Artikel zum Schlagwort Schiller

Restaurierung beginnt, Spenden sind weiterhin gefragt

Im September könnte Leipzigs Schillerdenkmal wieder in alter Schönheit zu sehen sein

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle LeserBeim Freundeskreis des Leipziger Schillerhauses ist man logischerweise richtig sauer. Denn die rabiate Zerstörung und Beschmierung des Schillerdenkmals in der beliebten Lenné-Anlage am 7. Juli 2017 empfindet man dort auch ganz persönlich als Angriff auf Schillers Idee eines „brüderlichen Miteinander“. Das beliebte Denkmal ist seitdem eingehaust. Die Stadt sucht noch Spender, um das Denkmal in seiner Schönheit wieder herzustellen. Weiterlesen

Aufzeichnung eines ungewöhnlichen Schulnachmittags

Video & Audio der Debatte: Schorlemmer zu Gast am Schiller – Es beginnt mit Sturm und Drang und bleibt kontrovers

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserNatürlich war vorher ordentlich Alarm und die Schüler wussten, welche Prominenz zum Gespräch kommen würde. Mit Friedrich Schorlemmer fand „der intellektuelle Kopf der Opposition der DDR“ nach Leipzig, genauer in ein Gymnasium. Die „Schiller Akademie“der gleichnamigen Schule an der Sasstraße in Leipzig Gohlis hatte eingeladen und der Saal füllte sich rasch. Trotz ungewöhnlicher Zeit mussten für das Publikum Schorlemmers und seinen Gesprächspartner und Veranstalter Jens-Uwe Jopp gegen 13:30 Uhr weitere Stühle hineingetragen werden, bevor eine politische Bildungsveranstaltung in den Ferien starten konnte. Weiterlesen

Schillerverein Leipzig gegründet

Foto: L-IZ.de

In der Stadt Leipzig gibt es wieder einen Schillerverein. Die Gründungsversammlung fand am Samstag im Steinsaal des Gohliser Schlösschens statt. Der Einladung der Initiatoren, Dr. Jörg Flemmig und des Autors Peter Völker, waren 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefolgt. Zum ersten Vorsitzenden des Vereins, der sich der Tradition des bereits 1842 von Robert Blum gegründeten Schillervereins verpflichtet fühlt, wurde Dr. Jörg Flemmig gewählt. Weiterlesen

Pater aus Malta besucht Leipzig

Soziale Arbeit und Kultur passen nicht zusammen? Das sieht der Salesjanerpater Father Cini aus Malta anders

Der Salesjanerpater reist für eine Woche nach Leipzig, um die die Ökumenische Bahnhofsmission zu besuchen und an den Tagen darauf die Welturaufführung des Tanztheaters „It’s Schiller! - Die Maltheser. Tragödie.“ anzusehen. Am Dienstagvormittag, den 7. November möchte Father Cini die soziale Arbeit am Brennpunkt Hauptbahnhof näher kennen lernen und sich mit dem Leiter Carlo Arena austauschen. Weiterlesen

Schiller im Burnout, 2. Akt – Kabarett von und mit Jens-Uwe Jopp

Foto: privat

Hat Schiller uns heutzutage noch etwas zu sagen? In Gestalt des Leipziger Lehrers am Schillergymnasium und Kabarettisten Jens-Uwe Jopp versucht er es zumindest am 3. November 2017 in Wurzen. Dem quasi sehr erfolgreichen ersten Akt von Schiller im Burnout (2015/16) folgt nun der brandneue zweite Akt, der Ende Oktober seine Premiere in Leipzig hat. Und wieder trifft der alte Klassiker mit klassischen Zitaten auf – nun ja – klassische Prototypen von heute, die sich konfrontiert sehen müssen mit „dieser putzigen Nervensäge, welche die Moral herumtrompetet und allen auf den Geist geht?“ Weiterlesen

Idealist mit Realitätssinn

3. Schiller-Kolloquium des Stadtgeschichtlichen Museums in der Alten Handelsbörse

Foto: Jens-Uwe Jopp

15 Uhr und Kolloquium. Ist wahrlich nicht die beste „Sendezeit“ für schwere wissenschaftliche Kost. Dazu noch am Samstagnachmittag. Umso bemerkenswerter, wenn sich Menschen aufmachen, um sich über die Vielseitigkeit eines innerweltlichen Einzelgängers – und das war Schiller zeit seines Lebens, trotz Heirat und 4 Kinder – ein neues, um Aspekte reicheres Bild zu machen. Das ist der Anspruch, wenn es alljährlich und nun schon zum dritten Mal im Mai, dem Sterbemonat des zeitweiligen Sommergastes in Gohlis (1785), heißt: „Schiller aktuell – Leipziger Gespräche zu Friedrich Schiller in Europa heute“. Weiterlesen

"Die Räuber" im Schauspiel Leipzig

Politikum Erbfolge. Schillers Jugendwerk mit spielerischen Variationen

Foto: Schauspiel Leipzig / Rolf Arnold

Zur zweiten Vorstellung ist der Saal voll junger Leute, Skateboards und Musikinstrumente wurden an der Garderobe abgegeben, die über 30-jährigen Besucher sind Minderheit. Im Foyer laden Flyer zum „Koffer voller Sehnsucht“ ein, einem Mehrgenerationenprojekt der „Spielfreudigen“ in Kooperation mit der Volkssolidarität Leipzig. An so was war bei Familie Moor nicht zu denken. Weiterlesen

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten Teil 5

Mensch, Schiller! Freude, schöner Götterfunken in Kahnsdorf

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Weiterlesen