Artikel zum Schlagwort Digitalisierung

Minister Dulig besucht „digitale Vorreiter“ Finnland und Estland

Foto: SPD Sachsen

Sachsens Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident Martin Dulig wird vom 14. bis 18. April nach Finnland und Estland reisen. Beide Länder gelten als Vorreiter bei Themen wie Digitalisierung und Mobilität der Zukunft. Minister Dulig wird von einer sächsischen Delegation begleitet, die sich aus Vertretern von Unternehmen, Netzwerken, Kommunen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen zusammensetzt. Stationen der vom sächsischen Wirtschaftsministerium und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH organisierten Reise sind die Hauptstädte Helsinki und Tallinn sowie die zweitgrößte finnische Stadt Espoo. Weiterlesen

Sachsen ist Vorreiter bei der Digitalisierung der Landwirtschaft

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hatte im Herbst letzten Jahres einen Aufruf zur Förderung von Experimentierfeldern in der Landwirtschaft im Umfang von 70 Millionen Euro gestartet. Von 25 Bewerbungen wurden nun in der ersten Runde 14 ausgewählt, für die bis Ostern detaillierte Förderanträge gestellt werden können. Sachsen ist mit zwei Projekten weiter im Rennen und hat damit die Chance, insgesamt bis zu zehn Millionen Euro in den Freistaat zu holen. Weiterlesen

Freistaat unterstützt Kompetenzzentrum für Big Data und Maschinelles Lernen

Bis zu 3,7 Millionen Euro für gemeinsames Forschungszentrum in Dresden und Leipzig

Die Staatsregierung investiert in den Ausbau der Forschungsinfrastruktur für die Künstliche Intelligenz. Deshalb wird sich der Freistaat am Ausbau und der Verstetigung des Kompetenzzentrums für Künstliche Intelligenz ScaDS Dresden/Leipzig beteiligen. Das hat das Kabinett in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Weiterlesen

12 Millionen Euro Fördermittel für schnelles Internet in Grimma

Foto: Götz Schleser

Eine gute Breitbandversorgung ist für die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen im Freistaat ein absolutes Muss. Dies gilt gerade auch im Hinblick auf die bevorstehenden Umwälzungen infolge der Digitalisierung. Trotzdem darf der Staat diese notwendige Infrastruktur nicht einfach selbst verlegen. Dies ist laut Grundgesetz zuallererst eine Aufgabe der privaten Telekommunikations (TK)-Unternehmen. Nur in unterversorgten Gebieten darf der Staat den Breitbandausbau fördern, wenn kein TK-Unternehmen innerhalb von drei Jahren selbst investieren will. Weiterlesen

Digital, erfolgreich und sozial – Veranstaltung zu Digitalisierung mit Katarina Barley und Martin Dulig

Foto: Susie Knoll

Ob intelligenter Kühlschrank zu Hause oder digitalisierte Arbeitsabläufe in der Firma - mit der digitalen Revolution erleben wir einen radikalen und umfassenden technologischen und gesellschaftlichen Wandel, der alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft berührt. Dabei müssen wir viele Fragen auf europäischer Ebene beantworten, denn Datenströme und neue Technologien machen nicht an Grenzen halt. Weiterlesen

Startschuss für sächsisch-polnische Kooperation bei der Digitalisierung

Weiteres EU-Projekt für wirtschaftliche Zusammenarbeit im Dreiländereck

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) übernimmt die Leitung eines weiteren EU-Projektes für grenzübergreifende Zusammenarbeit. „DigiNetPolSax – Digitalisierung für den gemeinsamen Wirtschaftsraum“ soll die wirtschaftlichen Potenziale im Grenzraum Sachsen-Polen definieren und in einem Kompetenzatlas sichtbar machen. Weiterlesen

Die Zukunft der Landwirtschaft: Digital und nachhaltig – Sachsen ist spitze bei innovativer Landwirtschaft

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

„Wir müssen und ich bin mir sicher, dass wir die vielfältigen und neuen Herausforderungen der sächsischen Landwirtschaft zusammen mit unseren Partner lösen können. Die Schlüsselworte sind Digitalisierung und Innovation“, sagte Staatsminister Thomas Schmidt gestern (31. Januar 2019) im Rahmen der Befragung der Staatsminister im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Caritas-Kampagne 2019 widmet sich der digitalen Transformation in der Gesellschaft

Quelle: Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e.V.

. Längst ist es für viele Menschen selbstverständlich, ihren Alltag online zu organisieren. Urlaubsreisen werden im Internet gebucht, die Reiseverbindung mit dem Smartphone gecheckt und mit Freunden per WhatsApp kommuniziert. Aber auch im Bereich sozialer Dienstleistungen wird längst online gesucht, wenn es zum Beispiel um Haushaltshilfen für die alt gewordenen Eltern geht. Weiterlesen

Bauverwaltung im Freistaat Sachsen „goes digital“

Foto: Pawel Sosnowski

Im Zuge des Onlinezugangsgesetzes und des Masterplans Digitale Verwaltung Sachsen sollen auch bauaufsichtliche Verfahren konsequent nach möglichst einheitlichen Standards digitalisiert werden. Deshalb wird das Staatsministerium des Innern mit einem Pilotprojekt zur Digitalisierung in der sächsischen Bauverwaltung ausloten, wie künftig insbesondere die Baugenehmigungsverfahren digitalisiert und online beispielsweise über das Internet Service-Portal „Amt24“ angeboten werden können. Weiterlesen

IAB-Studie zur zunehmenden Computerisierung der Arbeit

Digitalisierung führt bis jetzt sogar zu deutlich mehr Jobs in Sachsen

Grafik: IAB

Für alle LeserDas ganze Orakel: für die Katz. All das Geunke, die Digitalisierung würde Arbeitsplätze zuhauf verschlingen und immer mehr Menschen arbeitslos machen, ist verfehlt. Dass einmal Roboter alle Arbeit machen, ist jedenfalls für die Gegenwart eine Schimäre. Selbst das Forschungsinstitut der Bundesarbeitsagentur schüttelt über das Gequake den Kopf. Weiterlesen

Freistaat fördert Gigabit-Ausbau in Nordsachsen

Foto: Götz Schleser

Staatssekretär Stefan Brangs hat heute sechs Kofinanzierungsbescheide für Breitbandausbau-Projekte an Kai Emanuel, Landrat des Landkreises Nordsachsen, übergeben. Damit werden 39.901 Haushalte, 3118 Unternehmen und 71 Schulen mit der neuesten Technologie FTTB (Fiber to the building) erschlossen, die Geschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s ermöglicht. Der Freistaat bezuschusst das Vorhaben mit 24,6 Millionen Euro. Weiterlesen

WLAN-Hotspot im Erzgebirge in Betrieb

Foto: Götz Schleser

Im Beisein von Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, wurde heute in Ehrenfriedersdorf das bisher größte WLAN-Projekt im Freistaat in Betrieb genommen. Im Rahmen des Ausbaus wurden Hotspots an 48 Standorten in insgesamt 23 Kommunen installiert. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich auf etwas über 1 Millionen Euro. Davon trägt der Freistaat Sachsen über die Richtlinie DiOS, welche die Förderung von Hot Spots in touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen vorsieht, etwa 840.000 Euro. Weiterlesen

Starthilfe für Einrichtung eines Instituts für digitale Systemforschung in Ostsachsen

Foto: Götz Schleser

Das Wissenschaftsministerium unterstützt den Strukturwandel in der Lausitz mit der Einrichtung wissenschaftlicher Institutionen. Im Einzelplan des SMWK zum Doppelhaushalt 2019/2020, der von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags verabschiedet wurde, sind als Anschubfinanzierung 2 Millionen Euro für die Ansiedlung eines Instituts für Digitale Systemforschung namens CASUS (Center for Advanced Systems Understanding) eingestellt. Weiterlesen

Neun neue gemeinsame Projekte starten

Sachsen und Polen gemeinsam für Bildung, Naturschutz und Digitalisierung

Foto: L-IZ.de

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Polen –Sachsen 2014 - 2020 können weitere neun Projekte umgesetzt werden. In Dresden tagte gestern (11. Dezember 2018) zum zehnten Mal seit dem Programmstart im Jahre 2015 der binationale Begleitausschuss. Aus den Bereichen der grenzübergreifenden Bildung und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Institutionen wurden grenzübergreifende Projekte mit einem EU-Fördervolumen von insgesamt fünf Millionen Euro genehmigt. Weiterlesen

Landeshaushalt sieht zusätzliche Professuren für ein neues Querschnittsprofil vor

HTWK Leipzig baut „Angewandte Digitalisierung“ aus

Quelle: Stephan Flad/HTWK Leipzig

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) werden die bestehenden Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung weiter ausgebaut: Der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages hat beschlossen, zwei neue, zusätzliche Professuren für das geplante Querschnittsprofil „Angewandte Digitalisierung“ an der HTWK Leipzig einzurichten. Weiterlesen

Deutsche Telekom AG stiftet 17 Professuren für Digitalisierung

Foto: L-IZ.de

Der Freistaat Sachsen, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und die Deutsche Telekom AG haben am Freitag ein gemeinsames Vorhaben im Bereich der Digitalen Transformation vorgestellt. Die Deutsche Telekom AG stiftet 17 Professuren, die an der HTWK Leipzig zu einer neuen Fakultät „Digitale Transformation“ zusammengefasst werden. Die Deutsche Telekom AG trägt die damit verbundenen Kosten. Weiterlesen

„Ich bin zufrieden, aber ein Wehmutstropfen bleibt“

Wissenschaftsministerin zur Entscheidung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) über Bund-Länder-Vereinbarungen

Foto: Martin Förster, SMWK

Bund und Länder haben sich in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) auf vier gemeinsam Programme für Investitionen in die wissenschaftliche Infrastruktur und zur Förderung der Entwicklung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaft geeinigt. Weiterlesen