4.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausbau der Nordanlage wird ab Dienstag fortgesetzt

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Leichtathletikanlage des Sportforums (Nordanlage) wird ab Dienstag, 2. Mai, weiter ausgebaut. Basierend auf dem Beschluss der Dienstberatung des Oberbürgermeisters im Juli 2016 sind verschiedene Neuerungen geplant. So wird etwa die vorhandene 400-Meter-Rundlaufbahn durch eine zweite Gegensprintgerade mit zehn Bahnen erweitert. Notwendig sind auch die Stromversorgung für eine Zeitmessanlage sowie die vom Sportverband vorgegebenen Markierungen.

    Erneuert bzw. verbessert werden auch die Beleuchtung, die innere Laufbahn, die Bahnentwässerung sowie die Nebenbereiche außerhalb der Rundlaufbahn. Die 120 Meter lange Anstiegs- und Abfallstrecke, auf der Sprintbelastungen variiert werden können, wird mit PVC veredelt. Insgesamt kosten die Maßnahmen circa 900.000 Euro. Bund und Land beteiligen sich mit circa 582.000 Euro. Bis Ende August müssen die Nachwuchs- und Leistungssportler auf andere Trainingsstätten ausweichen.

    Seit 2007 wird die Nordanlage des Sportforums schrittweise zu einem leistungssportlichen Trainingszentrum für die Schwerpunktsportarten Leichtathletik und Judo ausgebaut. Insbesondere die Athleten der Bundesstützpunkte sowie die Nachwuchsathleten der kommunalen Sportoberschule und des Landesgymnasiums für Sport sollen von einem verbesserten Standard auf der Nordanlage profitieren. „Während für Judo am Standort bereits sehr gute infrastrukturelle Bedingungen geschaffen wurden, entspricht der Zustand der Leichtathletikanlagen zum Teil noch nicht den notwendigen Anforderungen“, beschreibt Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal den Ist-Zustand.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/04/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ