7.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Frühstück der Besten“ – Finanzminister gratuliert Jahrgangsbesten 2017 in der Steuerausbildung

Von SMF - Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 23. Oktober 2017 hat der Staatsminister der Finanzen, Herr Prof. Dr. Georg Unland, die Jahrgangsbesten, die in diesem Jahr ihre Ausbildung in Sachsens Steuerverwaltung beendet haben, zu einem Frühstück in das Sächsische Staatsministerium der Finanzen eingeladen. Der Staatsminister möchte damit traditionell seine Anerkennung für die besonderen Leistungen der besten Absolventen des Jahrgangs zum Ausdruck bringen.

    „Ich beglückwünsche Sie zu Ihrem herausragenden Abschluss. Angesichts der sehr umfangreichen und komplizierten Rechtsgebiete verdienen Ihre Prüfungsergebnisse besondere Anerkennung“, so Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland. „Mein Dank gilt aber auch allen, die an der Ausbildung mitgewirkt haben. Ihr Engagement sichert die Leistungsstärke der Verwaltung auch in der Zukunft.“

    In diesem Jahr haben 80 Nachwuchskräfte ihre Abschlussprüfung bestanden und damit eine anspruchsvolle und vielseitige Ausbildung abgeschlossen.

    Die Absolventen der Steuerverwaltung kommen später vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz. Die zweijährige Ausbildung und das dreijährige Studium sind dual aufgebaut. Umfangreiche Praxisphasen in einem Finanzamt wechseln sich ab mit fachtheoretischen Zeiten am Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH) in Meißen.

    Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn im September 2019 werden im kommenden Jahr online möglich sein unter http://www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2018 (für das Studium) und bis 1. November 2018 (für die Ausbildung). Interessenten können sich unter http://www.nachwuchs-fuer-die-steuerklasse.de informieren. Zudem bietet die Hochschule Meißen (FH) am 11. Januar 2018 von 8 bis 14 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ an, bei dem u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

    Darüber hinaus haben interessierte Schüler die Möglichkeit, im Rahmen ihres Betriebspraktikums einen unmittelbaren Einblick in die Arbeit der sächsischen Finanzämter zu gewinnen. Informationen hierzu finden Sie auf der o. g. Internetseite.

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ