-0.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Eröffnung der Brunnensaison 2018

Mehr zum Thema

Mehr

    Schrittweise wecken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig die von ihnen bewirtschafteten städtischen Brunnen und Wasserspiele aus dem Winterschlaf. Nach umfangreicher Überprüfung und Wartung aller technischen Anlagen nahm Brunnenwart Mike Schirmer heute als erstes die Brunnenanlage am Thomaskirchhof in Betrieb. Insgesamt werden 20 Anlagen sprudeln, darunter die „Pusteblumen“ auf dem Richard-Wagner-Platz, der Mendebrunnen auf dem Augustusplatz, die Brunnen in der Grimmaischen Straße und in der Fritz-von-Harck-Anlage neben dem Bundesverwaltungsgericht. Die Fontäne in der Anton-Bruckner-Allee im Clara-Zetkin-Park und im Palmengarten gehen ebenfalls in den nächsten Tagen in Betrieb.

    Wie schon in den vergangenen Jahren werden dringend Partner gesucht, die die Stadtreinigung Leipzig beim Betreiben der Anlagen finanziell unterstützen können. Wer spenden möchte, wendet sich an Michael Mitterer von der Abteilung Grünanlagen unter 0341 6571-0 oder info@srleipzig.de.

    Auch wenn das kühle Nass besonders an heißen Tagen Abkühlung verspricht, sollten die Brunnen und Wasserspiele nicht als Badebecken dienen. „Die Wasserqualität entspricht keinesfalls den hygienischen Anforderungen an Badegewässer“, weist Thomas Kretzschmar, Erster Betriebsleiter der Stadtreinigung Leipzig, hin. „So werden die Anlagen aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen im sogenannten Pumpenumlauf betrieben und binden deshalb auch herumfliegenden Schmutz und Staub. Zudem bildet sich am Boden oft ein dünner Algenfilm, auf dem man schnell ausrutschen kann. Verletzungsgefahr besteht weiterhin durch scharfe und spitze Gegenstände.“

    Brunnenübersicht

    • Mendebrunnen, Augustusplatz
    • Opernbrunnen, Augustusplatz
    • Grimmaische Straße
    • Thomaskirchhof
    • Nikolaikirchhof
    • Märchenbrunnen am Dittrichring
    • Villers Brunnen, Tröndlinring
    • Lipsia-Brunnen, Kleine Fleischergasse
    • Fritz-von-Harck-Anlage
    • Anton-Bruckner-Allee / Bassin
    • Roßplatz, Ringbebauung
    • Mägdebrunnen, Roßplatz, Goldschmidtstraße
    • Marienplatz
    • „Ausschank“, K.-Liebknecht-Str./ R.-Lehmann-Str.
    • Stuttgarter Allee, „PEP“
    • Stuttgarter Allee, Allee-Center
    • Stuttgarter Allee, Marktplatz
    • „Tänzerin“, Waldplatz
    • Richard-Wagner-Platz
    • Palmengarten / Teich

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ