25.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

0:1 in Ingolstadt: RB Leipzig kassiert erste Niederlage

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ausgerechnet beim bisherigen Tabellenletzten FC Ingolstadt musste das bis dato ungeschlagene Team von RB Leipzig seine erste Bundesliga-Niederlage einstecken. Ein Kopfballtreffer von Roger brachte die „Schanzer“ früh auf die Siegerstraße. Die Leipziger fanden kaum Mittel, dem aggressiven Spiel der Hausherren etwas entgegenzusetzen.

    Auf ein ganz frühes Tor mussten die Zuschauer – anders als bei den vergangenen RBL-Spielen – diesmal zwar verzichten. Doch nach 12 Minuten war es dann doch so weit: Nach einem Freistoß des an Ingolstadt ausgeliehenen Jung kam Roger mit dem Kopf zum Ball und beförderte diesen zum 1:0 ins Tor. Die Rasenballer ließen wenig von dem erkennen, was sie im bisherigen Saisonverlauf ausgezeichnet hatte. Zwar stimmte der Einsatz, doch suchte man die schnellen Balleroberungen und das kompromisslose Spiel in die Spitze meist vergebens. Die aggressiven Ingolstädter wussten entsprechende Bemühungen frühzeitig zu unterbinden.

    Im ersten Durchgang gelang den Leipzigern kein einziger Schuss direkt aufs Tor. Jener von Forsberg in der 36. Minute wurde wegen Abseits abgepfiffen.

    Die zweite Hälfte verlief für die Gäste kaum besser. Immerhin gelang ihnen nun jedoch die eine oder andere Aktion. So schaffte es Sabitzer in der 52. Minute in die Nähe des Ingolstadt-Tores, konnte jedoch im letzten Moment erfolgreich bedrängt werden. Zehn Minuten später feuerten die Leipziger gleich mehrfach auf den Kasten; die Schüsse wurden jedoch stets abgeblockt (63.). Schmitz versuchte es zudem mit einem Fernschuss, der jedoch klar drüber ging (79.). Der eingewechselte Selke köpfte deutlich neben das Tor (85.); Forsberg scheiterte nach schöner Vorarbeit von Keita aus kurzer Distanz (88.).

    Ingolstadt brachte im zweiten Spielabschnitt überhaupt keine Gefahr auf das Tor von Gulácsi. Das war aber auch nicht nötig, denn am Ende blieb es beim 1:0. In der Nachspielzeit flog Leckie noch mit Gelb-Rot vom Platz.

    Für die Rasenballer ist es im 14. Bundesliga-Spiel die erste Niederlage. Wegen des Heimsiegs des FC Bayern gegen Wolfsburg fällt RB Leipzig zudem auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Nächster Gegner in einer Woche ist Hertha BSC.

    FC Ingolstadt:
    Hansen (58. Nyland) – Tisserand, Hadergjonaj, Roger, Matip (C), Jung – Cohen, Morales – Leckie, Groß (86. Hinterseer) – Lezcano (64. Hartmann)

    RB Leipzig:
    Gulácsi – Schmitz, Ilsanker, Orban (C), Halstenberg – Keita, Demme – Sabitzer, Forsberg – Werner (70. Selke), Poulsen (55. Burke)

    Schiedsrichter:
    Markus Schmidt (Stuttgart)

    Tor:
    1:0 Roger (12.)

    Gelbe Karten:
    Hadergjonaj (2) | Sabitzer (1), Werner (2), Ilsanker (3), Selke (1)

    Gelb-Rote Karte:
    Leckie (90,+4, Ingolstadt, Foulspiel/unsportliches Verhalten)

    Zuschauer:
    15.200 im Audi Sportpark (ausverkauft)

    In eigener Sache: Für freien Journalismus aus und in Leipzig suchen wir Freikäufer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/11/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige