5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vorsorglicher Rückruf – Porsche überprüft Skisack bei den Modellen Macan und Cayenne

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Porsche ruft das Fahrzeugzubehör „Skisack“ zurück. Zur Überprüfung holt der Sportwagenhersteller weltweit 1.738 Fahrzeuge des Typs Macan und Cayenne, die mit dem Zubehör erstausgestattet wurden, in die Werkstätten, davon 568 Einheiten in Deutschland. Hintergrund ist, dass die Befestigungsgurtnähte des Skisacks nicht die erforderliche Robustheit aufweisen.

    So besteht bei zu hohen Belastungen die Möglichkeit, dass das Gurtband reißt und das Zubehör nicht in seiner Position gehalten wird. In der Werkstatt wird der Skisack überprüft und gegebenenfalls ersetzt.

    Es handelt sich bei dem Rückruf um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Zur vorsorglichen Kontrolle bittet Porsche auch Kunden in die Werkstatt, die sich das Zubehörteil erst nachträglich gekauft haben. Betroffen sind Skisäcke aus dem Produktionszeitraum von Januar 2017 bis Februar 2018. Der kostenlose Werkstattbesuch wird nach Vereinbarung schnellstmöglich erfolgen und etwa eine halbe Stunde in Anspruch nehmen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige