13.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 27. Juni 2021

SC DHfK Leipzig beendet Spielzeit 2020/21 trotz Niederlage in Hannover auf dem 6. Tabellenplatz

Es ist vollbracht! Die längste Bundesligasaison aller Zeiten ist beendet und die Handballer des SC DHfK Leipzig stehen am Ende auf dem 6. Tabellenplatz. Zwar verloren die DHfK-Handballer ihr letztes Saisonspiel auswärts bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 31:28 (16:12), doch wegen dem Unentschieden im Parallelspiel zwischen Stuttgart und Melsungen sowie des direkten Vergleiches gegen FRISCH AUF!

Das Wochenende, 26./27. Juni 2021: Jüdische Woche, 500 Personen bei LGBTQ*-Demo und Messerangriff auf Sachsenbrücke

Am Sonntag versammelten sich knapp 500 Menschen in der Leipziger Innenstadt bei einer LGBTQ*-Demonstration. Fast zeitgleich startete auf dem Augustusplatz die Jüdische Woche. In Naumburg wurde derweil erneut gegen den Pizza-Lieferdienst Domino's gestreikt. Außerdem: Auf der Sachsenbrücke kam es zu einem Messerangriff auf einen 22-Jährigen. Die LZ fasst zusammen, was am Wochenende des 26. und 27. Juni in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Grüne Chemnitz verurteilen rechtsextreme Fangesänge und homophobe Stadionbanner

Am Samstag spielte der Chemnitzer FC ein Testspiel in Most. Im Vorfeld des Spiels sangen die mitgereisten Chemnitzer Fans rechtsextremes Liedgut und hängten während des Spiels homophobe und transfeindliche Banner im Gäste Block auf.

Versammlungs- und Veranstaltungsgeschehen am 27. Juni 2021

Die Polizeidirektion Leipzig hat mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Einsatz zur Absicherung einer Versammlung sowie der Eröffnungsveranstaltung zur „jüdischen Festwoche“ in Leipzig durchgeführt.

Polizeibericht 27. Juni: Stich in Oberschenkel, Sexuelle Belästigung, Verkehrsunfall

In der Nacht von Samstag auf Sonntag feierten etwa 200 Personen im Palmengarten an und auf dem sogenannten „Balkon“+++Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten grauen Audi RS4 Quattro+++Am frühen Samstagmorgen kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von jungen Leuten.

Borna: Neues Tempolimit in der Geschwister-Scholl-Straße

Im Bereich um unsere Kita „Sputnik“ in der Geschwister-Scholl-Straße gilt seit Kurzem eine neue zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die Zone beginnt stadtauswärts auf Höhe des benachbarten Autohauses und in stadteinwärtiger Richtung kurz hinter dem Ortseingang.

Herzlichen Glückwunsch: Vier Jahre Kreatives Sachsen

Heute vor vier Jahren wurde das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft feierlich eröffnet. Das Projekt in Trägerschaft des Landesverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e. V. wird durch das Wirtschaftsministerium jährlich in Höhe von bis zu 500.000 Euro gefördert.

Digitale Buchvorstellung: Die Grabstätten meiner Väter. Die jüdischen Friedhöfe in Wien

Am Dienstag, den 29. Juni um 19.30 Uhr veranstalten das Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, das Literaturhaus Leipzig sowie der Böhlau Verlag Wien eine digitale Buchvorstellung mit dem Historiker Dr. Tim Corbett.

Zurück in die Normalität: Über den Impffortschritt, Herdenimmunität und den digitalen Impfnachweis

Wie im vergangenen Sommer kehrt seit einigen Wochen wieder ein bisschen Normalität in Deutschland ein. Doch Expert/-innen befürchten, dass es im Herbst zu einer nächsten Welle kommen könnte – nicht zuletzt wegen der COVID-19-Varianten, die kürzlich ein Studentenwohnheim in Dresden in die Quarantäne schickten, nachdem ein Bewohner mit der Delta-Mutation nach Sachsen zurückkehrt ist. Große Hoffnungen werden derzeit in die Impfkampagne gesetzt, die im Dezember 2020 startete und nun bundesweit Fahrt aufgenommen hat. Wie steht Sachsen im Deutschland-Vergleich da? Können das Impfziel und Herdenimmunität bis Herbst 2021 erreicht werden?

12. KAOS-Kultursommer: Träume vom gemeinsamen Leben

Vom 10.7. bis zum 4.9. veranstaltet die Kulturwerkstatt KAOS (ein Projekt der KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V.) den 12. KAOS-Kultursommer auf den Bühnen und im Gelände in der Wasserstraße 18 in Alt-Lindenau.

Zugeparkter Radfahrstreifen auf der Dresdner Straße: Leitschwellen sollen für mehr Sicherheit sorgen

Am Mittwoch, 30. Juni, werden in der Dresdner Straße in Neustadt-Neuschönefeld auf Höhe der Hausnummer 53 zehn Leitschwellen auf die Markierung des Radfahrstreifens montiert. Dies soll Autos künftig daran hindern, die Sperrfläche sowie den Radfahrstreifen vor dem ansässigen Geldinstitut zuzuparken und so die Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer zu gefährden.

30 Jahre Jugendmigrationsdienste in Sachsen

Integration ist seit einigen Jahren in aller Munde. Integration braucht einen langen Atem. Integration wird sichtbar in den Geschichten jener jungen Menschen, die ein Teil unserer Gemeinschaft geworden sind oder werden wollen: der junge Mann, der jetzt sein eigenes Übersetzungsbüro hat, die junge Pianistin oder der angehende Europarechtler, der Krankenpflegehelfer in Ausbildung oder die Wäscherin – sie alle haben ihren Weg gesucht und gefunden. Die Jugendmigrationsdienste, kurz JMD, tragen wesentlich dazu bei.

Erster sachsenweiter Tag der Jungen Naturwächter

„Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Dieses südafrikanische Sprichwort könnte das Motto des ersten sachsenweiten Tages der Jungen Naturwächter und Naturwächterinnen (JuNa-Tag) rund um den 03. Juli 2021 an zahlreichen Orten in Sachsen sein.

Clubs und Livespielstätten fördern und nicht sterben lassen

Wie können Clubs und Livespielstätten in Sachsen geschützt und gefördert werden? Wie lässt sich das Clubsterben stoppen? Die Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag hat in ihrem Antrag „Clubs und Livemusikspielstätten als kulturelle Einrichtungen anerkennen und fördern!“ (Drucksache 7/6131) konkrete Vorschläge gemacht, die sie im Rahmen eines Hearings am 30. Juni 2021 zur Diskussion stellen will.

Leipziger Kulturszene: Die Zündkerzenwerkstatt stirbt

Im März dieses Jahres wogte eine kleine Welle durch das Zuckerberg‘sche Internetimperium. Impuls war ein Vorgang, der in Leipzig seit Jahren stattfindet: die Verdrängung von freien Kulturräume im Leipziger Stadtgebiet. Der Leipziger Osten sorgt wieder für Gesprächsstoff. Nachdem vor einigen Jahren für die Subkulturkneipe „Four Rooms“ das Aus kam, steht nun die Zündkerzenwerkstatt vorm Auszug aus ihrem Domizil in der Dresdner Straße in Höhe der ehemaligen Grünen Schänke.

Ein Kommentar: Umweltinstitut München kritisiert das „Insektenschutzpaket“ der Bundesregierung

Im Februar kündigte die Bundesregierung vollmundig ein Insektenschutzgesetz an, das eigentlich nur eine „Änderung in der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung im Bundesnaturschutzgesetz“ ist. Aber nicht einmal das ist eine gute Botschaft für die Insekten, stellt das Umweltinstitut München fest. Denn Glyphosat und andere Insektenvernichter bleiben auch nach 2024 im Einsatz. Das Insektensterben geht also weiter, wenn es nach dieser Bundesregierung geht.

Grimma: Digitale Klassenzimmer – Aufrüstung beginnt

Grimmas Schulen werden fit für die Zukunft gemacht. Die Erweiterung der digitalen Vernetzung und somit die bauliche Umsetzung der Maßnahmen nach der Richtlinie „Digitale Schulen“ startet. Das bedeutet, dass die pädagogisch genutzten Räume an die digitale Infrastruktur angeschlossen werden.

Rico Gebhardt (Linke): Ressourcen in Sachsens Justiz sinnvoller einsetzen

Zur Debatte über die Abschaffung der Rundverfügung zur Verfolgung von Bagatelldelikten von Generalstaatsanwalt Strobl aus dem Jahr 2019 durch eine Verwaltungsvorschrift von Justizministerin Katja Meier erklärt Rico Gebhardt, rechtspolitischer Sprecher und Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Angesichts des Rückstaus an unbearbeiteten Vorgängen aus komplexen Verfahren in Sachsens Justiz wäre die Aufhebung der Rundverfügung von Generalstaatsanwalt Strobl aus dem Jahr 2019 längst überfällig.“

Fernwärme für das Landratsamt

Mit umweltschonender Fernwärme werden künftig die Häuser des Landratsamtes in der Bornaer Stauffenbergstraße versorgt. Landrat Henry Graichen unterzeichnete am 24. Juni die entsprechenden Verträge mit Anja Köhler-Damm, Geschäftsführerin der Städtischen Werken Borna (SWB).  Dem Voraus gingen intensive Verhandlungen, sowie die Beschlussfassung im Bau- und Vergabeausschuss im Herbst 2020.

Der Stadtrat tagte: Leipzig soll sich nicht nur auf Schneefall besser vorbereiten + Video

In der Ratsversammlung am 24. Juni wurde es tatsächlich noch einmal kurz Winter. So schnell vergisst man ja bei sommerlichen Temperaturen, dass Leipzig im Februar ja tatsächlich mal eine richtige Winterwoche mit einer Masse Schnee erlebt hatte, die nicht nur die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) an ihre Grenzen brachte. Dafür müsste Leipzig jetzt vorsorgen, lautete ein Antrag der Grünen-Fraktion.

Aktuell auf LZ