Am Donnerstag den 20.06. werden der BUND Leipzig und viele weitere Leipziger Klimaschutz-Gruppen eine Kundgebung vor dem Haupteingang des Heizkraftwerk-Nord der Stadtwerke abhalten. Grund ist die dortige Sitzung des Aufsichtsrats der Stadtwerke Leipzig, dem ein klares Signal für den Ausstieg aus der kohlebasierten Fernwärmelieferung durch das südlich von Leipzig gelegene Kohlekraftwerk Lippendorf ab 2023 gesendet werden soll.

“Mit dem Kohlekraftwerk Lippendorf hat Leipzig die siebtgrößte CO2-Schleuder Europas vor der Haustür. Die Luftbelastung durch Quecksilber und andere Rauchgase ist enorm und für die Tagebaue sollen noch weitere Dörfer abgebaggert werden”, fasst BUND Leipzig-Vorsitzender Martin Hilbrecht zusammen, dass Leipzig aktuell aus der schmutzigsten aller Quellen seine Fernwärme bezieht.

“Die Klimakrise verschärft sich rasant und es muss auf allen Ebenen schnell etwas passieren. Für die lokale Ebene hat Leipzig jetzt die Chance, ab 2023 auf weniger klimaschädliche Wärmeversorgung zu setzen und damit einen echten Beitrag zur Begrenzung der Klimakrise zu leisten. Dieser Ausstieg mittels Nicht-Verlängerung der Fernwärmelieferung aus Lippendorf ab 2023 muss am Donnerstag durch eine Entscheidung des Aufsichtsrates der Stadtwerke in die Wege geleitet und durch eine Entscheidung des LVV Aufsichtsrates Anfang Juli abgesichert werden.”

Dennoch ist der BUND Leipzig-Vorsitzende besorgt: “Seit Monaten gibt es keine Aussagen aus den Stadtwerken, ob sie den Kurs für mehr Klimaschutz und Gesundheit ebenfalls vorbereiten. Wir wollen keine Verhandlungen hinter verschlossenen Türen. Wir wollen keine faulen Kompromisse, wir wollen klare Aussagen der Aufsichtsratsmitglieder, dass sie mit dem Kohleausstieg der Stasdtwerke ihre Verantwortung für Leipzigs Bewohner*innen wahrnehmen, konsequenten Klimaschutz umsetzen, die Zukunft der Region sichern wollen und die Fernwärmelieferung aus Lippendorf nicht über 2023 hinaus verlängert werden.”

Die Kundgebung am 20.06.2019 findet von 13.30 bis 15.00 Uhr statt.

Ort: Eutritzscher Straße 14b, Haupteingang des Heizkraftwerk-Nord der Stadtwerke (gegenüber des alten Stadtbades)

Neben dem Vorsitzenden des BUND Leipzig werden auch Vertreter*innen von weiteren Klimaschutz-Gruppen vor Ort sein.

Die Leipziger Zeitung Nr. 68 ist da: Game over! Keine Angst vor neuen Wegen

 

 

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar