7.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Soli-Lesung mit Marc-Uwe Kling am 2. August in Dresden

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Insolvenz von KNV hat die deutsche Buchhandelslandschaft schwer getroffen, auch Voland & Quist. Die Voland & Quist-Autoren Marc-Uwe Kling, Julius Fischer und André Herrmann wollen den Verlag deshalb mit einer Soli-Lesung am 2. August in der Jungen Garde Dresden unterstützen.

    Zahlreiche Verlage und Buchhandlungen in ganz Deutschland fielen aus allen Wolken, als am 14. Februar 2019 bekannt wurde, dass KNV, der mit 50% Anteil größte und wichtigste Zwischenbuchhändler des Marktes, insolvent ging und sie deswegen mitunter auf drei Monate Einnahmen, darunter das komplette Weihnachtsgeschäft, verzichten sollen.

    Für viele Kleine und Unabhängige hat dies existenzgefährdende Konsequenzen, bei den in der Kurt Wolff Stiftung engagierten Verlagen ergab eine interne Umfrage im Februar, dass insgesamt etwa eine Million Euro an Forderungen aufgelaufen sind, im Einzelfall bis zu 100.000 Euro und bis zu 20% des Jahresumsatzes.

    Die Forderungen von Voland & Quist gegenüber KNV aus dem betroffenen Zeitraum belaufen sich auf 65.000 Euro oder 12% des Jahresumsatzes. Verleger Leif Greinus hat im Verlagsblog die Sicht von Voland & Quist dargestellt: https://www.voland-quist.de/verlagsblog/knv/

    Marc-Uwe Kling („Der falsche Kalender 2“, Känguru-Apokryphen“, „QualityLand“) wird in der Jungen Garde mit seinen Kollegen Julius Fischer („Ich hasse Menschen“) und André Herrmann („Platzwechsel“) zugunsten von Voland & Quist lesen. Verbleibende Überschüsse gehen an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels.

    Freitag, 2. August 2019
    Junge Garde Dresden
    Beginn 19.30 Uhr
    12 € / 20 € zzgl. VVK-Gebühren

    Tickets verfügbar unter: http://bit.ly/2W7cAiH

    Links

    www.voland-quist.de
    www.voland-quist.de/verlagsblog/knv/
    www.kurt-wolff-stiftung.de/eine-grosse-gefahr-fuer-den-gesamten-buchhandel/

    www.marcuwekling.de
    www.juliusfischer.de
    www.andreherrmann.de


    Über Voland & Quist

    Voland & Quist ist ein Independent-Verlag und veröffentlicht junge zeitgenössische Literatur. Programmschwerpunkte sind junge Prosa, Lesebühnenliteratur, Spoken-Word-Lyrik, Kinderbücher, Comedy sowie Romane und Erzählungen osteuropäischer Autor*innen. Verlegt werden z.B. Bücher von Ahne, Nora Gomringer, Kirsten Fuchs, Marc-Uwe Kling, Benedikt Feiten, Viktor Martinowitsch, Ivana Sajko, Ziemowit Szczerek, und Lydia Daher. 2007 erhielt der Verlag den Arras Preis, 2010 wurde er mit dem Kurt-Wolff-Förderpreis ausgezeichnet.

    Der zweite Falsche Kalender, der die Worte berühmter Sprücheklopfer anderen Sprücheklopfern in den Mund legt

    365 platte Sprüche, den richtigen Sprücheklopfern falsch in den Mund gelegt

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ