9.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vortrag und Gespräch am 19. Oktober: „Wagner heute“

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Richard-Wagner-Verband Leipzig lädt am 19. Oktober 2016 zu Vortrag und Gespräch mit Dr. Frank Piontek in die Stadtbibliothek Leipzig ein. Der Eintritt ist frei. Auch wenn manch einer glaubt, über Richard Wagner sei alles längst schon gesagt, so lässt sich doch bei näherer Betrachtung immer wieder Neues entdecken. Dessen ist sich auch Dr. Frank Piontek, Kulturjournalist und Wagnerkenner per excellence, sicher.

    Die Frage, worin die Aktualität der Werke Richard Wagners heute liegt, ist Thema der Oktoberveranstaltung des Richard-Wagner-Verbandes in der traditionellen Veranstaltungsstätte in der Leipziger Stadtbibliothek. Dr. Frank Piontek ist Kenner der klassischen Musikszene und des Opernbetriebs und nicht zum ersten Mal Gast in Leipzig. Wer ihn schon einmal erlebt hat, weiß, dass seine Vorträge auf jeden Fall jede Menge Informationen, Denkanstöße und geistreiche Unterhaltung bieten.

    Der 1964 in Berlin geborene Dr. Frank Piontek studierte Altgermanistik, Neue Deutsche Philologie und Philosophie. Seit 1988 lebt und arbeitet er in Bayreuth. Thematische Schwerpunkte seiner Arbeit als Journalist und Publizist sind das heutige Musiktheater und neben Persönlichkeit, Werk und Wirken Richard Wagners auch Franz Liszt, Jean Paul, Wilhelmine von Bayreuth u.v.m.

    Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19 Uhr
    „Wagner heute“
    Ein Abend mit Vortrag und Gespräch mit Dr. Frank Piontek, Bayreuth
    Stadtbibliothek Leipzig, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“, 4. OG
    Wilhelm-Leuschner-Platz 10
    04107 Leipzig

    In eigener Sache – Wir knacken gemeinsam die 250 & kaufen den „Melder“ frei

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/10/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ