10.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Theater der Jungen Welt kommt ins Lehrerzimmer

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nach dem Erfolg zahlreicher Klassenzimmerstücke für Kinder und Jugendliche kommt das TdJW jetzt auch ins Lehrerzimmer! Lehrermangel, Streit um Verbeamtung, Quereinsteiger, Kürzungen von Klassenfahrten sowie Mängel beim Thema Politische Bildung – viel wird derzeit rund um das Thema Schule und Bildung diskutiert. »Die Stunde der Glücklichen« nimmt den Gedanken eines Unterrichtsfachs Glück auf und kommt mit dem ersten Lehrerzimmerstück Deutschlands in die Schulen.

    Zwei Theaterpädagog*innen gestalten für Lehrer*innen ein einstündiges, interaktives Theaterspiel, mit optional anschließendem praxisorientieren Team-Workshop sowie einer Reflexion. Theaterpädagoge Roland Bedrich: »Das Lehrerzimmerstück findet direkt am Ort des Geschehens statt, also in Lehrerzimmern für ein Lehrerkollegium gespielt.

    Die Aufführung tauscht die klassische Rollenverteilung, jetzt erhalten die Lehrer*innen eine Unterrichtsstunde zum Thema Glück. Es soll auch eine lustvolle Reflexion des Berufsstandes sein.«

    Von und mit: Katherina Winkler und Roland Bedrich

    Dramaturgische Begleitung: Josepha Maschke und Jürgen Zielinski

    Ausstattung: Elena Köhler

    Grafische Ausstattung: Hannes Hirche

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige