1.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 22. Februar 2021

Kanu-Slalom: Trainingslager war voller Erfolg

Eigentlich sollte der Wildwasserkanal auf der Insel La Réunion, ein französisches Übersee-Département im Indischen Ozean, nur eine Ersatzlösung in der Corona-Pandemie sein. Da der übliche erste Warmwasser-Lehrgang der Slalomkanuten in diesem Jahr nicht in Australien möglich war, suchte das Slalom-Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) nach einer Alternative – und fand sie in Réunion, einer Vulkaninsel, die knapp 700 km östlich von Madagaskar liegt.

Kugelstoßer David Storl holt neunten Titel, Trainingspartner Dennis Lewke mit Bronze

Zwei Medaillen und Bestleistungen gab für das fünfköpfige Leichtathleten-Team des SC DHfK Leipzig bei den Deutschen Hallenmeisterschaften am Wochenende in Dortmund. Während die Kugelstoßer David Storl und Dennis Lewke Gold und Bronze nach Leipzig holten, schaffte es bei den Sprintern nur Marvin Schulte ins Finale und wurde dort Fünfter.

Soundcheck-Philosophie-Salon: „Der Sinn des Lebens“

Im Rahmen eines waghalsigen performativ-philosophischen Salonabends konfrontieren der Philosoph und Performer Rainer Totzke/aka Kurt Mondaugen (Leipzig) und der Klang-u.a.-künstler Dirk Hessel (Dresden) sich und das Publikum mit der riskanten Frage nach dem Sinn des Lebens.

Verbraucherzentrale veranstaltet Webseminar zum Thema Vorsorgevollmacht

Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie befassen sich viele Verbraucher/-innen mit Fragen rund um den eigenen Gesundheitszustand. Was passiert eigentlich, wenn ein Angehöriger im Krankenhaus liegt und nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen?

Eine Mitmachaktion für Kinder: Kleine Anregung zum Draußensein – Zeit für Natur

Der Frühling schickt seine Vorboten und lädt ein, die Natur der Nationalparkregion und vor der eigenen Haustür zu erkunden. Deshalb läuft ab sofort bis zum 15. Mai 2021 eine Mitmachaktion des NationalparkZentrums Sächsische Schweiz insbesondere für Familien und Kinder.

Sächsische Existenzgründer können Mikrodarlehen mit Crowdfunding kombinieren

Der Freistaat Sachsen geht bei der Unterstützung von Existenzgründern neue Wege. Ab sofort können Mittel aus einem erfolgreichen Crowdfunding mit dem „Förderprogramm Mikrodarlehen“ kombiniert werden. Die Crowdfunding-Mittel werden bei einem Antrag auf das Mikrodarlehen als Eigenanteil des Gründers anerkannt.

FAY Projects verkauft Hotelneubau in Leipzig an Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen

FAY Projects hat das Quartier „Future Living“ an das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen verkauft. Das Projekt an der Berliner Straße 22 – 30 in Leipzig hat eine Gesamtmietfläche von 13.700 Quadratmetern Bruttogrundfläche, ist voll vermietet und soll bis Mitte 2023 fertig gestellt sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. FAY Projects wurde bei der Transaktion von GSK Stockmann beraten.

Montag, der 22. Februar 2021: Polizei-Einsatz auf der Eisenbahnstraße mit Waffenfund und eine Durchsuchung bei Halles OB Wiegand+ Video

Am Abend rückte um 17:11 Uhr die Polizei in die Leipziger Eisenbahnstraße aus. Dort soll ein Streit eskaliert sein. Teile der „Eisi“ mussten auf Höhe Liebmannstraße abgesperrt werden, vor Ort fand die Polizei eine Waffe. In Sachsen steigen außerdem die Infektionszahlen wieder leicht an. Ging die Inzidenz in den vergangenen Wochen stetig ein wenig zurück, gab das Robert-Koch-Institut am heutigen Montag einen Wert von 75 für den Freistaat an. Außerdem: Die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) und Einsatzkräfte der Polizei durchsuchten die Diensträume von Halles Oberbürgermeister und die EU verhängt weitere Sanktionen gegen Russland. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, den 22. Februar 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Zugpersonal durch Reisenden sexuell belästigt

Am Freitagabend wurde ein 32-jähriger Mann von der Bundespolizei Leipzig, nach einer sexuellen Belästigung im Intercity Express, im Leipziger Hauptbahnhof festgenommen. Der Mann hatte zunächst eine Bordbistroangestellte bedrängt. Als sie sich wehrte, berührte er sie unsittlich. Der herbeigerufene Zugchef informierte die Bundespolizei in Leipzig über den Sachverhalt.

Das Deutsche Genossenschaftsmuseum in Delitzsch schaltet einen Virtuellen Rundgang frei

Wie so viele Museen hat sich auch die Leitung des Deutschen Genossenschaftsmuseums während der langfristigen Schließung zu Corona-Zeiten dazu entschlossen, einen virtuellen Rundgang anzubieten. Die Vorbereitung, insbesondere die Anfertigung einer geeigneten 3D-Skizze des Museumsgebäudes nahm dann doch mehr Zeit in Anspruch als gedacht. Aber wir finden, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Überzeugen Sie sich selbst!

Stufenweise mehr Operationen und Eingriffe

Sinkende Inzidenzwerte in Sachsen ermöglichen den Krankenhäusern eine stufenweise Ausweitung der zuletzt auf Notfälle und die Behandlung von COVID-19-Patienten reduzierten Leistungen. Setzt sich der aktuelle Trend der Corona-Neuinfektionen fort, können ab 1. März 2021 wieder planbare Operationen und Eingriffe durchgeführt werden. Darauf verständigten sich die 17 im Cluster Leipzig organisierten Krankenhäuser.

Tödliches Ende einer unerlaubten Gleisüberschreitung

Gestern Nachmittag überquerten zwei Personen am Haltepunkt Kühren an einer nicht dafür vorgesehenen Stelle die Gleise. Ein herannahender IC aus Richtung Wurzen sah die Personen, hupte und leitete unmittelbar eine Schnellbremsung ein; kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen.

2. Polizeibericht 22. Februar: Verkehrsunfall, Brennende Mülltonnen, Graffiti-Täter gestellt

Zeugen beobachteten am Sonntagabend eine männliche Person, die eine Hauswand eines Nachbarhauses in der Grimmaischen Straße besprühte+++Nachdem es Freitagnacht und Samstagabend durch diverse Mülltonnenbrände im Stadtgebiet Leipzig zu mehreren Feuerwehr- und Polizeieinsätzen kam, brannten Sonntagmorgen erneut Mülltonnen in der Leipziger Südvorstadt+++In der Zeit vom Freitag, den 5. Februar 2021, bis zum Montag, den 22. Februar 2021, öffneten Unbekannte gewaltsam einen Radlader und einen Bagger auf einer Baustelle.

Grimma: Warum Sie jetzt den kostenlosen Glasfaseranschluss in Anspruch nehmen sollten

Die Stadt Grimma baut ein eigenes Glasfasernetz aus. Damit begreift die Kommune die Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit schnellem Internet, das heißt der Bereitstellung eines Glasfasernetzes, als Daseinsvorsorge. Für die Stadt Grimma ist die Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit Glasfaser genauso wichtig wie die Strom- oder Wasserversorgung.

Das Bach-Archiv besitzt jetzt Gustav Mahlers persönliche Bach-Gesamtausgabe

Dem Bach-Archiv Leipzig gelang jetzt der Ankauf eines ganz besonderen Sammlerstücks: Eines Exemplars der ersten Bach-Gesamtausgabe – erschienen in Leipzig zwischen 1851 und 1900 – aus dem Besitz des Komponisten Gustav Mahler. Vier der Bände enthalten umfangreiche Eintragungen von Mahlers Hand. Eingelegt sind handschriftliche Notenbögen mit Mahlers Bearbeitung der Gavotte aus der Bachschen Ouvertüre BWV 1068.

Der Bundestag muss unfaire Handelspraktiken im Lebensmittelhandel stoppen

Anlässlich der heutigen öffentlichen Anhörung (morgen zeitversetzt im Internet nachzusehen) des Bundestags zu unfairen Handelspraktiken bei Lebensmitteln fordert Demeter die Abgeordneten auf, sich für ein konsequentes Verbot unlauterer Handelspraktiken und für mehr Transparenz im Lebensmittelhandel einzusetzen. Dafür muss der Gesetzesvorschlag der Bundesregierung noch deutlich nachgebessert werden.

Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz investiert 2021 mehr als 13 Millionen Euro in die Infrastruktur

Mit einer Investitionssumme von über 13 Millionen Euro wird die Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz im laufenden Jahr ihr überregionales Versorgungssystem für Trinkwasser in Mitteldeutschland erweitern und modernisieren. Einer der Investitionsschwerpunkte ist der weiterführende Bau eines rund vier Kilometer langen Leitungsabschnitts der Fernwasserleitung nördlich von Halle.

Europäische Union fördert sächsischen ÖPNV

Für die Beschaffung von insgesamt 73 Omnibussen haben die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) heute einen Förderbescheid über insgesamt rund 8,7 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erhalten. Der zukünftige Einsatz der neuen Busse im Stadtgebiet Dresden soll zu einer Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen um bis zu 1.186 Tonnen jährlich beitragen. Den Förderbescheid überreichte Verkehrsminister Martin Dulig heute persönlich an die DVB-Geschäftsführer Andreas Hemmersbach und Lars Seiffert.

SPD-Abgeordnete solidarisch mit Majorel-Beschäftigten

Hanka Kliese, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Chemnitzer Abgeordnete und Detlef Müller, Mitglied des Deutschen Bundestages und Chemnitzer Abgeordneter, zur geplanten Schließung des Chemnitzer Call-Center-Standortes von Majorel: Anlässlich der Protestaktion der Chemnitzer-Majorel-Beschäftigten gegen die geplante Schließung zeigen sich SPD-Abgeordnete solidarisch und sichern erneut zu, sich in ihrem Sinne einzusetzen.

DAK meldet bei psychischen Erkrankungen Höchststand im Corona-Jahr

Das Corona-Jahr mit seinen Lockdowns, dem ewigen Zuhausebleiben und den vielen „sozialen Distanzierungen“ hat heftige psychische Folgen mit sich gebracht. Noch nie gab es wegen psychischer Erkrankungen so viele Ausfalltage im Job wie im Corona-Jahr 2020., bilanziert nun die DAK. Sie erreichten mit rund 265 Fehltagen je 100 Versicherte einen neuen Höchststand. Im Vergleich zu 2010 bedeutet dies eine Zunahme um 56 Prozent.

Aktuell auf LZ