5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Touristen verwüsten Einfamilienhaus: Die Siegeridee des Nachhaltigkeitsspots Sukuma Award – Leipzig 2017/18 wird erstmals vor Publikum gezeigt

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 03.08.2018 feiert die Siegeridee des Sukuma Award – Leipzig 2017/18 ihre Premiere bei der Leipziger Markt Musik. Mit Augenzwinkern zeigt der Spot den Einfall von Touristenhorden in eine beschauliche Einfamilienhaus-Idylle – eine überspitzte Kritik an nicht-nachhaltigem Urlaubsverhalten.

    Auch in diesem Jahr haben wieder mehr als 100 Menschen am Sächsischen Bürger-Filmwettbewerb Sukuma Award zum Thema „Dein Urlaub hat Gewicht – Nachhaltiges Reisen“ teilgenommen. Marthe Gruner (32) nahm an der Ausschreibung im Rahmen der Interkulturellen Tage auf dem Augustusplatz teil und gewann mit ihrer Idee „Wenn der Tourist dreimal klingelt“.

    Sie durfte diese im Mai 2018 gemeinsam mit dem Potsdamer Regisseur Thomas Frick, der Produktionsfirma ravir film GbR sowie professionellen Schauspieler*innen (u.a. Annett Sawallisch, Christian Mark und dem Leiter des Theater Pack e.V. Frank Schlettner) sowie mit zahlreichen engagierten Ehrenamtlichen umsetzen.

    Mit ihrer Idee will sie auf die globalen und ganz lokalen Auswirkungen von nicht-reflektierten Urlaubsreisen hinweisen. Musikalisch unterstützt wird der Spot durch die Lokalgröße DJ Cuthead.

    Informationen zur Premiere
    Wann: ab Donnerstag, den 03. bis zum 12.08.2018, jeweils um 19:30 Uhr
    Wo: Leipziger Markt Musik – Altes Rathaus (www.leipziger-markt-musik.de)

    Hintergrundinforationen zum Mitmach-Filmpreis Sukuma Award – Leipzig

    Der Filmpreis aktiviert die Menschen kreativ für globale Nachhaltigkeit. Während wir es uns gut gehen lassen, kann unser Urlaub massive Folgen für Umwelt und andere Menschen haben. Um auf Chancen und Risiken des internationalen Tourismus aufmerksam zu machen, hat die UN-Generalversammlung das Jahr 2017 zum „Jahr des Nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“ erklärt.

    Dies soll verdeutlichen, dass grundlegende Regeln beachtet und die negativen Auswirkungen von Reisen auf Klima, Umwelt und die lokale Bevölkerung verringert werden müssen, damit Tourismus zu einer weltweit nachhaltigen Entwicklung beitragen kann.

    Der Siegerspot des Vorjahres macht als witziger Stop-Motion-Film Teilen als eine nachhaltige Alternative zum Kaufen und Besitzen populärer und stellt verschiedene Leipziger Initiativen vor. Er wurde mit Unterstützung vieler ehrenamtlich Engagierter umgesetzt und lief bereits bundesweit in Kinos und auf Filmfestivals.

    Das Netzwerk des Sukuma Awards

    Der Sukuma Award ist ein Projekt des Vereins Sukuma arts e.V., der sich in Leipzig, Dresden und Chemnitz für Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert. Die Leipziger Markt Musik, der Potsdamer Regisseur Thomas Frick sowie die ravir film GbR unterstützen die Realisierung des Projekts.

    Netzwerkpartner sind unter anderem Forum anders reisen, ZENAT, der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V., die globaLE, die ZAK – Zukunftsakademie Leipzig e.V., das Soziokulturelle Zentrum naTo e.V. und die HTWK, die NGOs Germanwatch, Oxfam und Inkota sowie das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen (ENS). Städtische Medienpartner ist Radio Blau.

    Gefördert wird das Projekt von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes, des Katholischen Fonds und der Stiftung Nord-Süd-Brücken sowie mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtentwässerung Dresden.

    Der Sukuma Award wurde mehrfach als „Best-Practice“-Projekt des BMZ, als „Dekade-Projekt“ der UNESCO und 2017 als besonderes Transformationsprojekt des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung sowie mit dem 5. Ökumenischen Förderpreis ausgezeichnet. Möglich werden die Filmdrehs zudem durch die freundliche Unterstützung zahlreicher Engagierter und Schauspieler*innen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ