1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Lützschena-Stahmeln: Neugestaltung Grünfläche abgeschlossen

Mehr zum Thema

Mehr

    Den Bewohnern von Quasnitz, Lützschena und Stahmeln steht ab sofort die neugestaltete Grünfläche am Radefelder Weg wieder zur Verfügung. Die seit Anfang Oktober laufenden Landschaftsbauarbeiten auf 660 Quadratmetern wurden jetzt abgeschlossen.

    Mit sieben neuen Wildapfelbäumen, einem Goldregen, zahlreichen weiteren Blütensträuchern und der Wegefläche aus Mosaikpflaster wurde der Bezug zur anliegenden Gartenstadt wiederhergestellt. Nach Rodung der überalterten Wacholdersträucher wurden zudem 190 unterschiedliche Stauden gesetzt.

    Die Neugestaltung wurde als Teil des Sofortmaßnahmepaketes des Nordraumkonzeptes im Februar 2017 im Ortschaftsrat Lützschena-Stahmeln öffentlich vorgestellt und bestätigt. Im Ergebnis lädt nun auch eine Rundbank an der kleinen Platzsituation mit neuer Wegequerung zum Verweilen ein. Als künftiger Blickfang vom Sitzplatz aus wurde die am Weg liegende Beetfläche mit einer Blühstaudenmischung bepflanzt. In die neu angelegte Rasenfläche wurden 1000 Krokuszwiebeln eingebracht.

    Das eingelagerte Denkmal „Den Opfern von Gewaltherrschaft“ wird bis zum Sommer auf dem schon vorbereiteten Sockel vor der Altkieferngruppe im Auftrag des Kulturamtes wiederaufgebaut.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ