2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. Mai 2015

Tanners Interview mit Christian Geers von „Die Vermisstensuche“

Manchmal muss auch ein Leipziger Journalist in andere Städte reisen, um zu schnuppern, ob auch dort die Luft so beschwingt ist und die Sonne auch anderswo scheint. In Wittenberg war der Tanner, weil da in der Nähe ein Hotel steht, welches von Tannen umrundet ist und die Hotelfrau eigene Hühner hat, die Eier legen, die es dann zum Frühstück gibt. Als er dort weilte, feierte die Lutherstadt gerade irgendetwas mit Fahrrädern und Tanner hatte seine Kamera dabei. Schnippschnapp und klackeliklack und ein Gespräch später wusste Tanner mehr über Vermisste in der BRD und anderswo. Und wer hier liest erfährt eben auch, was der Tanner jetzt weiß.

Präparation im Naturkundemuseum: Wie eine Krähe sich in ein Museumsstück verwandelt

René Diebitz' Arbeitsraum schmückt eine Wand voll mit Auszeichnungen. Der 1959 geborene Tierpräparator versteht sein Handwerk. Am Sonntag zeigte er im Naturkundemuseum im Rahmen des 38. Internationalen Museumstages an zwei Vögeln, wie aus einem toten Tier ein Stück für eine Sammlung wird.

Nazi-Skandal: Operatives Abwehrzentrum ermittelt, Opposition fordert Aufklärung

Der Nazi-Skandal innerhalb der sächsischen Polizei hat die Landespolitik erreicht. Grüne und Linke fordern von Innenminister Markus Ulbig (CDU) schnellstmögliche Aufklärung. Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) versucht mittlerweile, Licht ins Dunkel zu bringen.

Nikolai eröffnete Festwoche ökumenisch

Mit einem ökumenischen Gottesdienst startete am Sonntag die Festwoche zu 850 Jahren Nikolaikirche. Ein Zeitstrahl vom Eingang zum Altar erinnerte an die Geschichte des Gebäudes und der Gemeinde im Zentrum der Stadt. Propst Gregor Giele und der Pfarrer der Nikolaikirche Bernhard Stief schlugen einen Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. In der Festwoche wird besonders noch mal an die friedliche Revolution angeknüpft.

400 Menschen demonstrierten für Recht zum Lieben

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Interphobie (IDAHIT) kamen am Sonntagnachmittag 400 Menschen zusammen, um für das Recht zum Lieben zu demonstrieren. Quer durch die Innenstadt schlängelte sich unter lauten Bässen der Demonstrationszug und brachte in seiner dritten Auflage mehr Menschen als je zu vor für das Thema auf die Straße.

Polizeibericht, 18. Mai: Jugendliche beraubt, Rennrad geklaut, 32-Jährige überfallen

In der letzten Nacht wurden zwei 17-Jährige von fünf unbekannten Tätern beraubt +++ Für einen Leipzig-Besucher fiel das Neuseenclassics-Radrennen ins Wasser +++ Am Goerderlerring wurde eine 32-Jährige vom Rad gerissen und ausgeraubt +++ In der Torgauer Straße wurde ein 32-Jähriger mit einem Messer angegriffen +++ In Schönefeld wurde ein 90-Jähriger ausgetrickst.

Kita-Streik: Aktualisierte Liste der kommunalen Kitas, die vom Streik betroffen sind

Die aktualisierte Liste der vom Streik betroffenen Kitas ist eine vorläufige, Änderungen/Aktualisierungen sind vorbehalten. Aktuelle Hinweise auch auf www.leipzig.de/kita-streik. Für den Hortbereich/Betreuungsangebote gilt grundsätzlich, dass alle Einrichtungen im Rahmen eingeschränkter Kapazität lediglich eine Notbetreuung sichern. Eine Frühhortbetreuung vor dem Unterricht findet an allen Streiktagen nicht statt.

Verkehrseinschränkungen rund um den Aufzug von ver.di

Dem Ordnungsamt liegt für Dienstag, 19. Mai, eine Versammlungsanmeldung von ver.di für einen Aufzug unter dem Motto „Wir sind es wert! - Sozial- und Erziehungsdienst aufwerten“ vor.

Leipzig will Unterkunft in der Torgauer Straße 290 für 7,7 Millionen Euro sanieren

Im Februar hat die Leipziger Ratsversammlung zwar die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft Torgauer Straße 290 für rund 5,8 Millionen Euro beschlossen. Aber schon damals hagelte es heftige Kritik. Nicht nur, weil die Stadt eigentlich schon längst beschlossen hatte, die Großunterkunft aufzulösen. Tatsächlich sollten die Gebäude für das Geld sogar nur ohne großen Aufwand hergerichtet werden. Dabei soll es jetzt nicht bleiben.

Umfrage: Fast zwei Drittel aller Bundesbürger wollen vollständiges Frackingverbot

61 Prozent der Bundesbürger sind laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Organisation abgeordnetenwatch.de für ein vollständiges Frackingverbot. Das Ergebnis der aktuellen infratest-dimap-Umfrage ist Bestandteil des neuen "Petitions-Check", mit dem abgeordnetenwatch.de in Kooperation mit der Kampagnenplattform Change.org die Positionen von Bundestagsabgeordneten zu besonders relevanten Bürgerpetitionen ermitteln will.

Am 29. Mai: Feierliche Eröffnung der Kongresshalle am Zoo Leipzig

Anlässlich der Eröffnung der Kongresshalle am Zoo Leipzig findet am Freitag, 29. Mai, in der Pfaffendorfer Straße ein Bürgerfest statt. Aus Sicherheitsgründen wird dazu im Zeitraum von 7 bis 20 Uhr die stadteinwärts verlaufende Fahrbahn der Pfaffendorfer Straße (zwischen Ernst-Pinkert-Straße und Emil-Fuchs-Straße) für den Fahrverkehr gesperrt.

Antrag der Leipziger Grünen zu Wohnungsmarkt-Schiedstellen wird von der Verwaltung abgelehnt

Manchmal dauern Meinungsbildungen in der Stadtverwaltung richtig lange. Ein halbes Jahr ist fast schon das Normale. Das Sozialdezernat und das Planungsdezernat haben jetzt einen gemeinsamen Standpunkt zu einem Antrag der Grünen-Fraktion aus dem Oktober 2014 gefunden. Die hatten damals die "Einrichtung einer Schlichtungsstelle für Mietstreitigkeiten für Wohnraum zur außergerichtlichen und gütlichen Einigung zwischen Mietern und Vermietern" gefordert.

Nazi-Skandal: Bereitschaftspolizei prüft Disziplinarverfahren gegen Fernando V.

Die sächsische Polizei hat ihren Nazi-Skandal. Unbekannte hatten am Sonntag WhatsApp-Nachrichten veröffentlicht, die ein Bereitschaftspolizist mit dem bekannten Leipziger Neonazis Alexander K. getauscht hat. Aus den Chats geht hervor, dass der Beamte Sympathien für rechtsextremes Gedankengut hegt. Die Bereitschaftspolizei hält die Daten für echt.

Wagenplatz plant Protestaktion vor dem Neuen Rathaus Leipzig

Anlässlich der Stadtratssitzung am 20. Mai ab 13:00 Uhr inszeniert das Projekt Wagenplatz Focke80 eine Protestaktion vor dem Neuen Rathaus gegen die geplante Brachflächenrevitalisierung auf dem seit 13 Jahren genutzten ehemaligen Industriegelände. Grund für die Aktion ist die Ankündigung von Liegenschaftsamtleiterin Frau Unverfehrt, am 01.07.2015 mit der Entsiegelung und dem Teilabriss auf dem Gelände zu beginnen.

Erwachsenen-Theaterkurs im BAFF Theater: Lustige, Verrückte, Mutige gesucht

GESUCHT ab SOFORT: Lustige, Verrückte, Große, Kleine, Dicke, Dünne, Einfache, Komplizierte, Graziöse, Taffe, Schlaue, Herzliche, Erhabene, Freundliche und, und, und vor allem MUTIGE Damen und Herren. Zum Aussteigen aus dem NORMAL UND IMMER und Einsteigen in EINFACH MAL ANDERS. Willkommen im Theaterkurs für Erwachsene sind auf jeden Fall alle, die sich was trauen.

„Shake Star“: Wettbewerb um den besten alkoholfreien Cocktail

Am 20. Juni können Alt und Jung als Cocktail-Mixer im Schreberbad beim "Shake Star"-Wettbewerb für alkoholfreie Cocktails ihr Können unter Beweis stellen. Der Wettbewerb wird von der Stadt Leipzig in Kooperation mit freien Trägern der Suchtprävention und Jugendhilfe organisiert. Er findet im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche "Alkohol? Weniger ist besser!" vom 13. bis 21. Juni statt, die alle zwei Jahre von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS e.V.) ausgerufen wird.

Festumzug „Lipsias Löwen“ am 30. Mai: Studierende der HTWK Leipzig gestalten Performance

Am 30.05.2015 findet im Rahmen der Festwoche "1000 Jahre Leipzig" das StadtFestSpiel "Lipsias Löwen" statt. Eine der fünf beteiligten Skulpturen, der Löwe "Wissenschaft & Bildung", wird dabei auch Halt nahe dem HTWK-Forschungszentrum "Life Science & Engineering" in der Eilenburger Straße machen. Studierende der HTWK Leipzig haben dafür eine Performance entwickelt. HTWK-Chor und das HTWK-Orchester werden für den musikalischen Rahmen sorgen, und ein Vertreter der Hochschulleitung wird dem "Wissenschaftslöwen" eine Zukunftsvision übergeben.

André Schollbach (Linke): Konsequenzen aus Kommunalwahl-Pannen nötig

Bei den im vergangenen Jahr in Sachsen durchgeführten Kommunalwahlen kam es teilweise zu erheblichen Pannen. Diese hatten insgesamt 16 Neu-, Wiederholungs- oder Nachwahlen zur Folge. So musste zur Stadtratswahl in einem Wahlkreis in Leipzig neu gewählt werden, weil es einem zugelassenen Bewerber schlicht an der Wählbarkeit mangelte. Diese Neuwahl war mit mehreren vor dem Verwaltungsgericht Leipzig und dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht ausgetragenen Verwaltungsrechtsstreitigkeiten verbunden. In Zittau musste die Stadtratswahl wiederholt werden, weil es an einer ordnungsgemäßen Bewerberaufstellung fehlte. In der Stadt Zwickau musste die Kreistagswahl in vier Wahlbezirken wiederholt werden, da falsche Stimmzettel ausgegeben worden waren.

Energiesparend Bauen: Fachmann berät kostenlos im UiZ

Wer energiesparend bauen möchte, kann sich am Dienstag, 26. Mai, zwischen 17 und 18 Uhr im Umweltinformationszentrum (UiZ) kostenlos und persönlich zum Thema beraten lassen. Ein Fachmann vom Verein für ökologisches Bauen Leipzig e. V. steht zu Fragen rund um umweltgerechte Bau- und Dämmstoffe, regenerative Energien, Solaranlagen oder Energiesparkonzepte für Wohnraum zur Verfügung.

„Wilde Orte – Wildnis in der Stadt“: Spannende Exkursionen bei der 59. Leipziger Naturschutzwoche

Unter dem Motto "Wilde Orte - Wildnis in der Stadt" findet vom 28. Mai bis 4. Juni die 59. Leipziger Naturschutzwoche statt. Sie umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen. Biologen, Soziologen und Künstler zeigen, was es alles zu entdecken gibt und wie vielfältig die Natur sein kann. Spannende Exkursionen führen die Besucher an versteckte Orte und wilde, artenreiche Flächen inmitten der Stadt: zum Beispiel bei der Vogelwanderung, der Entdecker-Tour zu den begrünten Stadtfassaden oder dem Aktivangebot zum Mitmachen rund ums Thema Bienen.

Aktuell auf LZ