16.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Keine Fernwärme aus Lippendorf – Wird’s kalt in Grünauer Wohnungen?

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Linke Leipzig-Grünau lädt am Donnerstag, 25. April 2019, ab 18:30 Uhr zu einem Informations- und Diskussionsabend ins Grünauer Wahlkreisbüro, Stuttgarter Allee 18, ein. Unter dem Titel "Keine Fernwärme aus Lippendorf - Wird's kalt in Grünauer Wohnungen?", referiert zunächst die Diplomphysikerin Angela Müller zum hochaktuellen Thema.

    Danach besteht die Möglichkeit, mit der linken Umweltexpertin ins Gespräch zu kommen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Stadtratskandidaten für den Wahlkreis 6, Michael-Alexander Lauter.

    Die Stadt Leipzig will ab 2023 auf die Fernwärme aus Lippendorf verzichten. Sofort brach ein großes mediales Interesse aus: „Ökologischer Unfug“, „Die Feinstaubbelastung wird steigen“, „Die Preise werden steigen“, „Die Versorgungssicherheit muss an erster Stelle stehen“, „Warum ein neues Kraftwerk bauen statt das alte besser zu nutzen?“.

    Wie ist die aktuelle Situation und welche tatsächlichen Auswirkungen sind damit verbunden – interessierte Bürger*innen werden es an diesem Abend erfahren und sind herzlich eingeladen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige