8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Befragung zum Klimawandel 2018 startet

Von Amt für Umweltschutz und Amt für Statistik und Wahlen
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    In den nächsten Tagen werden wieder 3.000 zufällig ausgewählte Leipzigerinnen und Leipziger Post mit einem Fragebogen zur Bürgerumfrage „Klimawandel in Leipzig“ von der Stadt Leipzig erhalten. Die Befragung soll dazu beitragen, die Anpassungsstrategien an den Klimawandel entsprechend neuer Kenntnisse und Erfordernisse zu aktualisieren und fortzuschreiben.

    Um eine Beantwortung der Fragen innerhalb der nächsten drei Wochen wird gebeten. Der Fragebogen kann schriftlich ausgefüllt und im beiliegenden Umschlag portofrei mit der Post zurückgeschickt werden. Eine Abgabe in jedem Bürgeramt der Stadtverwaltung ist ebenfalls möglich. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Fragebogen im Internet auszufüllen und damit an einer Verlosung von Familienkarten für den Zoo und den Botanischen Garten teilzunehmen.

    Rechtsgrundlage der Befragung ist die vom Stadtrat beschlossene Satzung über die kommunalen Erhebungen der Stadt Leipzig. Demnach ist die Teilnahme freiwillig, jedoch sind die Ergebnisse umso zuverlässiger, je mehr angeschriebene Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen beantworten. Alle Angaben werden streng vertraulich nach den Bestimmungen des Sächsischen Datenschutzgesetzes und des Statistikgesetzes des Freistaates Sachsen behandelt. Erste Ergebnisse der Befragung sollen im 1. Quartal 2019 vorliegen. Die Auswertungen erfolgen nur für große Bevölkerungsgruppen.

    Die Anpassung an den Klimawandel ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Bereits 2014 waren die Leipzigerinnen und Leipziger erstmalig umfangreich zu den Auswirkungen des Klimawandels wie etwa persönliche Betroffenheit, mögliche gesundheitliche Auswirkungen, Verhaltensänderungen oder auch zur Ausbreitung nicht einheimischer Tier- und Pflanzenarten gefragt worden. Die Ergebnisse der aktuellen Befragung werden mit den Ergebnissen aus der Erstbefragung 2014 verglichen. Vor dem Hintergrund der regelmäßig auftretenden Starkregenereignisse sowie der diesjährigen Hitzeperioden mit der einhergehenden Dürre ist es auch wichtig herauszufinden, ob sich die Betroffenheit und die Erkenntnisse der Leipziger zum Klimawandel gegenüber 2014 geändert haben.

    Für Rückfragen zur Befragung stehen die Mitarbeiter des Amtes für Umweltschutz unter 123-1642 und des Amtes für Statistik und Wahlen unter 123-2826 und -2827 zur Verfügung.

    Die Stadt Leipzig wurde 2011, 2014 und 2017 für ihre Bemühungen im Klimaschutz auf allen Ebenen der Stadtverwaltung mit dem European Energy Award als Europäische Energie- und Klimaschutzkommune ausgezeichnet. Energieeinsparung, effiziente Energienutzung und Förderung des Einsatzes regenerativer Energien werden auch in Zukunft für die Stadt Leipzig, ihre Tochterunternehmen, die Verbände und Institutionen sowie die Leipziger Bevölkerung eine zentrale Rolle spielen. Gemeinsames Ziel ist es, die Kohlendioxidemissionen alle fünf Jahre um weitere zehn Prozent zu reduzieren.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige