5.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Staatssekretär Brangs übergibt Förderbescheid für Netzwerk LESSIE

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Mehr zum Thema

Mehr

    Viele Akteure in Sachsen widmen sich der Beratung und Begleitung von Unternehmen auf ihrem Weg zur digitalen Transformation – regionale Wirtschaftsförderungen, Kammern, Unternehmensnetzwerke, Hubs, Berater, aber auch von Universitäts- und sonstigen Projekten. Das SMWA hat viele dieser Akteure im Rahmen eines Workshops zum Austausch mit Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, zusammengebracht.

    Stefan Brangs: „Es ist spannend zu hören, mit welchen verschiedenen Ansätzen unsere Multiplikatoren Unternehmen für den digitalen Wandel sensibilisieren und begeistern. Die Arbeit der Multiplikatoren und Netzwerke ist essentiell für die Umsetzung unserer Ziele, da sie in alle Branchen und Regionen ausstrahlen.“

    Im Rahmen der Veranstaltung übergab Staatssekretär Stefan Brangs einen Förderbescheid über knapp 200.000 Euro an das Kooperationsnetzwerk LESSIE (Leipziger Smart Service Engineering). LESSIE unterstützt KMU dabei, das Innovationspotenzial vernetzter digitaler Dienstleistungen zu erschließen. Die Palette der sogenannten Smart Services ist dabei groß. Sie reicht von selbstwartenden Produktionsanlagen über die übergreifende Nutzung von Verkehrsmitteln mit dem Smartphone bis hin zu sensorbasierten Gesundheitsdienstleistungen.

    Stefan Brangs: „In diesem Netzwerk finden sich Unternehmer mit Weitblick zusammen, die Daten nicht nur bereitstellen wollen, weil der Kunde es über kurz oder lang verlangt, sondern weil sich damit ein Mehrwert schaffen lässt, der für den Nutzer wertvoll ist – und damit zusätzliche Erlöse schafft. Mein Haus unterstützt es dabei gerne.“

    Hintergrund:
    Der Workshop dient der Umsetzung der sächsischen Digitalisierungsstrategie, „Sachsen Digital“. Er gliedert sich in eine Reihe von Veranstaltungen ein, die im Vorfeld des „forum sachsen digital“ durchgeführt werden. Die jährliche Digitalkonferenz des Freistaates findet bereits zum vierten Mal statt. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung heißt „Digitalisierung in den Regionen“ und findet am 27. Juni 2019 in Leipzig statt. www.digitales.sachsen.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ