0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schiller im Burnout, 2. Akt – Kabarett von und mit Jens-Uwe Jopp

Mehr zum Thema

Mehr

    Hat Schiller uns heutzutage noch etwas zu sagen? In Gestalt des Leipziger Lehrers am Schillergymnasium und Kabarettisten Jens-Uwe Jopp versucht er es zumindest am 3. November 2017 in Wurzen. Dem quasi sehr erfolgreichen ersten Akt von Schiller im Burnout (2015/16) folgt nun der brandneue zweite Akt, der Ende Oktober seine Premiere in Leipzig hat. Und wieder trifft der alte Klassiker mit klassischen Zitaten auf – nun ja – klassische Prototypen von heute, die sich konfrontiert sehen müssen mit „dieser putzigen Nervensäge, welche die Moral herumtrompetet und allen auf den Geist geht?“

    Ort ist das Kultur- und Bürgerzentrum D5 in Wurzen (Domplatz 5), Beginn ist 20 Uhr, der Eintritt kostet 5, ermäßigt 3 Euro. Mit Unterstützung vom Kulturraum Leipziger Raum.

    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Seit 20. Oktober überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ