2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Montag, 18. Januar 2021

ARCHIVE

Tägliches Archiv May 29, 2017

CDU-Fraktionschef Frank Kupfer wird für sein neoliberales Interview in der LVZ heftig kritisiert

Wenn einer dieser Tage öffentlich vormacht, wie man Fakenews produziert, dann war es am Montag, 29. Mai, der Fraktionschef der sächsischen CDU, Frank Kupfer. „Sachsens CDU-Fraktionschef Kupfer über das Steuerplus, zu hohe Personalkosten und eine verschwenderische SPD“, hatte die LVZ das Interview übertitelt. Und drinnen ging es dann gleich zur Sache, als hätte sich seit 2009 in Sachsen nichts geändert. Rechnen könne er, behauptete der Fraktionschef auch noch.

Das Schönefelder Frühlingsfest – XXL

Nunmehr zum 15. Mal präsentieren wir dieses ehrenamtlich organisiertes Stadtteilfest in Leipzig-Schönefeld am 10. und 11. Juni 2017. Nachweislich fand bereits 1516 das erste Volksfest in Schönefeld statt und somit feiert man hier bereits seit über 500 Jahren. Alles begann als „Ablassfest“, welches auf den 5. September festgelegt und 1516 erstmals erwähnt wurde. Nach der Reformation wurde daraus das „Kletterstangenfest“. Hierzu stand vor einer Schänke eine Kletterstange, an welcher oben Preise angebunden waren. Viele Leipziger kamen damals extra zum Dorfe Schönefeld, denn es war noch eine selbständige Gemeinde. Es wird berichtet, dass es so beliebt war, dass es an bis zu fünf Sonntagen stattfand.

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Projekt mit Sonderforschungsbereich

Mit 9,7 Millionen Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein gemeinsames Projekt der Universität Leipzig und der TU Dresden. Der Sonderforschungsbereich „Funktionelle Biomaterialien zur Steuerung von Heilungsprozessen in Knochen und Hautgewebe“ wird bis 2021 unterstützt.

Die Stadt Leipzig soll sozialverträglicher und ökologischer werden

In der letzten Ratsversammlung hat die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ihren Antrag „Weiterentwicklung der städtischen Anlagenrichtlinie um Nachhaltigkeitskriterien im Sinne von Divestment[1]“ eingebracht. Mit dem Antrag soll die Stadt Leipzig nicht mehr in Bereiche investieren, die unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ökologischer, sozialer und/oder ethischer Art problematisch sind. Hierzu zählen keine Beteiligung an Unternehmen, die in fossile Energien und/oder grüne Gentechnik investieren, Waffen- und Rüstungsgüter produzieren, Tierversuche bei Kosmetika durchführen sowie Unternehmen, bei denen in den letzten 4 Jahren Korruptions- und Bestechungsfälle nachgewiesen wurden.

Die „goldenen 20er“ in Leipzig (Teil 5): Weil das heute noch so ist, weil das immer schon so war

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 43Wir leben in supermodernen Zeiten. Meinen wir ja gern. Schaut man sich jedoch so manchen „Megatrend“, also eine langlebige gesellschaftliche Gewohnheit an, stellt man leicht fest, wie 90 Jahre im Rückblick zusammenschnurren. Noch heute trinken wir unseren Kaffee, um ein wenig heller durch den Tag zu hasten, der politische Streit ist uns auch geblieben, das Vermietungsgeschäft an Messegäste läuft und in so mancher Ehe soll es noch so sein, wie in diesem ominösen „Früher“, wo „alles besser war“. Nur die „schlüpfrigen Filme“ schauen wir wohl nun endgültig eher im Heimkino und eine „Auswanderungsberatung“ gehört nicht mehr zum nachgefragten Angebot Leipzigs.

Pilzsachverständige gesucht – jetzt für Lehrgang anmelden

In Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises bietet die Volkshochschule Nordsachsen ab September 2017 einen zweijährigen Lehrgang für die Ausbildung zum Pilzsachverständigen nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) an. Der Kurs beinhaltet sowohl Theorie- als auch Praxiseinheiten in Form von Exkursionen. Die fachliche Leitung liegt bei Dozent Dr. Jürgen Hesse, Kreispilzsachverständiger des Landkreises Leipzig.

Gastfamilien in Leipzig und Umgebung gesucht

Die 17-jährige Danna aus Kolumbien gehört zu 375 Jugendlichen, die sich auf ihr Austauschjahr ab September in Deutschland freuen. Die Koffer sind gepackt, es fehlen ihnen nur noch liebevolle Gastfamilien in Leipzig und Umgebung. Leipzig, 29. Mai 2017 – "Liebe Gastfamilie, mein Name ist Danna, ich bin 17 Jahre alt und lebe in Kolumbien. Zuerst möchte ich sagen, dass ich euch sehr dankbar bin, diese wichtige Erfahrung mit euch teilen zu können, ich werde mein Bestes geben!“, so schreibt Danna an ihre zukünftige deutsche Gastfamilie.

Staatsminister der Justiz zu Gast im CDU Ortsverband Leipzig Nord

An diesem Mittwoch, 31. Mai, besucht der Sächsische Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow, den CDU Ortsverband Leipzig Nord. Neben einem kurzen Überblick zur Justiz im Freistaat ist auch ein anschließendes Gespräch mit dem Minister, sowie eine offene Fragerunde für Gäste und Interessierte geplant.

Polizeibericht, 29. Mai: Tasche geschnappt, Drei Fahrzeuge brannten, Kompletträder entwendet

Während der Fahrt wurde einer 62-Jährigen in der der Lyoner Straße die Tasche aus dem Fahrradkorb weggeschnappt – die Polizei sucht nach Zeugen +++ In den frühen Samstagmorgenstunden brannten in Mölkau in der Schulstraße drei Pkws +++ Vom Gelände eines Autohauses in der Wittenberger Straße wurden acht Sätze Kompletträder im fünfstelligen Wert entwendet.

MittwochsATTACke am 31. Mai: Friedensbewegung und antifaschistischer Konsens

Die Friedensbewegung ist in die öffentliche Kritik geraten, insbesondere seit Aufkommen der Mahnwachen im Frühjahr 2014. Das wurde von Gegnern zu einer Kampagne gegen die Friedensbewegung genutzt mit Versuchen, diese zu diskreditieren und zu lähmen. Durch Unterstellung von Verschwörungstheorien, von „Offenheit nach rechts“, Tolerierung von Antisemitismus usw. wurde insbesondere der antifaschistische Konsens der Friedensbewegung infrage gestellt – mit Folgen: Auch innerhalb der Friedensbewegung selbst dauert die Debatte an, die einigen Aktivisten eine „Kontaktschuld“, „Kontaminierung der Bewegung“ durch „Querfront“-Bildung bis in rechts-extreme Kreise zuschreibt.

Vortrag und Diskussion: Natürlich fruchtbare Gärten und landwirtschaftliche Böden – saubere Flüsse. So geht es!

Am Vorabend zum „Internationalen Leipziger Auenökologiesymposium“ (31. Mai bis 2. Juni) lädt die Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7, morgen, 18 - 21 Uhr, zu einem Vortrag mit Diskussion ein. Der Ökologe Prof. Dr. Bernd Gerken spricht über „Natürlich fruchtbare Gärten und landwirtschaftliche Böden – saubere Flüsse. So geht es!". In Zusammenarbeit mit dem NUKLA e. V.

Riesa-Gröba künftig sicherer vor Hochwasser

Umweltminister Thomas Schmidt hat heute, 29. Mai 2017, gemeinsam mit Vertretern der Stadt, von Behörden und von beteiligten Firmen die fertiggestellte Hochwasserschutzanlage in Riesa-Gröba eingeweiht. Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen hat für den Ortsteil eine insgesamt 2,1 Kilometer lange Hochwasserschutzanlage errichtet, bestehend aus Spundwänden, einem Deichabschnitt, vier Sielbauwerken, zwei Deichscharten, einer 50 Meter langen mobilen Hochwasserschutzwand sowie einem Pumpwerk zur Binnenentwässerung. Mehr als 16 Millionen Euro aus den Mitteln des Bundes und der Länder wurden für den Bau aufgewendet.

Jobcenter Leipzig: Umzug geplant? Vorher Kostenübernahme einholen

Wird während des Bezuges von Arbeitslosend II ein Umzug geplant, ist es wichtig, vor Abschluss des neuen Mietvertrages die Zusicherung zur Übernahme der zukünftigen Mietkosten im Jobcenter einzuholen. Erfolgt der Umzug ohne die erforderliche Zustimmung, können finanzielle Nachteile entstehen. Die Kosten werden dann in Höhe der bisherigen Unterkunftskosten gewährt und auch Wohnungsbeschaffungskosten können nicht übernommen werden.

Sporthalle für den Schulcampus Ihmelsstraße muss doch schon vor 2021 gebaut werden

Der zuständige Sozialbürgermeister würde wahrscheinlich Kasatschok tanzen, wenn Leipzig auch nur ansatzweise genug Geld hätte, um alle notwendigen Schulbauten jetzt zu starten. Denn der Stau ist riesig. Und selbst dringende Projekte müssen gestreckt werden. Der Schulcampus an der Ihmelsstraße wird sowieso nicht in einem Rutsch gebaut. Aber ein Bauteil muss jetzt deutlich um drei Jahre vorgezogen werden.

Suizidpräventionspreis für die Landesarbeitsgruppe „Suizidprävention im Justizvollzug“

Die sächsische Landesarbeitsgruppe „Suizidprävention im Justizvollzug“ erhält heute im Justizministerium für die Ausstellung „(Aus)-Wege?! – Suizide und Suizidprävention im Justizvollzug” den Suizidpräventionspreis, der seit 2012 von der Bundesarbeitsgruppe „Suizidprävention im Justizvollzug” an herausragende Präventionsprojekte verliehen wird.

Am 9. Juni in der Diskothek des Schauspiel Leipzig: Premiere der „Revue der kleinen Dinge“ des Seniorenspielclubs

„In unserer neuen Produktion untersuchen unsere 13 Seniorinnen und unser Senior die Dinge, die uns täglich umgeben. Sie gehen ihnen auf den Grund, erinnern sich mit ihnen an vergangene Zeiten und entlocken ihnen ihre Geheimnisse. So treibt ein Gehstock seine Besitzerin zur Weißglut, ein Putzpuschel verwandelt sich in ein Brillenetui nachdem er einen vermeintlichen Prinzen geküsst hat und Heinz Kloeppel löst bei der Carreras-Gala seine Sparschweinsammlung auf und entfacht damit das Sammelfieber. Das klingt zunächst einmal verwirrend, aber zum Glück gibt es immer jemanden, der den roten Faden strickt.“

Polizei: Zufallsfund beim Dieb – Eigentümer gesucht

Am zweiten Mai 2017, gegen 3:30 Uhr meldete der Besitzer eines Audi Cabrio, dass sein Fahrzeug in Stötteritz, Lange Reihe/Holzhäuser Straße, aufgebrochen und durchsucht worden war. Aus dem Fahrzeug waren CD’s, ein Bier und SD-Karten gestohlen worden. Während die Polizei zu jenem Zeitpunkt mit dem Geschädigten (40) sprach, versuchte sich in unmittelbarer Nähe ein weiterer Mann auffällig davonzustehlen. Als die Polizisten ihn sahen und als bereits bekannten Pkw-Aufbrecher erkannten, liefen sie ihm nach und unterzogen ihn einer Personenkontrolle.

Der international renommierte Spitzenmediziner Prof. Michael A. Borger übernimmt die Leitung der Herzchirurgie am Herzzentrum Leipzig

Am 1. Juni 2017 tritt Professor Dr. Michael A. Borger seinen Dienst als Direktor der Universitätsklinik für Herzchirurgie am Herzzentrum Leipzig an. Er übernimmt damit den Posten von Professor Dr. Friedrich-Wilhelm Mohr, der Ende März 2017 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Wenn Lehrer und Studenten sich zusammentun, den Besucher zum Anders-Sehen anzuregen

Die Übung hat sich in den letzten Jahren immer wieder bewährt: Dozenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) treten in einer Ausstellung in direkten Dialog mit ihren Studierenden. Dabei kommt zuweilen sehr Gehaltvolles heraus. Widersprüchliches, Heterogenes. Die Josef Filipp Galerie in der Spinnerei hat jetzt wieder so ein Projekt vorbereitet, das am Freitag, 2. Juni, eröffnet.

Streaming-Abos ab 2018 auch im Ausland nutzbar

Viele sächsische Verbraucher kennen das: Im Strandurlaub in Spanien die deutsche Lieblingsserie streamen – das funktioniert kaum. Meist erscheint ein Sperrbildschirm mit einer Mitteilung wie „Dieser Inhalt ist in deinem Land leider nicht verfügbar“. Grund dafür ist das sogenannte Geoblocking.

Aktuell auf LZ