1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

15. Kindernachtrennen 2018: 2.400 Euro an Spendengeldern übergeben

Mehr zum Thema

Mehr

    Beim gestrigen Helfertreffen des Kindernachtrennens 2018 wurde bekanntgegeben, dass durch verschiedene Aktionen rund um das Event insgesamt 2.400 Euro am Spendengelder gesammelt werden konnten. Einen großen Anteil hatte die Versteigerung eines handsignierten Weltmeistertrikots von „Bora - hansgrohe“-Radprofi Peter Sagan, welche 521 Euro einbrachte.

    „Das ist wieder ein stattlicher Betrag, der in diesem Jahr zusammen gekommen ist. Ich möchte nochmal betonen, dass wir jedem einzelnen Starter, Helfer und Partner sehr dankbar sind. Soziale Projekte sind es immer Wert unterstützt zu werden und wenn sich dafür so viele Menschen begeistern lassen, ist das immer eine tolle Sache“, resümierte der Organisator Andreas Frank. Der Betrag setzte sich aus einem Teil der Startgebühr, dem Losverkauf der Tombola, einer Spendenbox und der Trikot-Versteigerung zusammen.

    Die Aktion fand auf nationaler Ebene eine Menge Unterstützung und wurde von zahlreichen Radprofis mitgetragen. Lokaler Profi-Radsportler Rüdiger Selig war einer der Multiplikatoren, regte seine Teamkollegen zum Teilen der Aktion in ihren Sozialen Medien an und bot natürlich auch mit. Ersteigert hat das Weltmeistertrikot der 21-jährige Tobias Nehrkorn aus Borna, seinerseits ebenfalls aktiver Radsportler und Sammler von Radtrikots.

    So nennt er u.a. Stücke von Toni Martin, Robert Förster und Petra Roßner sein eigen. Aktuell befindet er sich auf der „Jagd“ nach einem Trikot der Friedensfahrt.

    Die Spendensumme in der Höhe von 2.400 Euro unterstützt in diesem Jahr zu gleichen Teilen den Clowns & Clowns e.V. Leipzig und die Elternhilfe für Krebskranke Kinder Leipzig e.V.. Beide freuten sich sehr über die Spenden. Birgit Plöttner (Elternhilfe) und Heiko Fischer (Clowns & Clowns) nahmen die Schecks sogar persönlich in Empfang und bedankten sich herzlich bei allen Helfern. Letzterer überraschte die Anwesenden sogar mit dem Auftritt seines ClownKollegen und sorgte so für spaßige Unterhaltung bei Bratwurst und guten Gesprächen.

    Das Team des Kindernachtrennen ist nun bereits wieder aktiv und plant die Veranstaltung im kommenden Jahr. Organisationsmitglied Roland Hempel reflektierte, dass es immer was zu verbessern gebe – so werde im kommenden Jahr die Anmeldung anders gelöst. Trotzdem zeigte auch er sich sehr zufrieden und freue sich jetzt, wenn das ein oder andere Kind durch das Kindernachtrennen auch mal zum Schnuppertraining vorbei kommt.

    Interessierte Kinder können jeden Dienstag und Mittwoch 16.00 – 18.00 Uhr auf der Radrennbahn zum Probetraining vorbei schauen. Die Anmeldung erfolgt per Mail an radler@scdhfk.de oder per Telefon an 0341 – 982 11 21.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ