Artikel zum Schlagwort Nachhaltigkeit

Geld für ökologische Projekte

Die VNG AG legt erstmals einen Green Schuldschein auf

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserErstmals in seiner Unternehmensgeschichte legt der Gashandelskonzern VNG AG mit Hauptsitz in Leipzig einen sogenannten Green Schuldschein auf. Das Darlehen hat ein Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro und kann ausschließlich für ökologisch nachhaltige Verwendungszwecke genutzt werden, teilt das Unternehmen mit. Denn man hat auch dort sehr wohl mitbekommen, dass ökologische Fragestellungen für Investoren und Banken immer relevanter werden. Weiterlesen

Warum man nicht perfekt sein muss, um das Klima zu schützen

Going Green: Janine Steeger ermutigt ihre Leser/-innen, einfach anzufangen mit einem umweltfreundlichen Leben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDass heute so viele Leute so aggressiv reagieren, wenn über den Klimawandel und die Folgen für unserer eigenes Handeln debattiert wird, hat mit einem Phänomen zu tun, das auch die einstige RTL-Explosiv-Moderatorin Janine Steeger kennengelernt hat, als sie 2011 – im Fukushima-Jahr – begann, ihr Leben völlig umzukrempeln. Wäre sie nicht schwanger gewesen, so erzählt sie, so hätten sie die Bilder aus Fukushima wohl nicht so bis ins Innerste betroffen gemacht. Weiterlesen

Öffentlicher Vortrag am 28. Oktober 2019 am UFZ in Leipzig

In welchen Städten wollen wir leben? Nachhaltigkeit als Leitbild für Architektur und Stadtentwicklung

Bild: Frey-Architekten

Gastredner der 19. Helmholtz Environmental Lecture (HEL) am 28. Oktober 2019 ist der Stadtplaner und Architekt Wolfgang Frey aus Freiburg i.Br. In seinem Vortrag wird er der Frage nachgehen, wie sich Städte nachhaltig und ökologisch gestalten lassen und was Architektur und Stadtentwicklung dazu beitragen können. Weiterlesen

Die Zukunft ist nachhaltig

Die Designers‘ Open widmet sich mit dem Schwerpunktthema „Do! Future Matter“ zukunftsorientierten Designideen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMehrwegbeutel statt Plastik, Glasflasche statt PET, selbst der früher so beliebte Coffee-to-Go Becher aus Pappe ist schon Vergangenheit: Themen rund um Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind aktueller denn je – aus gutem Grund. Vom 25. bis zum 27. Oktober verwandelt sich die Kongresshalle am Zoo Leipzig in eine „Hochburg der Zukunftsvisionen“ mit spannenden Sonderschauen, Workshops und Vorträgen im Open Panel. Weiterlesen

Waldgipfel in Berlin

547 Millionen Euro für die Waldbesitzer und erste Mahnungen, mit dem deutschen Wald endlich anders umzugehen

Foto: Wolfgang Stoiber

Für alle LeserAm 25. September fand in Berlin auf Einladung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) der Waldgipfel statt. Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 170 Verbänden, Einrichtungen und Institutionen nahmen daran teil. Die meisten naturgemäß aus Forstverbänden und Waldbesitzervereinen. Denn im Kern ging es ja um die aktuelle Not der Waldbesitzer. Am Rande natürlich auch um die Frage: Wie sieht der Wald der Zukunft aus? Weiterlesen

Engagement im Fokus: Das Filme für die Erde Festival

Filmfestival im Werk 2 zeigt am 20. September, wie aufregend das Retten unserer Welt sein kann

Foto: Verein Filme für die Erde

Für alle LeserEs geht auch anders. Die diesjährigen Festivalfilme für das Erde Festival zeigen, wie engagierte Menschen sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen und wie jede und jeder diese mitgestalten kann. Am Freitag, 20. September, werden sieben Filme zu Umweltthemen gezeigt – auch in Leipzig. Weggucken und wegducken helfen nichts. So taucht man nur in Ängste ab. Die Erde braucht mutige Menschen, die wieder mit anpacken. Weiterlesen

Wege zu einer Wirtschaft für den Menschen

WeQ Economy: Wie wir rauskommen aus der zerstörerischen Ego-Gesellschaft und Zukunft wieder denken lernen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVom Titel dieses Buches darf man sich nicht abschrecken lassen. Es ist kein neues Lehrbuch für hypermathematische Ökonomie. WeQ ist die Formel für eine andere Art Wirtschaften, abgeleitet von IQ, der Abkürzung für Intelligenzquotient. Nur kann man IQ eben auch als Synonym der Ich-Gesellschaft lesen, einer auf lauter konkurrierende Iche reduzierten Wirtschaft. Die jetzt gerade mit qualmendem Auspuff und Höllentempo so richtig gegen die Wand fährt. Weiterlesen

„Global denken – lokal handeln“

Gemeinsame Konferenz zur kommunalen Entwicklungszusammenarbeit

Foto: L-IZ.de

Voneinander lernen und so wichtige Projekte in Ländern mit Entwicklungsbedarf anschieben: In Dresden kommen dazu Kommunen, Landkreise, Vereine und kommunale Unternehmen im Hygienemuseum Dresden zusammen. Ziel der Konferenz „Global denken – lokal handeln: Chancen und Möglichkeiten der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit“ ist es, sich über bereits realisierte Projekte und bestehende Kooperationen untereinander auszutauschen, einen Überblick über Fördermöglichkeiten zu erhalten und Anstöße für neue Initiativen zu geben. Es ist die erste Konferenz dieser Art in Sachsen. Weiterlesen

Lauter schöne Ziele, nur an Taten fehlt's wie zuvor

Der BUND nach Durchforsten der Nachhaltigkeitsstrategie 2018

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserAm 27. November veröffentlichte die sächsische Staatsregierung ihre neue „Nachhaltigkeitsstrategie 2018“. Die plumpste irgendwie ins Wasser. Eigentlich interessierte sich kein Mensch dafür. Nur beim BUND Sachsen tat man sich das Papierchen an und fand – passend zum heißen Sommer 2018 – viel heiße Luft und keine konkreten Taten. Weiterlesen

Nachhaltigkeit weiter Handlungsgrundlage

Staatsregierung schreibt Nachhaltigkeitsstrategie für den Freistaat Sachsen fort

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Für die Sächsische Staatsregierung ist Nachhaltigkeit ein Leitprinzip der Politik und grundlegendes Ziel des Regierungshandelns. In seiner heutigen Sitzung (27. November 2018) hat das Kabinett die „Nachhaltigkeitsstrategie für den Freistaat Sachsen 2018“ beschlossen. Sie stellt eine Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2013 dar und berücksichtigt gleichermaßen die ökonomische, ökologische und soziale Dimension nachhaltiger Entwicklung. Weiterlesen

Im Gespräch über zeitgemäße Verpackungstechniken

Interview mit Dr. Lutz Engisch (HTWK Leipzig): „Die Energie um aus einer alten Glasscherbe eine neu zu machen ist ‚der Killer‘“

Foto: Privat

Für FreikäuferLZ/Auszug Ausg. 61Die Verpackung ist in den letzten Monaten arg in die Kritik geraten. Die Verwendung von Plaste ebenfalls. Junge Umweltschützer führten im Juli 2018 eine "Plastic-Attack" in einem Leipziger Supermarkt durch, um auf unnötige Verpackungen aufmerksam zu machen. Professor Dr. Lutz Engisch ist Prorektor und Professor für Werkstoffe mit der Fachrichtung Druck- und Verpackung an der HTWK. Er wehrt sich dagegen, Verpackungen zu verteufeln und hat einen anderen Vorschlag, wie man Verpackungen vermeiden kann. Denn ohne Verpackungen geht es dann wohl doch nicht. Weiterlesen

Projekte für die Umwelt – Kinder- und Jugendumweltwettbewerb

Foto: L.IZ

Die Stadt Leipzig ruft zum dritten Mal den Kinder- und Jugendumweltwettbewerb aus. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Viele helfen viel - Wie schützen wir unsere natürlichen Lebensräume nachhaltig?“ Eingereicht werden können nachhaltige Umweltinitiativen und -projekte, die sich mit der Frage, welche Konsequenz unser tägliches Handeln für unsere unmittelbare Umgebung und für die Menschen anderer Regionen hat, auseinandersetzt. Zum Thema des Sonderwettbewerbs „EintagsPlastik? Nein danke!“ sind beispielhafte Projekte und gute Konzepte zur Vermeidung von Plastik gefragt. Weiterlesen

Twitterst Du noch oder denkst Du schon? – Wie nachhaltig ist die Digitalisierung?

Der Bürger-Filmpreis Sukuma Award will auf die ökologischen, sozialen und ökonomischen Auswirkungen der Digitalisierung aufmerksam machen

Bild: Sukuma-arts

Die aktuelle Ausschreibungsrunde des Leipziger Bürger-Filmpreises Sukuma Award läuft unter dem Motto “Du surfst mehr als du denkst“. Bis Ende des Jahres sind alle Leipzigerinnen und Leipziger aufgerufen, eine Idee für einen witzig-kritischen Film-Spot zum Thema „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ zu entwickeln Weiterlesen

Klimakiller Kapitalismus?! – Linke Klimaschutzkonferenz zur Wirtschafts- und Energiepolitik

Alternativen und Energieerzeugung auch regional sehen. Foto: L-IZ.de

Unter dem Titel "Klimakiller Kapitalismus?!" diskutiert Die Linke an diesem Wochenende über mögliche Widersprüche innerhalb einer klimaschonenden Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Die Konferenz beginnt am Sonnabend, dem 20. Oktober 2018, um 10:00 Uhr und findet im Felsenkeller Leipzig, Karl-Heine-Straße 32, statt. Weiterlesen

Leipziger Sozialunternehmen TiMMi Transport erhält bundesweiten Preis

Foto: RNE

Das Leipziger Öko-Logistikunternehmen TiMMi Transport sowie neun weitere Projekte wurden am 12. September 2018 in Berlin mit dem Preis Projekt Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die erklärte Mission von TiMMi Transport ist die Reduktion von Luftverschmutzung und die Vermeidung von Staus in Städten. Wie? Durch emissionsfreie Logistik. Die Idee des Sozialunternehmens ist, Radkurierdienste in Deutschland so zu vernetzen, dass ein deutschlandweites Transportnetzwerk entsteht, um dringende und geschäftliche Sendungen emissionsfrei durch die Stadt zu transportieren. Weiterlesen

Alles öko, alles fair? Nachhaltigkeit in der Textilbranche

Die Umweltbibliothek Leipzig lädt am Dienstag, den 7. August, um 19 Uhr zu einer Infoveranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit in der Textilbranche ein. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der Bekleidungsbranche wächst - aber auch die Verunsicherung beim Verbraucher. Was bedeutet nachhaltig, was ökologisch? Olga und Jens Kassner vom Leipziger Label little kiwi informieren über verschiedene Herangehensweisen – von Recycling und Kleidertausch bis zu ökologischer Produktion und fairem Handel. Weiterlesen

Wenn die UNO ihre Ziele schärft, kann es die Stadt Leipzig erst recht

Aus der Leipziger Agenda 21 wird das Forum Nachhaltiges Leipzig

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas passiert dann auch eher selten, dass der Leipziger Umweltbürgermeister zum Pressegespräch einlädt, weil es eine Namensänderung gibt. Vielleicht waren deshalb auch nur eine Radioreporterin und zwei Journalisten da. Die Sommerhitze war garantiert nicht schuld. Das Thema wohl eher, denn auch die meisten Leipziger Medien können mit dem Stichwort Nachhaltigkeit nicht viel anfangen. Sie leben und arbeiten noch im letzten Jahrhundert. Dabei geht es bei Nachhaltigkeit um unsere Zukunft. Weiterlesen

Delitzschs OBM hat mit seinem Amtskollegen Petro Vykhopen ein Buch herausgegeben

Was können eine Stadt in Sachsen und eine in der Ukraine voneinander über Nachhaltigkeit lernen?

Buchcover: Verlag Dr. Kovacs

Für alle LeserWas wäre das für ein Buch, wenn sich Burkhard Jung, Oberbürgermeister von Leipzig, mit Vitali Klitschko, Oberbürgermeister von Leipzigs Partnerstadt Kiew, hinsetzen würde und beide gemeinsam über nachhaltige Entwicklung nachdenken würden. Das könnte ein spannendes Buch werden. Aber zwei andere haben das gemacht: Manfred Wilde, Oberbürgermeister von Delitzsch, und sein ukrainischer Amtsbruder Petro Vykhopen. Weiterlesen