1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Leichtathletik

Olympiasport Leipzig GmbH und SC DHfK starten mit Leichtathleten in die neue Saison

Pünktlich zum Ende der Wechselfrist am 30. November haben der SC DHfK Leipzig e. V. und die Olympiasport Leipzig (OSL) GmbH mit neun Leistungsträgern in der Leichtathletik die neuen Verträge für 2021 unterzeichnet. Ihr Verbleib in der Sportstadt Leipzig ist somit auch im Jahr der Olympischen Sommerspiele in Tokio gesichert.

Späte DM 2020: Lea Wipper mit erster Leipziger Medaille

Als erster Sachse im pandemiebedingt zuschauerfreien Braunschweiger Stadion sicherte sich Max Hess vom LAC Erdgas Chemnitz einen Titel als Deutscher Meister. Höhepunkt am Samstag war für den SC DHfK Leipzig die Bronzemedaille im Speerwurf der Frauen. Leipziger griffen am Samstagnachmittag ein, als die 1.500 Meter Halbfinals der Männer begannen. Pech hatte Artur Beimler, den ein Sturz um die Chance auf den Finaleinzug brachte und die Männer über 100 Meter verpassten das Finale.

Das Ende der Leidenszeit ist in Sicht: SC DHfK-Talent Paulina Kayßer hofft nach Knie-OP auf schnelles Comeback

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 80, seit 26. Juni im HandelBereits vor einem halben Jahr hatten wir das Langstreckentalent Paulina Kayßer als Neuzugang des SC DHfK Leipzig vorgestellt (siehe LZ 74/ Dezember 2019). Die inzwischen 20-jährige Leichtathletin, die 2019 bei der U20-EM in Schweden einen spektakulären 5. Platz über 5.000 Meter erkämpfte, befand sich allerdings schon damals in einer verletzungsbedingten Zwangspause. Ihr Knie bereitete der gebürtigen Norddeutschen nicht nur dauerhafte Schmerzen, sondern zunehmend auch Kopfzerbrechen. Denn statt der erhofften Heilung kehrten die Schmerzen immer und immer wieder zurück.

„Manchmal wurde ich bis nach Hause verfolgt und beleidigt“: Welche Erfahrungen die Leichtathletin Mariam Soumah mit Rassismus macht(e)

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 80, seit Freitag, 26. Juni im HandelMariam Soumah ist 16 Jahre jung. Sie ist in Leipzig geboren und besucht die hiesige Sportoberschule. Ihre Leidenschaft ist die Leichtathletik. Sie ist Sprinterin beim SC DHfK und so schnell, dass sie dem Landeskader angehört. Ihr Vater stammt aus Guinea in Westafrika. Mariam Soumah hat keine weiße Haut – und muss(te) nur deshalb immer wieder Rassismus erfahren.

Coronavirus: Leipzig Marathon und Sachsenpokal ausgebremst, LSB empfiehlt Einstellung des Sportbetriebs

Das Coronavirus lässt den Sport stillstehen. Am Mittwoch wurde bekanntgegeben, dass Leipzig dieses Jahr ohne seinen traditionellen Marathon auskommen muss. Der 1. FC Lok und der FC Inter hängen zudem in der Pokal-Warteschleife, denn die Halbfinals im Sachsenpokal können erst einmal nicht wie geplant gespielt werden. Dass das die richtigen Entscheidungen waren, unterstützt der Landessportbund mit seiner Empfehlung, den Sportbetrieb vorerst und auf unbestimmte Zeit auszusetzen.

Talentschmiede im Leipziger Westen: Ein Blick in die Leichtathletik-Abteilung des SV Lindenau 1848

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 71, seit 27.September im Handel Im kommenden Jahr feiert die Leichtathletik-Abteilung des SV Lindenau 1848 ihr 75-jähriges Bestehen. Doch auch dieses Jahr gab es für die mit aktuell etwa 115 Sportler/-innen zweitstärkste Abteilung im Verein aus sportlicher Sicht immer wieder Grund zum Feiern. Denn hinter den Lindenauern, die jetzt bereits das sechste Jahr in Folge den Status „Talentstützpunkt des Landes Sachsen“ verteidigen konnten, liegt eine erfolgreiche Leichtathletik-Saison.

Leichtathletik zum Mitmachen, Sportler zum Anfassen: SC DHfK Leichtathletikzentrum lädt zur StartUp-Party

Das Leichtathletikzentrum (LAZ) des SC DHfK Leipzig lädt am Samstag, 14.09.2019, von 10 bis 12 Uhr zur StartUp-Party für das neue Wettkampfjahr auf die LAZ-Nordanlage ein – mit Topathleten zum Anfassen. Freuen dürfen sich die Besucher auch auf die BIG Family Games, bunte Spaß-und-Sport-Spiele für die ganze Familie. Kugelstoßer David Storl ist Botschafter dieser Spiele und wird selbst vor Ort sein.

Leichtathletik-DM 2019: Die goldene Revanche der DHfK-Sprinter

Am Samstag war die Enttäuschung im Lager der Leipziger Sprinter groß gewesen. Doch am Sonntag gaben die vier schnellen Männer mit der 4 x 100 Meter Staffel die richtige Antwort. Setzten sich eindrucksvoll gegen die Favoriten aus Wetzlar durch und holten Gold. Silber gab es zudem für Robert Farken über 800 Meter. Für ihn ein versöhnlicher Abschluss nach unangenehmen letzten Monaten.

Leichtathletik-DM 2019: Drei Medaillen und einige enttäuschte Gesichter

Unterm Strich stehen nach dem ersten Wettkampftag der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften drei Medaillen für die Leipziger Teilnehmer zu Buche. So richtig Freude wollte aber nicht aufkommen. Vor allem die Sprinter und Kugelstoßer hatten sich mehr ausgerechnet. Bemerkenswert: Nach acht DM-Titeln in Folge musste sich David Storl im Berliner Olympiastadion diesmal mit Bronze zufrieden geben. Seine WM-Teilnahme hängt nun am seidenen Faden.

Radsportler Felix Groß und Leichtathletik-Asse vom SC DHfK träumen von Medaillen bei U23-Europameisterschaften

Radsport-Ass Felix Groß vom SC DHfK Leipzig hat gute Erinnerungen an die U23-Banhrad-EM im vergangenen Jahr. In der Schweiz holte sich der 20-Jährige den Titel über die 4000 Meter-Einerverfolgung. Dieses Jahr geht’s für den Leipziger ins belgische Gent (9. bis 14. Juli) – diesmal mit einer etwas anderen Vorbereitung.

U23-DM: Titel für Marvin Schulte und Felix Straub, Bronze für Julia Klein

Die Deutschen Meisterschaften der U23-Leichtathleten in Wetzlar sind mit gleich mehreren Erfolgen für die Sportler des SC DHfK Leipzig zu Ende gegangen. Mit Marvin Schulte (100m) und Felix Straub (200m) holten sich zwei Leipziger den U23-Titel. Die dritte Medaille im Bunde sicherte sich Julia Klein mit Bronze über die 1.500 Meter.

Zehn Leichtathleten des SC DHfK Leipzig starten bei U23-DM in Wetzlar

Die U23-DM im hessischen Wetzlar wirft ihren Schatten voraus – am 15. und 16. Juni messen sich Deutschlands beste U23-Leichtathleten. Der SC DHfK Leipzig schickt zehn Sportler ins Rennen. Mit vier Sprintern, darunter Marvin Schulte (100 m) und Felix Straub (200 m), der Titelverteidigerin über 1.500 Metern, Julia Klein, und Speerwerfer Jakob Nauck starten einige Medaillenhoffnungen für das Leichtathletikzentrum des SC DHfK. Auch der Deutsche Hallenmeister Robert Farken will nach seiner Verletzung wieder angreifen.

Grün-weiße Farben in Glasgow: David Storl und Robert Farken starten bei Leichtathletik-Hallen-EM

Nach der DM ist vor der EM. Dies gilt in diesen Tagen vor allem für zwei Aushängeschilder des SC DHfK Leichtathletikzentrums: Kugelstoßer David Storl und 800-Meter-Läufer Robert Farken. Beide kommen in dieser Saison immer besser in Schwung. Vom 1. bis 3. März wartet nun die internationale Konkurrenz in Glasgow.

SC DHfK-Leichtathleten fiebern Deutschen Hallenmeisterschaften entgegen

Sie nennen sie die „schönste und größte Leichtathletikhalle Deutschlands“, „eine der schönsten Anlagen Europas“. Sprinter Roy Schmidt und Kugelstoßer David Storl wissen, was sie am 16. und 17. Februar 2019 in der Arena Leipzig, ihrem sportlichen Wohnzimmer, erwartet. Nach 2016 und 2017 werden die Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten erneut zu ihrem Heimspiel. Neben den beiden erfahrenen Sportlern gehen neun weitere Athleten für den SC DHfK Leipzig an den Start.

Leichtathletik-DM 2018: Staffel-Silber bringt Glanz in Leipziger Bilanz

Nach dem Kugelstoß-Gold von David Storl am Freitagabend haben die Leipziger Sprinter die Medaillenbilanz noch ein wenig aufpolieren können. Die 4 x 100 Meter-Männer mit Ole Werner, Niels Torben Giese, Roy Schmidt und Marvin Schulte rannten zu Silber. Aber auch die anderen Leipziger Finalisten erreichten am letzten Meisterschaftstag gute Ergebnisse.

Leichtathletik-DM 2018: Drei Finalplatzierungen mit verhaltener Freude

Zwei fünfte und einen sechsten Platz holten die Leipziger Teilnehmer am Samstag aus den Finals der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft in Nürnberg heraus. Die DHfK-Athleten Alexander John - über 110 Meter Hürden - und Roy Schmidt - über 100 Meter - sorgten für die fünften Ränge. Speerwerferin Christine Winkler kam auf Sechs ein. Zudem qualifizierte sich 1.500 Meter-Läuferin Julia Klein (ebenfalls SC DHfK) für das Finale am Sonntag. Dort starten auch die 3 x 1.000 Meter U20-Staffel der DHfK-Jungs sowie die StG Leipzig - alias SG MoGoNo/ SV Lindenau - über 4 x 400 Meter U20.

Leichtathletik-DM 2018: David Storl mit dem achten Streich

Die Ouvertüre zu den 118. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften spielte auf dem historischen Hauptmarkt im Herzen Nürnbergs. Für die Wettbewerbe im Kugelstoßen wurde extra eine eigene Arena errichtet, in der am Freitag die schweren Kugeln flogen. Überraschungen blieben im Kampf um den Titel aus - was aus sächsischer Sicht großartig war. Denn sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern kamen die Deutschen Meister 2018 aus dem Freistaat. Während Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) ihr 6. DM-Gold einsackte, feierte David Storl (SC DHfK Leipzig) bereits seinen 8. Titel.

Momente 2017: Leichtathletik – Die Einsamkeit der Niederlage

Seit einigen Jahren reise ich jeden Sommer als Fotograf zu den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik. Zwei vollgepackte Wettkampftage bieten jede Menge Spannung und Emotionen. Freude und Leid liegen oft nur eine hundertstel Sekunde voneinander entfernt. Wie einsam sich die Niederlage anfühlt, zeigt dieses Foto von der DM 2017 im Erfurter Steigerwaldstadion - aufgenommen während der 4x100m-Staffel der Frauen.

Leichtathletik-Herbstsportfest beim SV Lindenau 1848 e.V.

Das Leichtathletik-Herbstsportfest der Abteilung Leichtathletik des SV Lindenau 1848 e.V. war dank der vielen HelferInnen auch 2017 wieder ein voller Erfolg! Bereits in der 57. Auflage trafen sich am vergangenen Samstag (2.9.2017) zahlreiche AthletInnen aus 15 sächsischen und thüringischen Vereinen auf dem Charlottenhof, um sich in verschiedenen Lauf-, Wurf- und Sprungdisziplinen zu messen.

Ausbau der Nordanlage wird ab Dienstag fortgesetzt

Die Leichtathletikanlage des Sportforums (Nordanlage) wird ab Dienstag, 2. Mai, weiter ausgebaut. Basierend auf dem Beschluss der Dienstberatung des Oberbürgermeisters im Juli 2016 sind verschiedene Neuerungen geplant. So wird etwa die vorhandene 400-Meter-Rundlaufbahn durch eine zweite Gegensprintgerade mit zehn Bahnen erweitert. Notwendig sind auch die Stromversorgung für eine Zeitmessanlage sowie die vom Sportverband vorgegebenen Markierungen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -