16.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Experten schalten Schmerz-Hotline am 4. Juni

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Eine Telefonhotline für Menschen mit chronischen Schmerzen richtet das Helios Park-Klinikum Leipzig anlässlich des bundesweiten „Aktionstages gegen den Schmerz“ am 4. Juni 2019 ein. Unter der Telefonnummer (0341) 864-254206 können sich Betroffene bei der Leipziger Schmerztherapeutin Dr. Ute Scheibe individuell und anonym zu Krankheitsbild und Therapie informieren.

    Wie in den Vorjahren engagiert sich die Leipziger Schmerztherapie des Klinikums am Aktionstag der Deutschen Schmerzgesellschaft. „Millionen Menschen leiden an chronischen Schmerzen. Hierzu zählen andauernde Rücken-, Kopf- oder Nervenschmerzen, aber auch Tumorschmerzen“, erklärt Dr. Ute Scheibe.

    Schmerzen seien grundlegend eine gute Sache, so die Expertin. Sie dienten als Warnsignal für den Körper. „Wenn Schmerzen jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen und nicht mehr mit einem bestimmten Auslöser in Verbindung gebracht werden können, kann der Schmerz zur Qual werden. Es handelt sich um einen chronischen Schmerz, den wir in unserer Schmerztherapie ganzheitlich behandeln.“

    Wie chronische Schmerzen erkannt werden, wie sie auf die Psyche wirken und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, das beantwortet Schmerzexpertin Dr. Ute Scheibe in ihrer Schmerz-Hotline am 4. Juni 2019, von 8:00 bis 16:00 Uhr, Telefon: (0341) 864-254206. Zudem wird es einen Infostand im Empfangsbereich der Klinik geben. „Mit den Aktionen wollen wir das Bewusstsein für Schmerzpatienten fördern und für Betroffene da sein.“

    Das Helios Park-Klinikum Leipzig bietet eine multimodele Schmerztherapie für chronische Schmerzpatienten an. Dies ist ein Behandlungskonzept, bei dem Schmerztherapeuten, Psychologen, Physiotherapeuten und viele weitere Experten zusammenarbeiten, um die Lebensqualität von Patienten im Alltag zu verbessern. „Wir kombinieren die körperliche und die seelische Therapie miteinander. Gemeinsam mit dem Patienten arbeiten wir an den Ursachen und Wirkungen der Schmerzerkrankung“, so Dr. Scheibe abschließend.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige