1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bislang mehr als 13.000 Menschen bei „Sachsengespräch“ und weiteren Dialogangeboten

Von Sächsische Staatskanzlei

Mehr zum Thema

Mehr

    Mit dem Amtsantritt von Ministerpräsident Michael Kretschmer vor anderthalb Jahren sind die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern in Sachsen deutlich verstärkt und ausgeweitet worden.

    Diese Form des direkten Austauschs prägt das Regierungshandeln des Ministerpräsidenten und seiner Ende 2017 vereidigten Regierung.
    Ministerpräsident Michael Kretschmer: „Miteinander zu reden, sich auszutauschen ist wichtig für eine lebendige Demokratie. Das ist mein Verständnis von Politik. Ich habe viele anregende Gespräche und lebhafte Debatten erlebt, hart in der Sache, freundlich im Ton, so wie wir in Sachsen miteinander umgehen. Viele der Erfahrungen und Anregungen aus den Sachsengesprächen und anderen Gesprächsformaten sind unmittelbar in unsere Politik eingeflossen. Wir hören zu und wir handeln.“

    So wurden in den Jahren 2018 und 2019 in ganz Sachsen bislang bereits 26 „Sachsengespräche“ veranstaltet. Am kommenden Mittwoch wird ein weiteres in Dresden stattfinden. Das „Sachsengespräch“ wird damit dann in allen Landkreisen und den drei kreisfreien Städten bereits jeweils zwei Mal direkt vor Ort gewesen sein. Zu einem weiteren Gespräch waren Sorbinnen und Sorben ins Haus der Sorben nach Bautzen eingeladen.
    Insbesondere dieses Gesprächsformat ist bundesweit auf großes Interesse gestoßen.

    In den anderthalb Jahren kamen noch weitere 15 Abende mit der Veranstaltungsreihe „MK direkt“ dazu. Mit diesen beiden Gesprächsformaten wurden zusammen mehr als 12.000 Bürgerinnen und Bürger in Sachsen direkt angesprochen. Allein zu „MK direkt“ kamen rund 3.900 Menschen.
    Darüber hinaus gab es einen Austausch und Informationen über die verschiedenen Veranstaltungen, Diskussionen und Gesprächsangebote auch auf verschiedenen Kanälen im Internet.

    Bei den Sachsengesprächen waren jeweils das gesamte Kabinett beziehungsweise Vertreter der Staatsregierung vertreten, während das Format „MK direkt“ jeweils vom Ministerpräsidenten und dem einladenden Bürgermeister bestritten wurde.

    Eine weitere Dialogreihe „Miteinander reden! – Bürgerwerkstatt“ ist mit 13 Veranstaltungen in ganz Sachsen und insgesamt rund 1.000 Teilnehmern gerade zu Ende gegangen. Heute werden die Ergebnisse dieser Werkstattgespräche in Dresden vorgestellt.

    Die Bürgerwerkstätten waren in Ergänzung der anderen Formate gestartet worden. Eingeladen waren Menschen, die sich in ihrer Region für die Bürgergesellschaft engagieren – ob bei der Freiwilligen Feuerwehr, bei den Kirchen, in den Gewerkschaften, in den Umweltverbänden, im Sportverein oder in der Wohlfahrtspflege. Das Motto lautete: „Was soll sich ändern, damit wir 2030 noch lieber in Sachsen und in unseren Kommunen leben?“

    Die Themen bei allen Gesprächen berührten sämtliche Politikfelder. Ein Schwerpunkt war immer wieder das Leben im ländlichen Raum.
    Die Gesamtkosten für alle Veranstaltungen der drei Gesprächsreihen belaufen sich Stand Ende Mai auf rund 492.000 Euro. Darin enthalten sind beispielsweise Zahlungen für die Miete der Räumlichkeiten, für die Verpflegung der Bürgerinnen und Bürger, für Tontechnik sowie Sicherheitspersonal.

    Weitere Informationen zum Sachsengespräch: https://www.staatsregierung.sachsen.de/das-sachsengespraech-4785.html

    Weitere Informationen zur Bürgerwerkstatt: https://www.staatsregierung.sachsen.de/buergerwerkstatt-5605.html

    Weitere Informationen zu MK direkt
    https://www.ministerpraesident.sachsen.de/direkt-michael-kretschmer-im-gesprach-in-ihrer-gemeinde-6467.html

    Wenn sich Konservative mit Konservativen in der Staatskanzlei über den Konservatismus unterhalten

    Klimakonferenz in Leipzig: Michael Kretschmer und der Tatendrang der Jugend + Video der Debatte & Interview Fridays Sachsen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ