7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 9. Januar 2020

Digitale Stadt Leipzig? Launige OB-Wahlrunde in der Moritzbastei + Video

Eine Verwaltung von mehreren tausend Mitarbeitern zu führen, hat in jedem Fall etwas mit Kompetenz und einer gehörigen Portion Erfahrung im Handels- und Fördergeldgeflecht von Bund, Land und Kommune zu tun. Ginge es jedoch ausschließlich darum, könnte man nach dem gestrigen Abend einen Haken an den OB-Wahlkampf Leipzigs machen und einen Zweikampf zwischen Burkhard Jung (SPD) und Sebastian Gemkow (CDU) ansetzen. All zu oft jedenfalls ging es beim Thema Digitalisierung um bereits Getanes, sodass für wirklich Neues, Visionäres kaum Platz blieb.

Sarkom-Selbsthilfegruppe gründet sich

Sarkome gehören zu den seltenen Tumorerkrankungen und befallen das Skelettsystem oder die Weichteile. Betroffene fühlen sich häufig überfordert. In der neuen Selbsthilfegruppe „Sarkom“ treffen sich Menschen, um ihre Fragen und Ängste zu teilen, Verständnis für einander aufzubringen und sich gegenseitig zu unterstützen. Der Erfahrungsaustausch gibt Orientierung und Kraft.

Verkehrswende beginnt mit dem Ausbau des ÖPNV vor Ort

Die Sprecherin für Mobilität der Fraktion Die Linke und OBM-Kandidatin Franziska Riekewald fordert die unverzügliche Einrichtung der Bushaltestelle Spinnereistraße/Saarländer Straße. Mittelständler mit einer großen Zahl von Arbeitsplätzen in den klassischen Leipziger Industriegebieten Lindenau und Plagwitz bilden eine wichtige Stütze der Leipziger Wirtschaft. Der bequeme Zugang zum Kreislauf der Wirtschaft über den ÖPNV ist auch in diesen beiden Stadtteilen notwendig.

Der Tag: Leipzig bald wieder Hypezig? Die New York Times empfiehlt erneut einen Besuch

Vor zehn Jahren hatte die New York Times schon einmal Leipzig als „Place to Go“ bezeichnet. Diese Empfehlung spricht die Zeitung für 2020 erneut aus. Für den JVA-Beamten Kersten H. hingegen könnte ein Gefängnis bald ein „Place to Go“ sein. Er erschien heute nicht zu seinem Prozess zum Naziangriff auf Connewitz. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl. Und Leipzig bekommt überraschende Konkurrenz beim 365-Euro-Ticket in Sachsen, während Thüringen vielleicht bald von Rot-Schwarz regiert wird. Die L-IZ fasst zusammen, was am Donnerstag, den 9. Januar 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

SPD-Landtagsfraktion mit neuem Vorstand

Die Abgeordneten der SPD im Sächsischen Landtag haben heute turnusgemäß ihren Fraktionsvorstand gewählt. Dirk Panter wurde im Amt des Fraktionsvorsitzenden bestätigt. Neue Parlamentarische Geschäftsführerin und damit erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist Sabine Friedel.

„Lieder eines jüdischen Gesellen“ – Vortrag zu Georg Kreisler

Um den jüdischen Komponisten und Sänger Georg Kreisler (1922-2011) dreht sich ein Vortrag am Donnerstag, dem 16. Januar 2020. Die Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft lädt Interessierte herzlich 19 Uhr ins Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstr. 14, ein.

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz – Offizielle Jahreseröffnung!

Das Jahr 2020 hat kaum begonnen und schon gibt es die brandneusten Texte, Songs und sonstigen Außerirdischkeiten von Julius Fischer, André Herrmann, Franziska Wilhelm, Hauke von Grimm und Kurt Mondaugen. Live Poetry Elektrik mit der Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Support: Rainer Holl (Leipzig)

Linksfraktion im Landtag beantragt eine umfassende Aufarbeitung des Connewitzer Polizeieinsatzes

Die „Zeit“ verkörpert dieser Tage so ungefähr alle Widersprüche, zu denen Zeitungen fähig sind, die aus ihren Vorurteilen nicht herauskommen. Und die sich dennoch kritische Stimmen wie Mely Kiyak leisten, die in ihrer Kolumne darauf hinweist, dass Politikerinnen wie Saskia Esken sehr wohl das Recht und die demokratische Pflicht haben, einen Polizeieinsatz zu hinterfragen, der derart aus dem Ruder gelaufen ist wie der am 1. Januar in Connewitz.

Soziale Alternativen für unser Land – Warum Bewegungen wichtig sind

Am kommenden Donnerstag lädt die Leipziger Ortsgruppe der linken Sammlungsbewegung Aufstehen zu ihrer Jahresauftaktveranstaltung in den Felsenkeller. Nach einem Grußwort der Linken OBM-Kandidatin Franziska Riekewald wird die prominenteste Politikerin der Linken, Sahra Wagenknecht, zum Thema „Soziale Alternativen für unser Land - Warum Bewegungen wichtig sind“ sprechen.

Fehlt unentschuldigt beim „Connewitz-Prozess“: Amtsgericht erlässt Haftbefehl gegen angeklagten JVA-Schließer

Auch ein JVA-Bediensteter soll sich am brutalen Hooligan-Überfall auf Connewitz vor vier Jahren beteiligt haben. Zu seinem Gerichtstermin am Donnerstag fehlte er unentschuldigt. Der Richter erließ daraufhin einen Haftbefehl - konnte sich aber seltsame Seitenhiebe auf anwesende Reporter nicht verkneifen.

Der Liviaplatz im Waldstraßenviertel kann für drei Jahre zum Platz-Projekt werden

Offiziell gibt es den Liviaplatz gar nicht, obwohl er der repräsentativste Stadtplatz im Waldstraßenviertel ist. Der Bürgerverein Waldtraßenviertel veranstaltet hier seine Bürgerfeste. Nur im Alltag sieht der Platz eher aus wie eine überdimensionierte Parkfläche. Man fädelt sich zwischen geparkten Autos durch, um schnell zur kleinen Brücke über den Elstermühlgraben zu kommen. Nur zu logisch, dass der Stadtbezirksbeirat Mitte beantragt hat, dem Platz endlich Aufenthaltsqualitäten zu geben.

Betrügerische Inkassoschreiben im Umlauf: Verbraucherzentrale warnt vor Überweisungen ins Ausland

Derzeit wenden sich viele verunsicherte Brandenburger an die Verbraucherzentrale, die Post von dem vermeintlichen Inkassounternehmen PORTEX INKASSO AG erhalten haben. Die Verbraucherzentrale rät: „Zahlen Sie nicht!“

Viefeld (FDP): Leipzigs Digitalpakt diskriminiert Schulen

“Der neue Digitalpakt für Leipzigs Schulen ist absurd”, kritisiert Marcus Viefeld im Rahmen der Diskussionsrunde “Leipzigs Zukunft: eine digitale Stadt?” die jüngsten Digitalisierungspläne aus dem Leipziger Rathaus. Denn Mittel aus diesem Pakt – insgesamt immerhin 27 Millionen Euro – gibt es nur für Schulen, die dafür bis Juni ein fertiges medienpädagogisches Konzept vorlegen.

Haus-Garten-Freizeit & mitteldeutsche handwerksmesse 2020: Grüner geht immer

Deutschlands Großstädte boomen und damit auch der Wunsch nach etwas Grün im eigenen Wohnraum. Dem können die Besucher auf der Haus-Garten-Freizeit und der mitteldeutschen handwerksmesse nachgehen. Ob Infoveranstaltungen zu Pflanzenschutz und Baumschnitt, Mitmachworkshops, eine große Gartenlandschaft, zahlreiche Produkte rund um den Garten, lehrreiche Präsentationen oder die Ausstellung „Wege in die Zukunft – für dich und die Welt“ – das Thema „Grünes Wohnen“ präsentiert den Besuchern ein facettenreiches Programm.

Betroffene beraten Betroffene und deren Angehörige – Angebot Leipziger Depressionsselbsthilfegruppen

Mitglieder der Leipziger Selbsthilfegruppen bei Depression beraten seit vielen Jahren zweimal monatlich immer dienstags andere Betroffene und deren Angehörige. In Einzelgesprächen können diese hier ihre Fragen loswerden, Probleme ansprechen und Informationen erhalten.

70 Jahre Musikpädagogik an der Universität Halle – Auftakt zum Festjahr am 13. Januar

Die Abteilung Musikpädagogik, die heute zum Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gehört, begeht 2020 ihr 70-jähriges Gründungsjubiläum. Begangen wird das Jubiläumsjahr auch mit vielfältigen musikalischen Veranstaltungen: Den Anfang macht ein Konzertabend mit Studierenden der Gesangs- und Instrumentalklassen am Montag, 13. Januar 2020, 19.30 Uhr.

Trainingsauftakt für Leipziger Bundesliga-Handballer

Es geht wieder los: Am heutigen Donnerstag beginnt für die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig das Jahr 2020 auch sportlich. André Haber versammelt seine Mannschaft zum Trainingsauftakt in der QUARTERBACK Immobilien Arena. Der Cheftrainer ist sicher, "dass die Jungs die Zeit zwischen dem letzten Spiel und die freien Tage um den Jahreswechsel sehr gut genutzt haben."

GWZO erforscht Wirtschaftsbeziehungen zwischen sozialistischen Staaten und der „Dritten Welt“ in den 1970er Jahren

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Sonderforschungsbereich (SFB) 1199: „Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen“ für eine weitere Förderperiode verlängert. Dieser ist eine Kooperation der Universität Leipzig, des GWZO, des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL) und der Technischen Universität Dresden. Die zweite Förderperiode startete Anfang Januar 2020. Das GWZO ist mit einem eigenen Teilprojekt am SFB beteiligt, das nun seine Forschungen bis Ende 2023 fortsetzen kann.

Liegenschaftsamt will die Grünfläche an der Georg-Schwarz-Straße unbedingt verkaufen

Eigentlich war des Antrag des Stadtbezirksbeirates Altwest eindeutig: „Das Flurstück 24/19 der Gemarkung Leutzsch verbleibt dauerhaft im Eigentum der Stadt Leipzig.“ Was das Wirtschaftsdezernat der Stadt jetzt freilich als Alternativvorschlag vorgelegt hat, ist just das Gegenteil. Die Verwaltung will am Verkauf der 500 Quadratmeter großen Fläche gegenüber vom Leutzscher Rathaus festhalten.

Am 17. und 18. Januar: Beethoven-Programm von Sinfonieorchester und Chor der Leipziger Hochschule

2020 ist Beethoven-Jahr. Auch das Hochschulsinfonieorchester (HSO) wird in seinen diesjährigen Sinfoniekonzerten anlässlich des 250. Geburtstages Werke des Wiener Meisters aufführen. In den beiden Januar-Konzerten erklingt die Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II.

Aktuell auf LZ