Tag: 26. Juni 2020

Sachsens Ex-Justizminister Gemkow äußert sich zum sogenannten Fahrradgate. Foto: L-IZ.de
Leben·Gesellschaft

Freitag, der 26. Juni 2020: Ex-Justizminister Gemkow äußert sich zum „Fahrradgate“

Für alle Leser/-innenSachsens Ex-Justizminister Sebastian Gemkow hat nach eigenen Angaben während seiner bis zum 20. Dezember 2019 dauernden Amtszeit nichts vom „Fahrradgate“ gewusst. Das berichtet die „Sächsische Zeitung“ heute. Die Frage ist relevant, weil er kurz darauf im Leipziger OBM-Wahlkampf mit Sicherheitsthemen antrat. Außerdem: ein neuer Coronafall in Leipzig und ein OBM-Statement zum 365-Euro-Ticket. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag den 26. Juni 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Leipziger Zeitung Nr. 80: Was zählt ... Foto: Ralf Julke
Bildung·Medien

Machtgefälle im Kopf. Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 80 ist da: Was zählt …

Darauf einen schönen schwarzen Kaffee. Zum Munterwerden. Und als Anstoß. Quasi der Kaffee des Anstoßes. Nicht ohne Grund thematisiert die neue Ausgabe der Leipziger Zeitung nach den großen „Black Lives Matter“-Demonstrationen die alten, fast „vergessenen“ Themen Kolonialismus und Rassismus auch für Leipzig. Die ach so weltoffene Stadt, in der Menschen, wenn sie nur fremd genug aussehen, trotzdem immer wieder Stalking, Mobbing und direkte Angriffe erleben. Man sieht es nicht – so aus weißhäutiger Perspektive.

Fußweg auf der Zeppelinbrücke stadtauswärts. Foto: Ralf Julke
Politik·Engagement

BUND und ADFC gestalten am 30. Juni einen Gedenktag zu „zeitnah“: Zwei Stunden Radspur auf der Zeppelinbrücke

Ankündigen und dann doch zögern – irgendwie wird das aus Sicht von Radfahrern die neue Art der Leipziger Verkehrspolitik. Jedenfalls wenn es um wichtige Radwege geht. Am 22. Mai überraschte das Leipziger Verkehrsdezernat die Radfahrergemeinde ja geradezu mit der Ankündigung, es wolle zeitnah einen temporären Radweg auf der Zeppelinbrücke anlegen. Doch dann passierte zeitnah wieder gar nichts. BUND und ADFC laden deshalb am 30. Juni zum Gedenktag auf der Brücke ein.

Leipziger Dächermeer: Jede Menge Platz für Photovoltaikanlagen. Foto: Ralf Julke
Politik·Leipzig

Grüne Fraktion beantragt eine ganze Liste von Nachbesserungen beim Sofortmaßnahmenprogramm zum Klimanotstand

Am 30. Oktober folgte der Leipziger Stadtrat einem Antrag aus dem Jugendparlament und rief für Leipzig den Klimanotstand aus. Für die SPD war der Begriff „Klimanotstand“ zu alarmistisch. Sie hätte ihn gern gestrichen gehabt. Aber das Gegenteil ist wahr: Das Wort passt wie die Faust aufs Auge. Nur das Denken in der Leipziger Verwaltung hängt der Wirklichkeit noch geschätzte 30 Jahre hinterher. Und dabei war OBM Burkhard Jung doch so stolz, als er am 10. Juni sein Sofortmaßnahmenpaket öffentlich vorstellte.

Im Nebel: Leipziger Straßenbahn. Foto: Ralf Julke
Wirtschaft·Mobilität

Ausschuss Verkehr und Mobilität nagelt den OBM auf knallharten Lieferplänen zur Mobilitätsstrategie 2030 fest

Wir hatten es schon geahnt: Am Mittwoch, 24. Juni, zur Mittagsstunde stellten Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes, das 100-Seiten-Papier „Mobilitätsstrategie 2030 für Leipzig – Rahmenplan zur Umsetzung“ vor. Abends wollten sie damit gleich wieder in den zeitweilig beratenden Ausschuss Verkehr und Mobilität gehen, mit dem man immerhin über ein Jahr lang schon gut zusammengearbeitet hatte. Aber in Verwaltung und Ausschuss herrschen vollkommen unterschiedliche Vorstellungen über das nötige Tempo für die Leipziger Mobilitätswende.

Dr. Annegret Grimm-Seyfarth mit Artenspürhund Zammy, Foto: André Künzelmann, UFZ
Bildung·Forschung

Kammmolche leiden unter heißen Sommern, wurden vom asiatischen Bsal-Pilz aber bislang verschont

Im Projekt „Lebendige Luppe“ geht es nicht nur darum, alte Flussläufe in der Nordwestaue wieder mit Wasser zu beschicken. Hier bekommen Forscher auch die Möglichkeit, verschiedene Aspekte dieses Auenwaldes über mehrere Jahre zu untersuchen. So auch die Kammmolche in den Papitzer Lachen, bei denen schon die Befürchtung im Raum stand, sie könnten möglicherweise von einem aus Asien stammenden Pilz betroffen sein. Eine UFZ-Forscherin hat das untersucht.

Abgesperrter Zugang zum Holzberg. Foto: Gunter Winkler
Politik·Region

Kein Zutritt mehr zum Naturbiotop am Holzberg: KAFRIL sperrt die Kletterer aus + Update

Eine ellenlange Liste von geschützten Tier- und Pflanzenarten wurde im ehemaligen Steinbruch Holzberg bei Böhlitz nachgewiesen. Es ist eines der artenreichsten Biotope in der Region östlich von Eilenburg. Doch das Tiefbau- und Abbruchunternehmen KAFRIL hat 2017 das weit über die Sächsischen Landesgrenzen hinaus bekannte Natur- und Klettergebiet gekauft, um es in eine firmeneigene Deponie für Abfälle der Bauwirtschaft umzuwandeln. Jetzt hat es die Kletterer ausgesperrt. Die Bürgerinitiative Böhlitz ist hochgradig besorgt.

Melder vom 26.6.2020

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Senior unterwegs auf dem Leipziger Markt. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Stadt Leipzig sucht ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater

Noch in diesem Jahr soll die Zahl der Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater durch eine Neuauflage der Ausbildung durch die Polizei vergrößert werden. Interessierte können sich mit einem kurzen Bewerbungsschreiben und ihrem Lebenslauf bis Freitag, 31. Juli, per Post an Kommunaler Präventionsrat, Technisches Rathaus, Haus A, Prager Straße 118-136, 04317 Leipzig oder per E-Mail an kpr@leipzig.de wenden. Weitere Infos gibt es unter Tel. (0341) 123-8847 oder auf www.leipzig.de/kpr.

Bildquelle: BG BAU
Wortmelder

Sommer, Sonne, Coronavirus – Tipps zum gesunden Arbeiten auf der Baustelle

Die Coronavirus-Krise dauert an. Unternehmen und Beschäftigte der Bauwirtschaft und in der Gebäudereinigung stellt das in den Sommermonaten vor besondere Herausforderungen. Mit Tipps zum gesunden Arbeiten bei hohen Temperaturen und unter Coronavirus-Bedingungen unterstützt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) Unternehmen und Versicherte dabei, sicher und gesund durch den Sommer zu kommen.

Jänschwalde 2020. Quelle: Freundeskreis Videoclips (Twitter: @freundeskreisv)
Wortmelder

Erfolgreiche Blockaden gegen das Kohlegesetz: Räumung durch die Polizei dauert an

Aktivist/-innen des Bündnisses „Ende Gelände“ und von „Einsatz Kohlestopp“ haben heute über viele Stunden Braunkohleinfrastruktur in der Lausitz und im rheinischen Kohlerevier blockiert. Die Aktivist/-innen in der Lausitz entschieden sich, die Blockade zu beenden und werden derzeit in die Gefangenensammelstelle gebracht. Im Tagebau Garzweiler sind noch immer Bagger besetzt, die Räumung durch die Polizei dauert an. Die Blockaden fanden anlässlich des geplanten Kohlegesetzes statt, das ​am 3. Juli im Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden soll.

Montage. L-IZ.de
Verkehrsmelder

Arbeiten an vier Leipziger Brücken beginnen am 29. Juni

Das Verkehrs- und Tiefbauamt setzt ab Montag, 29. Juni, vier Leipziger Brücken instand. So wird der Fahrbahnbelag der Markthallenbrücke im Zuge der Richard-Lehmann-Straße in Zentrum Südost erneuert. Die dem Panometer vorgelagerte Brücke über frühere Bahnanlagen ist über neunzig Jahre alt und starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Die über die Querung führenden Rad- und Gehwege wurden bereits erneuert, nun wird der Belag im Bereich der Hauptspuren ersetzt. Der Verkehr wird während der Bauzeit – voraussichtlich bis Freitag, 3. Juli – über die inneren Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeführt.

Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch. Foto: Christian Hüller
Wortmelder

Landesausstellung kann bis Jahresende verlängert werden

Das vom Sächsischen Kabinett beschlossene Hilfspaket für Kultur und Tourismus, das am 24. Juni 2020 vom Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages bestätigt worden ist, umfasst auch die Mittel, die eine Verlängerung der 4. Sächsischen Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen bis zum Jahresende möglich machen.

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen
Wortmelder

Freistaat setzt einheitliche Beschilderung des „SachsenNetz Rad“ fort

Die einheitliche Beschilderung des touristischen Landesradwegenetzes „SachsenNetz Rad“ mit einer durchgängigen Wegweisung auf rund 5.120 Kilometern Länge soll das Radfahren im Freistaat attraktiver machen. Jetzt starteten dafür die Arbeiten in der Region Dresden (Stadt Dresden, Landkreis Meißen, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge).

Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus), die über den internationalen Reifenhandel verbreitet wurde, überträgt verschiedene Krankheiten, darunter das West-Nil-Virus oder auch das Dengue-Fieber. Foto: ©RealityImages / AdobeStock
Wortmelder

Wissenschaftler warnen vor zunehmenden Schäden durch gebietsfremde invasive Arten

In einer eben erschienenen internationalen Studie warnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter auch Prof. Ingolf Kühn vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), vor den zunehmenden negativen Auswirkungen gebietsfremder invasiver Tier- und Pflanzenarten auf die biologische Vielfalt und die Leistungen der Ökosysteme. Vor allem eine verbesserte internationale Zusammenarbeit sei notwendig, um die Einbringung weiterer Arten zu verhindern, neue Vorkommen zu ermitteln und vorhandene zu kontrollieren.

Foto: LZ
Polizeimelder

Polizeibericht 26. Juni: Kaninchendiebe gefasst, Körperverletzung am Cospudener See, Einbruch

Über den Notruf meldete ein Zeuge, dass sich zwei unbekannte Personen auf dem Nachbargrundstück aufhielten und in ein an einem Einfamilienhaus befindlichen Nebengelass einbrechen+++Vergangene Nacht kam es am Nordstrand des Cospudener Sees zu einem tätlichen Angriff, bei dem ein 19-jähriger junger Mann verletzt wurde+++Gestern Abend kam es in Mölkau gegen 18:15 Uhr zu einem räuberischen Diebstahl in der Buslinie 72.

Frost im Leipziger Auenwald. Foto: Marko Hofmann
Wortmelder

Kalte Nächte im Mai verursachen gravierende Schäden in Sachsens Wäldern

Rund 7.500 Hektar Wald sind in diesem Frühjahr in Sachsen durch ausgeprägte Spätfröste in den Mainächten geschädigt worden – das ergab eine aktuelle Auswertung der Waldschutzexperten bei Sachsenforst. Das sind die größten Spätfrostschäden in den sächsischen Wäldern in der vorliegenden Statistik seit 1991. Das bisherige Maximum mit knapp 2.000 Hektar aus dem Jahr 1991 wurde damit deutlich überschritten. Im vergangenen Jahr lag die Schadfläche noch bei rund 320 Hektar.

Nächtlich erleuchtetes Naturkundemuseum an der Lortzingstraße. Foto: LZ
Wortmelder

Ausgewählte Angebote des Naturkundemuseums Leipzig laufen ab Juli wieder an

Über drei Monate lang fand keine einzige Veranstaltung im Leipziger Naturkundemuseum statt, doch das ändert sich nun: Ab Juli ist die Teilnahme an ausgewählten Programmen unter Auflagen wieder möglich. Konkret handelt es sich hierbei um die öffentlichen Sonntagsrundgänge und frei buchbaren Führungen sowie um Kindergeburtstage und ein spannendes Ferienprogramm.

360 Kilogramm Drogen, gefunden im Fall Shiny Flakes. Foto: Alexander Böhm
Wortmelder

Gefährlich: Kinder gelangen immer leichter chemische Drogen

Anlässlich des internationalen Anti-Drogen-Tages am 26. Juni warnt Dr. Peter Grampp, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie vor dem unterschätzten Kontakt bereits in jungen Schuljahren und dem zu lockeren Umgang mit dem Thema in den Medien. „‚Shiny Flakes‘ oder ‚How to Sell Drugs Online (Fast)‘ als Anleitung für alle die denken, ohne Arbeit reich werden zu wollen.

Bundesinnenminister Horst Seehofer. Foto: Presse CSU
Wortmelder

Seehofers Entscheidung ist im Sinne der Pressefreiheit

Der Deutsche Presserat begrüßt, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer sich an die freiwillige Selbstkontrolle der Presse wenden möchte und auf eine Strafanzeige gegen eine Kolumnistin der taz verzichten wird. „Dass der Innenminister den Weg über uns wählt, ist der richtige Schritt im Sinne der Pressefreiheit“, so der Geschäftsführer des Presserats Roman Portack.

Christin Conrad. Quelle: HC Leipzig e.V.
Sportmelder

Der HC Leipzig beschließt die Kaderplanung für die neue Spielzeit 2020/21

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass auch unsere „rechte Außenbahn“ dem HC Leipzig für eine weitere Spielzeit erhalten bleibt. Pauline Uhlmann und Christin Conrad haben ebenfalls ihre Verträge beim HC Leipzig um weitere 2 Jahre bis Sommer 2022 verlängert. Somit besteht für das Trainergespann um Cheftrainer Fabian Kunze und seinen neuen Co - Steffen Obst nun absolute Planungssicherheit!!!

Wortmelder

Genehmigungsfähigkeit der „Deponie am Forst“ wird weiter geprüft

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat nach einem Erörterungstermin beim Sächsischen Oberverwaltungsgericht in Bautzen ihren ablehnenden Bescheid gegenüber der Ton- und Kieswerke Kodersdorf GmbH (TKK) zur Errichtung und zum Betrieb einer Deponie der Klasse I aufgehoben und wird das Planfeststellungsverfahren ergebnisoffen fortführen. Der Standort der Deponie soll in der Gemeinde Horka im Landkreis Görlitz liegen.

Quelle: Jens Betcke
Wortmelder

Grüner Bogen Paunsdorf: Eingangsbereich im Südwesten fertig

Nach rund viermonatiger Bauzeit hat der Südwestteil des Grünen Bogens Paunsdorf im Kreuzungsbereich Hohentichelnstraße/An den Theklafeldern einen neu gestalteten Eingangsbereich erhalten. Darüber hinaus wurde der bereits 2017 eingeweihte Sport- und Spielplatz mit neuen Angeboten ergänzt.

Scroll Up