4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Groovy Familiensonntag – Musikworkshop in der Ausstellung POP

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am kommenden Sonntag, dem 24.2., 14 Uhr, haben Familien in der Ausstellung Oh Yeah! Popmusik in Deutschland die Gelegenheit, sich musikalisch-kreativ dem Thema Musikproduktion anzunähern und eigene Beats zu bauen.

    Seit den 1970er Jahren dominieren elektronisch erzeugte Rhythmen die Pop-Musik. Einige Instrumente und „Beatmaschinen“ von elektronischen Klangpionieren sind in der Ausstellung zu sehen. Ein kurzer Rundgang zeigt, mit welchen unterschiedlichen Mitteln Beats in der Geschichte der Pop-Musik erzeugt wurden und was einen guten Beat ausmacht.

    Mit Smartphone oder Tablet ist es heute ein Kinderspiel, eigene Beats zu kreieren. In dem Workshop für Familien mit Kindern ab 5 Jahren wird auf iPads mit verschiedenen Musik- und Beatsampling-Apps experimentiert, um erste eigene Rhythmen zu erschaffen. Vorkenntnisse sind hierfür nicht erforderlich.

    So 24.2., 14 Uhr
    Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Eintritt: 5 €, ermäßigt 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

    Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
    Haus Böttchergäßchen, Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige