2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gemeinsame Ausbildungsbörse der Arbeitsagentur und des Jobcenters Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Sonnabend, dem 13. Januar 2018 dreht sich von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Leipziger Georg-Schumann-Straße 150, alles rund um den Ausbildungsbeginn 2018. Aber auch mit Eltern, die über eine berufliche Weiterentwicklung oder Neuorientierung nachdenken, möchten die Beraterinnen des, seit März 2017 in Leipzig laufenden, Pilotprojektes der Bundesagentur für Arbeit „Lebensbegleitende Berufsberatung“ ins Gespräch kommen.

    Warum solltest Du dabei sein?

    • Bei keiner anderen Gelegenheit kannst Du in kurzer Zeit und an einem Ort so viele Experten rund um das Thema Ausbildung treffen
    • Unmittelbarer Kontakt zu den Personalentscheidern der Ausbildungsunternehmen
    • Du kannst Dich persönlich vorstellen – überzeuge durch Deinen Auftritt
    • Direkte Beratung durch die Ausbildungsexperten Deiner Arbeitsagentur/Jobcenter
    • Ohne Terminvereinbarung, keine Wartezeit
    • Freie Ausbildungsstellen gleich zum Mitnehmen

    Nutze diese Gelegenheit.

    Die erste Ausbildungsbörse des Jahres in der Stadt Leipzig ist so groß wie nie zuvor. Mehr als 60 Unternehmen aus Leipzig präsentieren ihre freien Lehrstellen in mehr als 150 verschiedenen Ausbildungsberufen.

    „Damit gibt es eine noch größere Vielfalt der angebotenen Berufe als in den Jahren zuvor. Diese Gelegenheit, sich so umfassend an einem Ort und in kurzer Zeit zu informieren, sollte sich keiner entgehen lassen“, wirbt der Pressesprecher der Agentur für Arbeit Leipzig Hermann Leistner für den Besuch der Ausbildungsbörse von Arbeitsagentur und Jobcenter Leipzig.

    Gesucht werden unter anderem Auszubildende für folgende Berufe:

    Kaufmann/-frau für Büromanagement, Fachinformatiker/in, Fachkraft Lagerlogistik, Sozialversicherungsfachangestellte, Altenpfleger/in, Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Mechatroniker/in, Elektroniker/in, Anlagenmechaniker/in, Kaufmann/-frau – Einzelhandel, Fachkraft Schutz und Sicherheit, Friseur/in, Gebäudereiniger/in, Berufskraftfahrer/-in, Chemielaborant/in, Bäcker/in, Rettungssanitäter/in, Notarfachangestellte/r, Polizeimeister/-in, Gärtner/in-Garten- und Landschaftsbau, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Bauzeichner/in, Hotel- und Restaurantfachfrauen/-mann und Koch und Köchinnen.

    Die teilnehmenden Betriebe bilden diese große Vielfalt der Ausbildungsangebote ab. So sind unter vielen anderen Cherier Elektro Leipzig, Backhaus Hennig, AWO Seniorenzentrum GmbH, Gegenbauer Sercices GmbH, AOK Plus, Heinrich Schmid GmbH und CoKG, Kugel- und Rollenwerk Leipzig, Finanzamt Leipzig, Konsum Leipzig, Neue Halberg Guss, Belantis, Victor’s Residenz-Hotel Leipzig, Bundeswehr, Bell Flavors and Fragrances GmbH, die Leipziger Gruppe mit Stadtwerke, Verkehrsbetriebe und Wasserwerke dabei.

    Auch für Ausbildungssuchende, die nach einem dualen Studiengang Ausschau halten, sind zahlreiche Angebote vorhanden.

    Zum Besuch eingeladen sind alle jungen Leute aus der Region, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind. Auch die Eltern sind herzlich willkommen. Natürlich ist der Besuch kostenlos.

    „Es ist keine Voranmeldung nötig. Kurze Bewerbungsunterlagen sollten gleich in mehrfacher Ausführung mitgebracht werden“, empfiehlt Leistner. „Auch einen Bewerbungsmappencheck und freie Ausbildungsstellen aus der Ausbildungsbörse unter www.arbeitsagentur.de bieten die Beraterinnen der Arbeitsagentur und des Jobcenters an. Ich empfehle auch, unbedingt vorher einmal auf unsere Berufsorientierungsseiten im Internet zu klicken. Auf www.planet-beruf.de findet sich alles rund um die Ausbildung. Es gibt nicht nur den einen Traumjob. Besser ist es, wenn man auch zwei oder drei Alternativen im Kopf hat“, so Leistner.

    Hintergrund: Im Jahr 2017 wurden der Leipziger Arbeitsagentur insgesamt 2.987 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet. 2.640 junge Leute, überwiegend Schülerinnen und Schüler, waren als Ausbildung Suchende registriert. Am Ende des Vermittlungsprozesses waren 213 Ausbildungsstellen unbesetzt geblieben.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ