 18:30 Uhr.

    Wir freuen uns sehr über Gäste!

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ