Artikel vom Montag, 23. April 2018

Gesprächsabend am 25. April: Ohne Ehrenamt geht nichts – Starke Demokratie durch Freiwillige

Am Mittwoch, den 25. April 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr, lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen auf die Veranstaltungsetage in die Burgstraße 25, in Leipzig ein. Zu dem Thema „Ohne Ehrenamt geht nichts – Starke Demokratie durch Freiwillige“ diskutieren Gäste aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und stellen ihre Arbeit vor. Weiterlesen

Polizeibericht, 23. April: Langfinger unterwegs, Betrunkene Autofahrer, Party aufgelöst, Junger Mann von Gruppe attackiert

Foto: L-IZ.de

In Plagwitz stahlen Langfinger ein Fahrrad im Wert von 4.300 Euro vom Balkon +++ Laptop, Headset und auch ein Rennrad ließen Einbrecher in Volkmarsdorf mitgehen +++ 5,52 Promille legten gestern drei Leipziger gemeinsam in die Waagschale, als sie von Gesetzeshütern im fahruntüchtigen Zustand ertappt wurden +++ „Partylounge“ auf dem Waldspielplatz „Wilder Mann“ wurde nach Beschwerden von Anwohnern wegen Ruhestörung aufgelöst +++ Eine Gruppe von 8 bis 10 Personen schlug in der Kohlgartenstraße auf einen jungen Mann ein. Weiterlesen

„Demokratie vor Ihrer Haustür“: Stadtbezirksbeiräte und Ortschaftsräte im Fokus

Die Stärkung lokaler Demokratie unter dem Motto „Du. Wir. Leipzig.“ steht im Zentrum des „Jahres der Demokratie 2018“, das der Stadtrat am 1. Februar 2018 einstimmig beschlossen hat. Dazu gehören Veranstaltungen und Projekte, aber auch eine effektivere Information der Bürgerschaft über die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen Gremienmitglieder in den Stadtbezirksbeiräten und Ortschaftsräten. Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um LVZ-Fahrradfest

Rund um das LVZ-Fahrradfest am Sonntag, 29. April, vor dem Völkerschlachtdenkmal ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. So wird die Straße An der Tabaksmühle zwischen Prager Straße und Friedhofsweg aus Sicherheitsgründen von 5 bis 19 Uhr gesperrt. Eine Umleitung wird für beide Richtungen über Prager Straße -> Semmelweisstraße -> Zwickauer Straße zur Richard-Lehmann-Straße ausgeschildert. Weiterlesen

Am 26. April im Interim: Unter den Teppich gekehrt – Unterstützungsnetzwerk NSU Sachsen

Das Kulturbüro Sachsen ist im Interim zu Gast und stellt seine Broschüre „Unter den Teppich gekehrt - Unterstützungsnetzwerk NSU Sachsen“ vor. Die maßgeblichen Unterstützer des NSU in Sachsen werden identifiziert und ihre Unterstützungshandlungen offengelegt. Das Kulturbüro Sachsen hat nach umfangreicher Recherche eine Broschüre (inzwischen in 2. Auflage) herausgegegen. Weiterlesen

„Nightlifestreetwork“: Spendenscheck von Leipziger Kinderstiftung

Am kommenden Mittwoch erhält das Projekt Nightlifestreetwork einen Scheck über 3.000 Euro von der Leipziger Kinderstiftung. Damit wird die seit sechs Jahren andauernde Zusammenarbeit fortgesetzt. Mit dem Geld werden Flyer, One-Night-Stand-Packs und Ausrüstung der beiden Projektträger, Mobile Jugendarbeit Leipzig e.V. und Sachgebiet Straßensozialarbeit der Stadt Leipzig, finanziert. Weiterlesen

Minderjährigen-Unterhalt – Wie wird er berechnet?

Am 26. April: ISUV-Vortragsreihe zum Familienrecht

Der Vortrag zum Thema „Minderjährige Kinder – Unterhalt und Selbstbehalt“, zu dem der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) am Donnerstag, dem 26. April, um 19:00 Uhr, einlädt, findet im Kinder- und Jugendzentrum Leipzig Wiederitzsch, Delitzscher Landstr. 38, 04158 Leipzig, statt. Rechtsanwältin Ute Rittmeier informiert über die aktuelle Rechtsprechung. Weiterlesen

Am 26. April: 6. Auenworkshop und Exkursion in den südlichen Leipziger Auwald

Foto: Hansmann

Der 6. Auenworkshop mit Prof. Dr. Bernd Gerken steht unter der Überschrift: Potenziale der Revitalisierung nutzen – Bioindikatoren der Entwicklung. Dieser findet am Donnerstag, 26.04.18, von 18-20 Uhr im Historischen Hörsaal der Volkshochschule zu Leipzig statt. Vorgelagert beginnt ebenfalls am Donnerstag, 26.04.18 um 10 Uhr eine Exkursion. Treffpunkt: Fußgängerampel an der Brückenstraße, Kreuzung Teilungswehr. Weiterlesen

Behördenumgang mit Nazifestival nicht überzeugend

Ostritz: Protest gelungen und wichtig

Über 1000 Personen besuchten am Freitag und Samstag die Kundgebungen der Initiative „Rechts rockt nicht!“ in Ostritz. Auf der Lederwerkwiese positionierten sie sich klar gegen das neonazistische Schild- und Schwertfestival. Dort versammelten sich ca. 1500 Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland, um offen Adolf Hitler und den Nationalsozialismus zu verherrlichen. Weiterlesen

Was tun gegen Personalmangel und Kommerzialisierung?

Am 25. April: Linke diskutiert über Pflegenotstand

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, wird ab 18:30 Uhr beim „Talk bei Liebknechts unterm Dach“ mit dem Bundestagsabgeordneten und gesundheitspolitischem Sprecher Harald Weinberg sowie der Krankenpflegerin Katharina Stierl über Gesundheitspolitik diskutiert. Das Thema der Veranstaltung, die im Liebknecht-Haus, Braustraße 15, stattfindet, ist „Pflegenotstand stoppen – Was tun gegen Personalmangel und Kommerzialisierung? Gute Arbeit – sicher, tariflich bezahlt und mitbestimmt!“ Weiterlesen

Premiere in den Cammerspielen: „I would prefer not to“

Foto: Mathias Schäfer

„Ich möchte lieber nicht“. Sich einfach mal den Aufgaben im Arbeitsalltag verweigern und schauen, wie die anderen reagieren. Die Hauptfigur in Herman Melvilles Erzählung „Bartleby der Schreiber“ tut genau das. Was dann passiert? Die Antwort darauf gibt es in der neuen Inszenierung von DAS ÜZ in Koproduktion mit den Cammerspielen (Regie: Christian Hanisch), die am Donnerstag, 26. April, 20 Uhr, Premiere hat. Weiterlesen

Podiumsdiskussion am 25. April: „Soziale und ökologische Folgen des Braunkohleabbaus im Leipziger Umland“

Braunkohle ist der CO2-intesviste Energieträger, deren Verbrennung massiv zum Klimawandel beiträgt. Obwohl es längst Alternativen gibt, wird diese hier in der Region immer noch abgebaut. Während die Auswirkungen des Klimawandels vor allem Menschen in Ländern des globalen Südens treffen, die am wenigsten dazu beigetragen haben, sind die Menschen hier in der Region von den unmittelbaren Folgen des Kohleabbaus stark betroffen: Keine 30 Kilometer von Leipzig entfernt liegen die Dörfer Pödelwitz und Obertitz. Weiterlesen