Insgesamt rund 150 Reihenhäuser sind im Bereich der Halleschen Gärten neu entstanden und können in den kommenden Monaten vermietet werden. Neugierige und Interessenten sind eingeladen, am Samstag, 22. September 2018, die Häuser von innen und außen zu besichtigen.

Das Neubauprojekt befindet sich in Schkeuditz, zwischen Hallescher und Yorckstraße und damit in zentraler Lage zwischen Halle und Leipzig mit einer direkte S-Bahn Verbindung zum Leipziger Hauptbahnhof. Die S-Bahn und das Stadtzentrum von Schkeuditz sind jeweils nur eineinhalb Kilometer entfernt. Mit der Helios-Klinik, Schulen, Kindergärten, Gymnasium und Einkaufsmöglichkeiten bietet das 18.000 Einwohner zählende Schkeuditz alles für den Alltag. Für die Errichtung des modernen und bezahlbaren Wohnraumes wurden 35 Millionen Euro investiert.

Ein Teil der Gebäude ist als Generationenhaus konzipiert und dafür altersgerecht und barrierefrei gestaltet. Zu jedem Reihenhaus gehört ein eigener Garten mit Terrasse. Die Reihenhäuser sind zwei- bzw. dreigeschossig in Massivbauweise errichtet, erfüllen die Energieeffizienzklasse nach EnEV 2016 und werden schlüsselfertig an die neuen Bewohner übergeben. Ein Glasfaseranschluss sichert eine schnelle Internetverbindung.

Die Vermietung erfolgt direkt vom Eigentümer und beginnt am 22. September 2018. Zum Auftakt lädt die Firma ImmoInvest als Vermietungskoordinator von 13 bis 17 Uhr auf das Gelände an der Yorckstrasse in 04435 Schkeuditz ein. Interessierte Mietinteressenten können sich verschiedene Häuser vor Ort anschauen, eine Terminvereinbarung ist nicht nötig.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar