9.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Soziale Alternativen für unser Land – Warum Bewegungen wichtig sind

Mehr zum Thema

Mehr

    Am kommenden Donnerstag lädt die Leipziger Ortsgruppe der linken Sammlungsbewegung Aufstehen zu ihrer Jahresauftaktveranstaltung in den Felsenkeller. Nach einem Grußwort der Linken OBM-Kandidatin Franziska Riekewald wird die prominenteste Politikerin der Linken, Sahra Wagenknecht, zum Thema „Soziale Alternativen für unser Land - Warum Bewegungen wichtig sind“ sprechen.

    Aufstehen wurde vor über einem Jahr gegründet, um sich als Sammlungsbewegung verschiedener linker Kräfte für die elementarsten Bedürfnisse der Bevölkerungsmehrheit einzusetzen und um eine starke Stimme für die Erhaltung des Friedens zu sein. Wie die derzeitige Eskalation im Nahen Osten und das für dieses Jahr geplante NATO-Großmanöver „Defender 2020“ zeigt, ist gerade die zweite Herausforderung brandaktuell.

    Neben der Hauptrede von Sahra Wagenknecht werden Mitglieder der Leipziger Ortsgruppe über ihre Arbeit und Aktionen der letzten Monate sowie die nächsten Aktivitäten informieren.

    Die Veranstaltung findet am 16. Januar 2020, um 18.00 Uhr, im Felsenkeller, Karl-Heine-Straße 32, statt. Einlass ist ab 17:00 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Eintritt frei.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ