14.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Der erste Runde Tisch nachhaltige Gastronomie“ des BUND Leipzig lief erfolgreich

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am 07.09.2020 veranstaltete der BUND Leipzig im Rahmen des Projektes „Suffiziente Gastronomie in Leipzig“ das erste Netzwerktreffen mit dem Namen „Runder Tisch nachhaltige Gastronomie“ im Pöge-Haus. „Im Rahmen des ersten runden Tisches ist es uns gelungen, unterschiedlichste Akteure wie beispielsweise das Umweltdezernat, die DeHoGa, lokale Erzeuger/-innen, den Ernährungsrat und Gastronomiebetriebe zusammenzubringen“, so Martin Hilbrecht, Vorsitzender des BUND Leipzig.

    „Unser Ziel war es dabei, eine Vernetzung herzustellen und eine Basis für einen bunten und vielfältigen Austausch zu ermöglichen und das haben wir mit dem runden Tisch geschafft. Dazu haben nicht zu Letzt die vielen Gäste beigetragen. Das große Interesse zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Zukünftig wollen wir diese Art des Austausches etablieren, um die Synergien zu nutzen und die Leipziger Gastronomie nachhaltiger zu gestalten“ so Hilbrecht weiter.

    Nach dem Grußwort des Vorsitzenden des BUND Leipzig, stellte Svenja Hübinger von Rehab Republic e.V. als ZeroWaste-Expertin aus München das Projekt „Einmal ohne, bitte“ und damit das Konzept vom Einkaufen mit dem kundeneigenen Behältnis vor. Der BUND Leipzig testet in Zusammenarbeit mit „Einmal ohne, bitte“ innerhalb der Projektstudie, wie sich das Konsument/-innenverhalten im Einkauf von Take Away Mahlzeiten beeinflussen lässt.

    In der folgenden Diskussion tauschten sich alle Teilnehmenden insbesondere über die Probleme und Folgen der Corona Pandemie im Gastgewerbe aus. Dabei ging es nicht nur um den Austausch von Problemen und Herausforderungen. Es konnten (vielmehr) auch Lösungsansätze formuliert werden.

    Besonders im Fokus stand das kommende Herbst- und Wintergeschäft sowie die damit einhergehende steigende Zahl des Außer-Haus-Geschäfts und den damit verbundenen Verpackungen. Weiteres Schwerpunktthema war der Umgang mit den in der Gastronomie anfallenden Lebensmittelresten und wie sich diese im Betrieb vermeiden lassen.

    Diese und viele weitere, in den Netzwerktreffen erarbeiteten Lösungsansätze implementiert das Projektteam in die geplanten kostenlosen Gastronomieberatungen des Folgeprojekts.

    Der BUND Leipzig wird im Rahmen des Suffiziente Gastronomie in Leipzig Projekts einen „Zweiten Runden Tisch nachhaltige Gastronomie“ am 16.11.2020 im Pöge-Haus in Leipzig veranstalten.

    Anmeldung unter anmelden@bund-leipzig.de

    Montag, der 12. Oktober 2020: Bundeswehreinsatz in Leipzig

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige